Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

Arztbesuch in Varna  

  RSS

(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 457
7. August 2020 18:50  

Leider musste ich mich nun doch schweren Herzens entschließen, einen Arzt zu konsultieren, da meine Schmerzen so krass waren, dass ich weder liegen, stehen noch laufen konnte ohne diesen ziehenden Schmerz. Ich war in der Mladost Poliklinik in Varna bei einer Neurologin, unser bulg. Freund hat heute vormittag  angerufen und um 14 Uhr war schon Termin. Über eine halbe Stunde war ich bei der Ärztin. Nach einer intensiven Reflex- Kontrolle stand fest -Bandscheibenvorfall. Sie hat mir dann das alles am Wandbild der Wirbelsäule nochmal erklärt. Mir Spritzen, Tabletten auch Vitamintabletten und ein Schmerzgel aufgeschrieben. 30 Lewa habe ich dafür bezahlt.

Dann ab in die Apotheke, 10 Spritzen, samt Kanülen +10 Ampullen,Gel und noch 4 verschiedene Tablettensorten 70 lewa Unfassbar. 

Dann zu den Behandlungsräumen die 2 Spritzen setzen lassen also 1x Schmerzmittel 1x Vitamine und 5 Lewa bezahlt. Jetzt noch 4x die Spritzen setzen lassen, die Poliklinik hat 24 Stunden am WE geöffnet.

Auch wenn ich Arztbesuchen immer versuche aus dem Weg zu gehen, diesmal musste es sein.

Ich bin sehr zufrieden gewesen, keine Wartezeiten, super kompetentes med. Personal, überall wo ich war. Umgerechnet hat der ganze Spaß also um die 50 Euro gekostet

+nochmal 12,50 für 2x 5 Spritzen.

Ich hoffe, ich bin nach der Behandlung schmerzfrei und der Bandscheibenvorfall macht einen riesen Bogen um mich. 

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


Dieter und Ha-jo gefällt das
Zitat
(@califax)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 32
7. August 2020 19:10  

Vielen Dank für die ausführliche Schilderung !

Ich hab da jetzt mal kein "gefällt mir" druntergesetzt ... man könnte sonst meinen, mir gefiele dein derzeitiges Leiden 🙂 

Auch wenn der gezahlte Betrag tatsächlich recht gering ist - kannst Du über Deine deutsche KV etwas davon zurückerhalten ?

 

Wahhh - vergessen vorhin :

Selbstverständlich wünsche ich Dir gute Besserung !!


AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 457
8. August 2020 7:26  

Ich bin nicht mehr bei der deutschen KK pflichtversichert,sondern hier in BG

Da wir monatlich bis 2016 -----189 Euro bezahlt haben spare ich so gesehen immer noch deutlich viel. 

Ich musste hier bisher noch nie zum Arzt außer natürlich 2014. 

Ich bin halt ein Wirbelwind und soll jetzt langsamer machen. Im Moment natürlich 10 Tage straff schonen.... Zum Glück habe ich einen Mann, der mich unterstützt.

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
(@califax)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 32
8. August 2020 14:56  
Geschrieben von: @lavendura

Ich bin nicht mehr bei der deutschen KK pflichtversichert,sondern hier in BG

Da wir monatlich bis 2016 -----189 Euro bezahlt haben spare ich so gesehen immer noch deutlich viel. 

Ja, das ist wohl wahr.

Wenn ich das dann richtig interpretiere, seid ihr vor Erreichung des Rentenalters nach BG umgesiedelt ?

Denn als Rentner ist der Wechsel in die bulg. KK nicht mehr möglich, oder ?


AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 457
8. August 2020 17:32  

@califax ,ja wir haben 2011 das Haus gekauft, sind dann 2012 für immer nach BG one way ausgewandert, da war mein Mann 51 und ich bin hier dann 56 geworden.

Wir haben Haus, Firma uä verkauft, Rücklagen hatten wir auch und so können wir hier gut leben. 

Ich habe übrigens vergessen zu erwähnen, dass die KK in Deutschland ja auch 5 Euro also 10 lewa

pro Tablettenpackung abzieht. Ich habe 4 Packungen Tabletten verschrieben bekommen.

Also muss ich ja von den 70 lewa für das Rezept noch 40 lewa abziehen........

Einen schönen Sommerabend wünscht euch allen

Lavendura´

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


AntwortenZitat
(@ha-jo)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 111
8. August 2020 19:42  

@califax  habe es jetzt nicht mehr ganz genau im Kopf , ich meine , du hast bei Wechsel in die Krankenkasse der Rentner 1/4 Jahr Zeit zu wechseln , bzw. auszutreten . Eine Rückkehr ist dann aber nicht mehr möglich .

LG  Ha-Jo


AntwortenZitat
(@califax)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 32
8. August 2020 20:34  
Geschrieben von: @ha-jo

@califax  habe es jetzt nicht mehr ganz genau im Kopf , ich meine , du hast bei Wechsel in die Krankenkasse der Rentner 1/4 Jahr Zeit zu wechseln , bzw. auszutreten . Eine Rückkehr ist dann aber nicht mehr möglich .

LG  Ha-Jo

Warte mal, ich versteh jetzt vielleicht nicht so ganz richtig ...

Eine "KK der Rentner" ?? Gibt es sowas ?

Bleibt man als Rentenbezieher nicht Mitglied der (gesetzl.) KK, in der man vor Renteneintritt versichert war (bei uns die AOK als freiwillig Versicherte) ?

Geschrieben von: @lavendura

Ich habe übrigens vergessen zu erwähnen, dass die KK in Deutschland ja auch 5 Euro also 10 lewa

Du bezahlst Deine Medikamente und den Arztbesuch sozusagen privat zu 100% und die deutsche gesetzl. KK (so man denn noch Mitglied und dort versichert ist) zieht bei eingereichten Rechnungen den Eigenanteil/die Zuzahlung ab ??

Is nich wahr, oder ??

 

 

 


AntwortenZitat
(@ha-jo)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 111

AntwortenZitat
(@califax)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 32
11. August 2020 19:51  
Geschrieben von: @ha-jo

@califax schau mal unter [ ... ]

Vielen Dank für den Link !

Allerdings finde ich die Aussage in der Überschrift doch etwas irreführend - man bleibt (so man vor Rentenbezug gesetzlich versichert war) also in "seiner" Krankenkasse.

Dabei ist es wurscht, ob man pflichtversichert (bis zur Bemessungsgrenze) oder freiwillig versichert (Einkommen oberhalb der Bemessungsgrenze) war.

Die Zuordnung zur KVdR ist lediglich organisatorisch / zuständigkeitstechnisch.

Gut zu wissen ...


AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 457
12. August 2020 6:54  

@califax

doch 2014 war das bei mir so, ich war bei der BKK.

Aber warum wundert dich das denn?

In Deutschland zahlt man doch auch pro normale Medikationspackung bei rezeptpflichtigen Medis

5 Euro und für große Packungen 10 Euro dazu.

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


AntwortenZitat