Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

[Setzen] Umgang mit bulgarischer Polizei, dem Zoll und anderen Behörden  

  RSS

Dieter
(@dieter)
Neues Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 9
24. Januar 2020 2:52  

Erwarten Behördenbedienstete für die flüssige Abwicklung kleinere Geldzuwendungen oder ist das streng verboten? Eine Einwanderin berichtete, sie hätte mit ihrer Katze die bulgarische Grenze nur passieren können, nachdem sie einen Zwanzigeuroschein in in den Gesundheitspass des Tieres gelegt hatte, weil das Tierfoto fehlte. Was habt Ihr für Erfahrungen diesbezüglich oder sollte man aus rechtlichen Gründen so etwas hier nicht diskutieren?


Helga gefällt das
Zitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 522
24. Januar 2020 13:55  
Geschrieben von: @dieter

Erwarten Behördenbedienstete für die flüssige Abwicklung kleinere Geldzuwendungen oder ist das streng verboten? 

Hallo Dieter, da  musst Du mal ins bulgarische Gesetzbuch schauen 🤓 ob das streng verboten ist. 😀 Und falls jemand so etwas macht, schreibt er es wahrscheinlich nicht hier nieder. Wir hatten bisher nur einmal ein  Problem mit Behörden. Als wir unseren Hänger ummelden wollten und der nicht im BG System verzeichnet war. Der Polizist bei der Zulassungsstelle war unfreundlich. Nun, die Wörter die er benutzte, hatten wir nicht in unserem Wortschatz und wir haben Ihn absolut nicht verstanden. Er meinte, wir sollten erst mal bulgarisch lernen. Ich habe dann gesagt, er kann ja unser Lehrer werden, da musste er lachen und das Eis war gebrochen. Die Bulgaren, die mit uns in der Schlange standen, haben dann bei Abholung am Nachmittag meinen Mann auf die Schulter geklopft, denn sie hatten ja auch mitbekommen, das es mit dem Hänger Probleme gab. 

Alle Anderen waren sehr nett. Natürlich muss man manchmal bischen Geduld aufbringen und nochmal hingehen. Uns ist es auch schon mehrmals passiert, das uns Bulgaren geholfen haben, die mit in der Schlange standen. Einmal hat ein junger Mann, der deutsch konnte, uns alles nochmal auf deutsch erklärt und einmal hat ein Mann uns ein Protokoll in kyrillisch geschrieben. Das können wir zwar auch, aber es geht eben etwas langsamer als bei den Bulgaren und er wollte uns unbedingt helfen. LG Eli

Поздрави Ели - Wenn Du nicht mehr bei Facebook und Co bist, erkennst Du Deine wirklichen Freunde. Scivias - Wisse die Wege


Helga, Dieter, BulgarienSuse und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 789
24. Januar 2020 15:55  
Geschrieben von: @dieter

Erwarten Behördenbedienstete für die flüssige Abwicklung kleinere Geldzuwendungen oder ist das streng verboten? Eine Einwanderin berichtete, sie hätte mit ihrer Katze die bulgarische Grenze nur passieren können, nachdem sie einen Zwanzigeuroschein in in den Gesundheitspass des Tieres gelegt hatte, weil das Tierfoto fehlte. Was habt Ihr für Erfahrungen diesbezüglich oder sollte man aus rechtlichen Gründen so etwas hier nicht diskutieren?

ich habe zwar keine erfahrung damit, würde es aber auch nicht probieren 😜 wenn man an den falschen gerät....... 😪 😪 

im übrigen kann man hier alles zum thema bulgarien diskutieren. 🙂

https://www.bulgarien-franz.de
https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de


Dieter und Helga gefällt das
AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
25. Januar 2020 9:39  

@bulgarien-franz

Vorweg: Meine Erfahrungen sind nur meine (!) und beziehen sich auf einzelne (!) bulgar. Behörden. Für die schnellere Bearbeitung der Lichna-Karte habe ich einen "Obulus" gezahlt und auch beim KAT, da mein Austauschmotor nicht in den (dt.) Papieren stand. Man hat mir seinerzeit schon verdeutlicht, dass die Bearbeitung sonst nicht weitergeht...Zwei Mal je 20,00 Euro. Verkraftbar, aber dennoch...Klar, die Polizei ist auch eine Behörde, aber hier hatte ich noch keinen direkten Kontakt mit ihr. Mein bulgar. Nachbar hat mir in einem Gespräch gesagt, dass man insbesondere bei der Polizei gegen Korruption vorgehen würde und man es unterlassen sollte, z. B. bei einem Verkehrsdelikt Geld anzubieten, da dies nach hinten losgehen könnte. Wie Du es auch richtig so siehst - man weiß nicht, an wen man gerät - den "Empfänglichen" oder den staatlich Korrekten... 


Helga, Bulgarien-Franz und Dieter gefällt das
AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
25. Januar 2020 18:47  

(M)eine Ergänzung, wie es so heisst "aus gegebener Veranlassung": Habe heute im Fernsehen einen interessanten, wenngleich auch bezeichnenden Beitrag über die Wasserversorgung in Pernik gesehen. Wasser wurde jahrelang aus dem Studna-See illegal abgezogen und dieser ist jetzt fast trocken, so dass die Bewohner mit häufigem Wasserabstellen konfrontiert sind. Wasserqualität soll furchtbar sein. Fördergelder für die Leitungssanierung sind verschwunden...Der Leiter der örtlichen Wasserbehörde wurde wegen Missmanagements entlassen und der Staatsanwalt ermittelt...D.h., man geht vor (vielleicht noch nicht durchgängig und konsequent, aber immerhin!) 


Helga und Dieter gefällt das
AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 789
26. Januar 2020 5:48  
Geschrieben von: @jette

Für die schnellere Bearbeitung der Lichna-Karte habe ich einen "Obulus" gezahlt

Das glaube ich dir schon Jette, denn ich hab solche dinge auch schon von anderen gehört. Aber wie gesagt, trauen würde ich mich das selbst nicht. bin halt ein schisser! 🙂

https://www.bulgarien-franz.de
https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de


Helga gefällt das
AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
26. Januar 2020 11:11  

@bulgarien-franz

Ich bin keine "Schisserin" und hätte meine "Obulusse lieber ins Kaffeetrinkengehen gesteckt. Und freiwillig habe ich sie auch nicht angeboten! Man hat mir jedoch - wie geschrieben  - entspr. Hinweise  gegeben...Und wenn man abhängig ist, dann bleibt einem wenig bis keine Wahlmöglichkeit, oder? Bin stets für korrekte Geschäfte, aber leider war ich eben nicht von diesen "Abgaben" gefeit. `Ne Quittung kriegst Du nicht (ha, ha, ha).  Anzeigen? Mit welchen Erfolgsaussichten, wenn man Frau und Gast in diesem Land ist!? Wünsche Dir und allen anderen, dass Ihr  Kaffee trinken gehen könnt...! 


Helga und Lavendura gefällt das
AntwortenZitat
Helga
(@zehetmaier-helga)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 132
26. Januar 2020 22:44  

Puhhhh! - das ist ein heikles Thema! - und es ist ein menschliches Thema, ich denke sogar weltweit! 

Dennoch habe ich jetzt gerade Lust darauf, meine Meinung hier kund zu tun! Das mit Dieters Katze ist für mich nachvollziehbar (obwohl ich keine Haustiere mehr habe) ich hätte wohl auch versucht, mein Versäumnis auf diese Art und Weise zu lösen, sprich ich hätte versucht für meinen Fehler (fehlendes Foto) mein Gegenüber dazu zu bringen, dass er jetzt mal kurz "ein Auge zudrückt" !!!

Eli hat das verbal und einem Lächeln bewältigt! - ich erlebe auch häufig, dass dies überraschend gut funktioniert!

Was Jette erzählt klingt ja schon nach Erpressung! Eine Express-Sendung bei der Post kostet ja auch einen Aufpreis, deshalb wäre es fair, wenn man dem Kunden die Möglichkeit der Entscheidung anbietet. z.B. normale Bearbeitung dauert sechs Wochen, Express-Bearbeitung in einer Woche kostet ... - und das mit dem Wasser ist für mich Diebstahl und Betrug auf höchster Ebene! 

So und jetzt zu mir und meinen Erfahrungen und Gefühlen in unserem Gästebetrieb: wir holen Gäste vom Bahnhof ab und bringen sie wieder hin! - heimliche Erwartung = Trinkgeld! Wir reservieren Tische, bestellen Taxis! - heimliche Erwartung = Trinkgeld! Wir kopieren, recherchieren, drucken, beraten, usw., usf. - Dienstleister eben!

An meine Grenzen stoße ich, wenn z.B. jemand ein Einzelzimmer bucht (unsere Einzelzimmer haben 140 cm breite Betten) und dann mit Mann und Kind anreist. Wenn ein Zimmer gebucht wird und dann heimlich ein Hund mitgebracht wird. Wenn im Zimmer geraucht wird und dann unsere Putzfee mit 10 Euro Trinkgeld bestochen wird, um den Geruch zu bereinigen, obwohl ich gleichzeitig die Arbeitszeit bezahlen muss. 

Also wie gesagt, ich persönlich denke, dass vieles menschlich ist?! - oder wie seht ihr das?

Ach ja - und ich mache es genau so! - ich verteile auch gerne Aufmerksamkeiten. Mit den Menschen mit denen ich zusammen arbeiten muss und von denen ich Unterstützung brauche, die beschenke ich gerne. z.B. mein Team, Steuerberater, Anwalt, Touristinformation, meine Handwerker, unsere ortsansässigen Firmen etc. 

Und nun zu diesem Forum! - IHR ALLE HIER SEID AUCH DIENSTLEISTER! - Ihr stellt euer Wissen, eure Erfahrung und viel von eurer Freizeit zur Verfügung!!! - IHR HABT ALLE HIER EINEN OBOLUS VERDIENT !!!

Wenn es mit unserer Auswanderung klappt, dann mach ich ne riesen Gartenparty! - versprochen! - das ist mir dieses Forum hier wert!  

 

 


Lavendura und BulgarienSuse gefällt das
AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
26. Februar 2020 11:38  

Komme gerade von meinem ersten bulg. "TÜV". 200 Lv bezahlt, incl. Ölwechsel. Empfinde ich als teuer! Nur eine Rechnung über 50 Lv von der Zulassungsstelle erhalten, für den Rest keine Rechnung! Dann sagte man mir, man hätte bei der Zulassungsstelle mein Auto ewig gesucht im PC und soll ein Firmenfahrzeug sein. Nein! Kurios: Vor dem "TÜV" musste ich gestern - im gleichen Ort - die Steuer in der "Obtschina" bezahlen und da war mein (Privat)-Fahrzeug im PC erfasst. Ich merke, dass ich mich äußerst in Geduld hier üben muss. In D hätte ich vermutlich gleich gefragt, ob sie den "Laden" im Griff haben und dass ich auf eine Rechnung über die ausgeführten Arbeiten bestehe. Aber was will man hier machen? Trösten würden mich nur ähnliche Erfahrungen anderer Bulgarien-Auswanderer...Oder kann ich mich wieder einmal nicht des Verdachts erwehren, dass man es mit einer alleinstehenden Frau mal versuchen kann...beim Geschäftemachen?


AntwortenZitat
(@henrich45)
Schätzbares Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 49
27. Februar 2020 17:39  

Hallo Jette, da haben sie dich eindeutig abgezockt. Der TÜV kostet um die 40 Lewa. Und ein Ölwechsel kostet auch nicht viel. Da mußt Du erst mal bei echt guten bulg. Freunden nachhören, bevor du solche Preise bezahlst, was könnte das kosten. Auch wo eine ordentliche Werkstatt ist und vorher immer nach dem Preis fragen, überall! Egal wo, ob Taxi, Reifenwechsel, TÜV usw.. Wir gehen einfach wieder, wenn es uns zu teuer erscheint. Leider denkt man hier, wir Deutschen haben genug Geld und so entstehen die Preise. Ist nicht schön, leider.


AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
28. Februar 2020 14:42  

@henrich45

Ich glaube, ich bin (doch) nicht abgezockt worden. Habe gestern in 2 Werkstätten in Varna nach Ölwechsel und TÜV - zum Kontrollieren - nachgefragt und beide sagten, dass das bei 5 Liter Öl, das  "meiner"  braucht und in Abhängigkeit der Marke/Qualität, zzgl. Filter, zwischen 100 und 150 Lv fällig werden. TÜV kostet ca. 50 Lv. Damit komme ich rein rechnerisch auf die gezahlten 100 Euro und selbstverständlich  muss der "Autofritze" bei seiner Arbeit auch verdienen. Dein Hinweis, dass Ölwechsel "nicht viel kostet", hilft leider niemanden weiter ohne einen Kostenbezug! Recht hast Du, dass ich demnächst vorher (!) den Preis erfrage! Und ich stimme Dir auch zu, dass man oft glaubt, alle Deutschen seien reich. Habe hier schon einige "aufgeklärt" bzw. desillusioniert über die Kosten des Lebens in Deutschland.

 


Lavendura und Helga gefällt das
AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 395
28. Februar 2020 18:03  

Hallo Jette,

wir sind seit 2012 bei Bosch ganz in der Nähe der Metro, mit allem was unser Auto betrifft. Bei längerer Warte - oder Reparaturzeit haben die auch Mietautos für 30 lv./Tag.

Ob die jetzt teurer als Werkstatt xyz ist, ist egal der Service ist für uns top.

Gegenüber von der Metro ist unsere Werkstatt für Reifenwechsel, bei Bedarf kann man für einen Aufpreis da seine Reifen einlagern lassen.

Allen einen schönen Abend wünscht Lavendura

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
28. Februar 2020 22:03  

@lavendura

Danke für den Tipp. Mir geht es nicht um das Feilschen wegen ein paar Stotinki, aber angemessen sollten die Preise (generell) sein. Insofern sind mir Preise nicht egal...Apropos Mietwagen: Ich habe heute für den Monat April einen Mietwagen für 1 Woche mit Vollkasko und freie Kilometer reserviert (Ford Fiesta). Der Preis beträgt 116 Lv. Deine Werkstatt würde rein rechnerisch fast das Doppelte berechnen. Ich rechne fast alles in "Capuccino-Einheiten" um - da bleibt dafür noch was "hängen". Nichts für ungut! Schönes Wochenende! 

 


AntwortenZitat