Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

Bewässerungskosten und Amortisationszeit  

Seite 2 / 2
  RSS

 Ruru
(@ruru)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 92
19. Juli 2020 19:21  

@bulgarien-franz

für was möchtest du das Wasser verwenden?

Welche Größe hat das Dach, wo du den Regen auffangen kannst?

Ich hatte auch über Tanks nachgedacht um meinen 38 Loch Platz zu beregnen.

Aber dann kommen ja wieder die Algenprobleme, wenn das Wasser im Tank steht.

Gruß

Rudolf

 

 


AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 800
19. Juli 2020 19:28  

algenproblem kann natürlich auftreten, es gibt aber auch möglichkeiten dem entgegen zu wirken.  wir wollen das wasser nur um unseren nutzgarten und rasen damit zu gießen.

es sind insgesamt zwei dächer wobei bis zur finalen auswanderung nochmal zwei kleinere dazu kommen 🙂 die gesamt qm-zahl habe ich jetzt nicht. wenn es soweit ist, schau ich mir die niederschlagszahl/jahr genau an und rechne aus, wie lange es dauert bis die container voll sind, bzw. wieviele ich max einsetzen kann.

für unsere bedürfnisse reicht das aus, auch in anbetracht der tatsache, dass der wasserpreis wohl jahrlich etwas steigen wird.

bei einem 38 loch platz, ist ein brunnen natürlich ein muss! 🙂

https://www.bulgarien-franz.de
https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de


AntwortenZitat
 Ruru
(@ruru)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 92
20. Juli 2020 15:02  

@bulgarien-franz

Hallo Franz,

mein Nachbar hat vor einem Monat einen Brunnen bekommen.

Die sind erst bei 100 Metern auf Wasser gekommen!

Er braucht das Wasser aber wegen eines neuen Pool um das Wasser ständig zu wechseln.

Seine Idee: frisches Wasser anstelle Chemie.

Ich selber bleibe bei kommunalen Wasser. Bevorratung in Tanks, nie wieder!


AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 800
21. Juli 2020 5:39  

100 meter? heftig!

ich denke mittlerweile die bevorratung in tanks reicht für unsere bedürfnisse. was ist denn deine negative erfahrung mit tanks, außer das algenproblem?

https://www.bulgarien-franz.de
https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de


AntwortenZitat
 Ruru
(@ruru)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 92
21. Juli 2020 7:35  

@bulgarien-franz

nur Algen und Schmutzansammlung.

Wir hatten Tanks auf Mallorca, früher war häufig Wasser nicht vorhanden.

Über die Wasserleitung kam ja viel Schmutz.

Später hatten wir dann für die Hauswasserversorgung einen großen Filter mit Salz.

Für Trinkwasser hatten wir eine kleine Filteranlage (Untertisch) in der Küche,

Diese Untertischanlage haben wir auch hier montiert.

Ich habe keine Lust zur Flaschenschlepperei.


AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 800
22. Juli 2020 8:20  

ah, ok. ich verstehe.

dann bin ich ja beruhigt. denn für den rasen und das bissel nutzgarten was wir hobbymäßig betreiben werden, reicht wasser aus den tanks eigentlich. brunnen wäre halt schöner gewesen, aber ist mir alles zu umständlich und risikobehaftet 🙂

im übrigen habe ich eine bekannte in Balgarevo. die hat sich einen brunnen bohren lassen. im ersten loch bei ca. 20 meter ist der bohrer am gestein gebrochen. aus dem zweiten loch was sie jetzt hat, kommt zwar wasser, reicht aber max. für 3 monate. der rest des sommers liegt die pfütze trocken...lol..... zwei löcher im boden und keinen echten nutzen. und trotz das sie bulgarin ist, musste sie den ganzen pfusch bezahlen. sowas soll es auch geben! 🙁

ich drücke jedem die daumen der sich einen brunnen bohren lässt und hoffe das er auf profis stößt. ach und noch was: jeder brunnen muss angemeldet werden. nur mal so am rande, falls es noch nicht erwähnt wurde.

 

aber bitte nicht von mir beeinflussen lassen. es gibt ja auch viele positiv-beispiele!

 

https://www.bulgarien-franz.de
https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de


AntwortenZitat
Seite 2 / 2