Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

Maklerkosten für Besichtigungen?


 Elfi
(@elfi)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo,

wir wollten uns demnächst in Bulgarien einige Immobilienobjekte zeigen lassen. Ich bin es eigentlich aus Deutschland gewohnt, dass Makler diese "kostenlos" (im Sinne üblicher Kosten einer Geschäftsanbahnung) durchgeführt werden, da diese ja an der Provision verdienen. Mittlerweile ist das glaube ich sogar gesetzlich so geregelt. Nun habe ich aber ein Schreiben von OKBulgaria erhalten, in dem steht, ich müsse für eine Besichtigungstour 40 Euro bezahlen. Meine Frage: Ist das Abzocke oder üblich in Bulgarien? Sehr vertrauenserweckend ist das jedenfalls erstmal nicht.

Danke.


Zitat
Themen-Schlagwörter
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 728
 

Hallo Elfi,

ich nenne das Abzocke pur.

Wir haben 2011 unser Haus gekauft und wurden sogar von der Immo-Firma vom Flughafen abgeholt-kostenlos. Wir haben nie einen Euro für eine Tour bezahlt, wir haben von uns aus unsere Maklerin zum Kaffee oder Essen eingeladen, das war es aber schon. Und es war nicht sicher, ob wir bei denen auch was finden.

Aber ich hoffe, hier melden sich Leute die aktuell gekauft haben und berichten von ihren Erfahrungen.

In 8 Jahren kann sich sicher selbst in BG auch was verändern.

Ich wünsche dir von Herzen, dass du deine Traum-Immobilie findest.

LG Lavendura

 


AntwortenZitat
(@silke)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 6
 

Hallo Elfi,

wir haben im Mai 2019 zwei Besichtigungstouren mit den Unternehmen http://www.homesdirect-bg.com/ und vtbulgaria gemacht (um Veliko Tarnovo herum) und in beiden Fällen sind uns keine Kosten dafür in Rechnung gestellt worden.

 Wir haben auf einer der Fahrten auch genau danach gefragt, denn immerhin dauert so ein Termin den ganzen Tag und dem Makler entstehen auch Kosten für Auto und Benzin. Die Antwort, die wir bekommen haben war die, dass es sich dabei um eine Mischkalkulation handelt und über alle Kunden hinweg wohl okay sei.

Viele Grüße
Silke


AntwortenZitat
BulgarienSuse
(@bulgariensuse)
Mitglied Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 68
 

Guten Morgen,

unser Makler hatte auch nichts verlangt. Hat uns auch durch die Gegend gefahren, welche Dörfer uns gefallen würden. Wir haben ihn auch zum Kaffee eingeladen, die Fahrten waren umsonst. Aber dafür hat er ja seine Provision erhalten...


AntwortenZitat
 Elfi
(@elfi)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 8
Themenstarter  

Dankeschön für eure Erfahrungen. Mit OKbulgaria hat aber in dieser Hinsicht noch keine Erfahrung?


AntwortenZitat
(@diekmannklaus)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 39
 

@elfi

Wir haben im März diesen Jahres mit OK Bulgaria mehrtätig verschiedene Objekte angeschaut

Aber eine Gebühr für  die Besichtigungen haben wir nicht bezahlen müssen. Davon war auch nie die Rede.

Und ehrlich gesagt, würde ich doch keine Gebühr für Besichtigungen bezahlen, die verdienen doch beim Kauf und bekommen Provision. 
Das würde ich denen dann auch so sagen, entweder die zeigen die Objekte kostenlos, oder ich suche mir einen anderen Makler.


Lavendura und BulgarienSuse gefällt das
AntwortenZitat
BulgarienSuse
(@bulgariensuse)
Mitglied Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 68
 

Wir haben 2016 auch über okBulgaria gekauft...


AntwortenZitat
(@ruediger)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 5
 

Buyinbulgaria gekauft, wurden den ganzen Tag von Dorf zu Dorf gefahren, und auch hier war keine Rede von Kostenbeteiligung. Im Gegenteil, wenn wir Fragen haben zu Handwerkern usw. werden wir weiterhin betreut.


Lavendura gefällt das
AntwortenZitat
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 728
 

 👍 👍 👍 👍 👍 So war es auch 2011.als wir da gekauft haben. 

LG Lavendura


AntwortenZitat
(@hasabg)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 79
 

Hallo zusammen,

nun, bei uns war es auch so. Wir wurden den ganzen Tag durch die Gegend gefahren ohne Kosten. Natürlich haben wir unsere Maklerin auch zum Essen und Kaffee trinken eingeladen. Auf Grund mancher großen Strecken habe wir ihr auch mal eine Tankladung bezahlt. Dadurch geniesen wir auch noch nach dem Kauf vollen Service für die ganzen Ummeldungen (Wasser, Strom, Gemeinde) Wir stehen regelmäßig in telefonischem Kontakt. Wir haben bei "buyinbg.com" gekauft.


AntwortenZitat
(@lisitsa)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 4
 

Miete:

Besichtigungen sind GRATIS. Meistens wird bei mieten eine MMonatsmiete als Courtage genommen. VIele nehmen auch nur eine halbe.

Kauf:

Sind Besichtigungen ebenfalls Gratis.


AntwortenZitat
(@ichbingeloescht)
Gold Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 476
 

@lisitsa

Ja, so sollte es sein! Mein Makler hat für die Besichtigungen der (Kauf-)Wohnungen auch kein Geld genommen und auch keine Provision ausgewiesen. Nach dem notariellen Kaufvertrag wollte er dann eine Provision - nicht so üppig wie in Deutschland, aber dennoch. Habe ihm gesagt, dass ich diese nicht bezahle, da dt. Kunden sehr sensibel seien, wenn man im Nachhinein (!) eine Provision möchte. Hat er sofort akzeptiert...und weist heute in manchen seiner Angebote eine Provision aus. Wir haben heute noch besten Kontakt und er hat mir bei den Behördengängen sehr geholfen (natürlich nicht unentgeltlich, aber ok. für mich). Achtung: Niemals vorher etwas bezahlen nach dem Motto "Verrechnung bei Kauf" usw. Ich bin da seinerzeit wahnsinnig mit einem hohen Verlust auf die Schn....gefallen! Nicht unter Druck setzen lassen, weil es soooo ein schönes Objekt ist! Schade, dass man hier im Forum - als Warnung für andere - solche Makler nicht mit Vollnamen nennen darf! Es würde mich aber nicht überraschen, wenn die Kosten für (oft mehrtägige) Besichtigungen versteckt im Angebotspreis enthalten sind - auch bei den seriösen Unternehmen/Maklern...

 


AntwortenZitat
aiyanna
(@aiyanna)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 90
 

Wir haben uns dieses Jahr eine Wohnung in einer Ferienanlage gekauft. Natürlich über einen Makler, der nach bulgarischer Sitte hälftig von Käufer und Verkäufer bezahlt wird, wie uns eine bulgarische Freundin verriet.

Durch die Gegend fahren mußten wir nicht, denn wir wollten eine Wohnung in einer ganz bestimmten Ferienanlage.......in dieser oder keiner. Smile

Zu unserer Überraschung hat dann doch der Verkäufer die Provision bezahlen müssen und wir bekamen trotzdem einenVoll-Service (von Konto-Eröffnung über nötigen Schriftwechsel bis zu Begleitung zu Anwalt und Notar) bis zur Schlüssel-Übergabe.

Alles viel unproblematischer als wir anfangs gedacht haben und den Rest erledigt das Anlagen-Management für uns.......auch ganz unproblematisch.

 

 


AntwortenZitat