Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

Hokkaido  

  RSS

(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 457
26. August 2020 12:14  

Nun habe ich schon zum 2. Mal im August Hokkaidosuppe gekocht. 

So eine mega tolle, auch vergetarische Köstlichkeit. Eben habe ich nun 2 Hokkaidos geschnippelt und wecke sie in Gläser im Backofen ein. So kann ich auch im Winter diesen Traum zur Suppe verarbeiten. 

Falls jemand Interesse am Rezept hat, werde ich es auch hier einstellen.

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


Zitat
(@nikolaus)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 176
5. September 2020 13:38  

So, heute haben wir Hollunder bekommen. Auf dem Bazar,wie immer bei unseren Romas, frisch gepflückt.5 kg, für 20 Leva. Ist jetzt im Dampfentsafter. Auf die Marmelade freuen wir uns schon riesig. 😀 😀 

 

Stegi.


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 176
5. September 2020 15:29  

Das ganze Haus riecht intensiv nach Hollunder. Mir scheint, der Saft ist stärker als der vom deutschen Hollunder. Hat jemand Erfahrung schon damit gemacht? Meine Frau sagte, ich werde noch Heidelbeeren und Orangen mit dazu machen. Mal sehen was das gibt. Ach so, ich wundere mich, dass im Moment keiner etwas Posten tut. Meine Frau fragt schon, gibt's nichts neues? Liebe Grüsse. Nikolaus

Stegi.


AntwortenZitat
(@ha-jo)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 111
5. September 2020 20:19  

@nikolaus  Ist schon seltsam , aber mir war noch nie bewußt , das Holunder riecht !? Ist es Holunder , oder Zwergholunder ?

 Ich persönlich werde keinen Zwergholunder verwenden . Das ist das Zeug , das am Wegrand u.ä. steht , ca. 1 m hoch . gibt unterschiedliche Meinungen darüber .  Ansonsten sind 4.-Lewa pro Kilo sehr teuer .

Gruß Ha-Jo


AntwortenZitat
(@ha-jo)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 111
5. September 2020 20:21  

Beschreibung

 
Illustration aus Flora Batava, Volume 18

 
Früchte

Der Zwerg-Holunder ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 60 bis 150 Zentimeter erreicht und unterirdische Ausläufer bildet.[1] Die Blätter sind gefiedert und bestehen aus sieben bis neun lanzettlichen, 5 bis 15 Zentimeter langen, fein gesägten Fiederblättchen.[2] Die Nebenblätter sind blattartig.[1]

Die Blütezeit reicht von Juni bis August. Zahlreiche Blüten stehen in 5 bis 10 Zentimeter langen, flachen, doldenrispigen Blütenständen zusammen. Die weißen Blüten sind bei einem Durchmesser von etwa 7 Millimetern radiärsymmetrisch.[3] Die Staubbeutel sind rot und färben sich später schwarz.[1] Als Früchte werden schwarze, beerenartige Steinfrüchte gebildet. Der Zwerg-Holunder hat einen widerlichen Geruch.[3]

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 36.[4]

Giftigkeit

Alle Pflanzenteile sind giftig, besonders jedoch die Samen der schwarzen Beeren. Die Hauptwirkstoffe in den Früchten sind ein giftiger Bitterstoff mit den beiden Esteridoidglykosiden Ebulosid und Isoswerosid, daneben Kaffeesäure, p-Cumarsäure und Spuren eines Blausäureglykosids. Aus dem methanolischen Extrakt der Wurzel wurden 14 Substanzen isoliert, unter anderem Ebulosid, 7-Hydroxyebulosid, 6´-O-β-D-Apiofuranosylebulosid, Isoswerosid, Secoebolosid, Morronisid und Koaburasid.[5]

Die akute Toxizität der Wurzel liegt im ungefährlichen Bereich und ist während der Blütezeit am größten.[5]

Bei der Aufnahme von Früchten traten spontanes Erbrechen, Übelkeit und Durchfall auf; auch tödliche Vergiftungen sind bekannt.

Quelle : Wikipedia

Ha-Jo


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 586
5. September 2020 22:05  

Hallo Nickolaus, unser Holunder im Garten riecht ganz normal bei der Verarbeitung und wir haben hier auch noch keinen auf dem Markt gesehen. Ob es hier verschiedene Sorten gibt  - ich weiß es nicht - . aber wenn Du den Holunder auf dem Markt gekauft hast, könnte er auch als Heilmittel verkauft worden sein. - ich weiß es nicht - . Auf alle Fälle muss die lat. Bezeichnung Sambucus nigra heißen. Ich gehe immer nach meiner Intuition. Was mir im Moment nicht gefällt, ( was mir stinkt) wo ich unsicher bin oder etwas ablehne, das bekommt mir auch nicht. LG Eli

Поздрави Ели - https://einfachlebeninbg.wordpress.com/
Scivias - Wisse die Wege


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 176
6. September 2020 6:29  

@ha-joDanke für Deine Mitteilung. Ist denn Zwerghollunder giftig. Die Beeren und die Stiehle sehen genauso aus wie wir es von De kennen. Hatte nur stark gerochen beim Entsaften. 

Stegi.


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 176
6. September 2020 6:33  

@eliWir hatten den Hollunder bestellt und 2 Tage später konnten wir ihn abholen. Jetzt sind wir aber verunsichert. 

Stegi.


AntwortenZitat
Rosenrot
(@rosenrot)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 79
6. September 2020 6:48  

@nikolaus

Hallo, in der Regel werden nur die Beeren des "kleinen Hollunders" verkauft. Wird hier als Volksheilmittel gehandelt, unter anderem als Mittel zur "Blutreinigung". Kann sehr erhebliche Nebenwirkungen auslösen, so Durchfall und Übelkeit. Ich würde die Finger davon lassen und die Sache als "Lehrgeld" abhaken.

Die Einheimischen kochen da übrigens keine Marmelade draus, sondern schichten das wechselweise mit Zucker in Burkanis (Einnmachgläser) und nehmen dann morgens einen Löffel als "Medizin".


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 176
6. September 2020 6:55  

@rosenrotOk. Danke. Habe jetzt auch mal Googl gefragt und sind zu der Entscheidung gekommen alles wegzuschütten. Gesundheit geht absolut vor. Wussten gar nicht das es Zwerghollunder gibt. Als Lehrgeld abgehackt. Vilen Dank und schönen Tag euch allen. 

Stegi.


Eli gefällt das
AntwortenZitat
(@nikolaus)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 176
6. September 2020 6:59  

Wir werden den Romas auch keine Vorwürfe machen. Die wussten ja nicht das wir den Schwarzen Hollunder gemeint haben. 

Stegi.


AntwortenZitat
Rosenrot
(@rosenrot)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 79
6. September 2020 7:08  

@nikolaus

Das ist mit sicherheit die richtige Entscheidung.

Jetzt kommt ja die Zeit der Weinernte, und der Tschuschkopek wird auch nicht arbeitslos sein, oder? Also, es gibt immer was zu tun .... dann gehts ja schon weiter mit dem Sauerkraut einlegen. Leider habe ich dieses Jahr die Zeit der grünen Walnüsse verpasst. Daraus ein Likör ist der Hammer... 


AntwortenZitat
Rosenrot
(@rosenrot)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 79
6. September 2020 7:11  

@nikolaus

Natürlich kannst du denen keinen Vorwurf machen. Den Hollunder vom Baum kennen sie vermutlich gar nicht bzw. wären völlig entgeistert, wenn sie erfahren würden, dass ihr daraus Marmelade kochen wollt...


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 176
6. September 2020 7:22  

@rosenrotNochmals vielen Dank. Das hätte ja buchstäblich in die Hose gehen können, oder noch mehr. Werden das ganze Zeug gleich entsorgen. Liebe Grüße von uns Klaus und Steffi 

Stegi.


AntwortenZitat
(@ha-jo)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 111
6. September 2020 8:13  

@nikolaus  Das ging ja grade noch mal gut . Es lebe das Internet und auch , das man solch "einfache Dinge" mal posten kann . Ca 2 min nach meiner Antwort schrieb ich dir, bzw. dem Forum noch einen Beitrag aus Wikipedia .Doch es ist Wochenende und so hängt er noch in der Warteschleife . Und richtig : hier kennt verwendet niemand "unseren" Holunder als Saft oder Gelee .

Je nach Vorkommen ( Menge) sind dann aber 4.-Lewa / kg tragbar . Doch warum sammelt ihr nicht selber , kostet nichts außer Zeit und ihr wisst , was ihr habt .

Schönen Sonntag   Ha-Jo


AntwortenZitat
Rosenrot
(@rosenrot)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 79
6. September 2020 8:30  

@nikolaus

Bitte gerne. Dafür gibts ja das Forum. 😀 


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 176
6. September 2020 8:37  

@ha-joNa, wir werden gleich mal losziehen und schauen ob es noch Hollunder gibt. Wir kennen eine Stelle da wachsen richtige hohe Büsche. Natürlich nur der schwarze. Da wir wussten das die Bulgaren da auch schon ernteten haben wir uns zurückgehalten.Die Bulgaren trocknen die Beeren, was sie dann damit machen, keine Ahnung. Schönen Sonntag. Nikolaus

Stegi.


AntwortenZitat