Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

Teil 12 unserer Auswanderung nach Bulgarien

Seite 1 / 3

D-Schirmer
(@d-schirmer)
Seriöses Mitglied Customer
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 82
Themenstarter  
Teil 12 unserer Auswanderung nach Bulgarien
 
AUFGEFÜHRTE PERSÖNLICHE NACHRICHTEN WURDEN AUS DEM GEDÄCHTNISPROTOKOLL WIEDERGEGEBEN.
 
Achtung: Für alle, die neu dazugekommen sind. Alles was ich hier schreibe liegt bereits fast 1 Jahr zurück.
Mir ist wichtig, dass die von uns gemachten, schlechten Erfahrungen Anderen erspart bleiben. Ich will keinem die Auswanderung nach Bulgarien ausreden. Aber einiges ist hier eben anders. Aber es funktioniert.
Für den Einen ist es langweilig, für den anderen interessant. Der Eine oder Andere findet es einseitig, aber so ist halt die Wahrheit, die nackte Wahrheit.
 
Wir sind gut in das neue Jahr gerutscht. Silvester, haben wir, wie die letzten 10 Jahre, mit unserem Hund verbracht. Obwohl hier Feuerwerkskörper schon ab Mitte Dezember in den Supermärkten ausliegen ist die Belastung durch Böller, hier auf dem Lande erfreulich gering. Dass das Neue Jahr für unseren AWH nicht im Januar beginnt hat uns nicht weiter verwundert.
 
Das Thermometer zeigte weiterhin Minusgrade. Unser Camper stand immer noch auf dem Gelände der Zulassungsstelle in Varna. Unser AWH hat unseren Nachrichten keinerlei Handlungsbedarf entnommen, obwohl er doch im Dezember noch geschrieben hatte „Ich freue mich, von Euch im neuen Jahr zu hören, wie Ihr Euch entschieden habt“.
 
Ein befreundetes Ehepaar, das seinen Urlaub über den Jahreswechsel in Bulgarien verbrachte, bekam die Geschichte über unseren Camper zufällig mit. Von der geschilderten Situation berührt, kam, nicht zum ersten Mal, das Angebot uns behilflich zu sein. Die Frau, Bulgarin, erzählte, dass ihr Onkel bei der Polizei in Varna arbeitet. Die Polizeiinspektion in der er arbeitet ist auf den selben Gelände wie die Zulassungsstelle. Sie werde ihn fragen, ob er sich über den Anmeldezustand nach Dienstende erkundigen könne.
 
Ich bedankte mich mit den Worten: Das wäre sehr nett, aber ich möchte nicht, dass er Schwierigkeiten bekommt. Bereits 2 Tage später rief uns unsere Freundin an und teilte uns mit, dass wir tags drauf zu unserem Camper können um die erforderlichen Maßnahmen, sprich ablassen von Brauch/ und Abwasser usw. durchführen können. Da wir ihren Onkel ja nicht kannten, schickt sie uns noch schnell ein Foto. Das Sie dass auch in umgekehrter Reihenfolge getan hatte, merkten wir schnell, den der zur Hilfeleistung verdonnerte Onkel kam beim Betreten der Zulassungsstelle sofort auf uns zu. Kurz darauf trafen wir auch auf die Kontaktperson unseres AWH. Er begleitete uns zu unserem Camper, übergab uns die Schlüssel mit den Worten: Die Schlüssel können wir behalten, das Fahrzeug ist in 3 Tagen fertig.
In 3 Tagen fertig. Diese Aussagen haben wir jetzt zu dritten Mal erhalten. Innerlich mit ein bisschen neuer Hoffnung bekleckert haben wir den Camper auf dem Gelände der Zulassungsstelle entwässert und ausgeräumt.
 
Wie bereits vermutet vergingen die drei Tage. Der Versuch unseren AWH per Telefon, Messenger, E-Mail und WhatsApp zu erreichen misslang natürlich. Den Rest des Monats verbrachten wir mit der Suche nach Baufirmen für die Befestigung der Einfahrt, das neu verlegen der Gehwegplatten um das Haus und noch Anderer Reparaturarbeiten die erforderlich waren.
 
So endete der Januar. Und es ist wieder nichts geschehen.
Der Bericht über unsere Auswanderung bleibt auch im Neuen Jahr sauber, ehrlich und vor allem WAHR.
Auf der Suche nach der nackten Wahrheit bin ich auf folgendes Bild gestoßen. „Die Wahrheit“ steigt aus dem Brunnen, von Jean-Léon Gérôme
 
Laut einer Legende aus dem 19. Jahrhundert treffen sich eines Tages die Wahrheit und die Lüge. Die Lüge sagt zur Wahrheit: "Heute ist ein wunderbarer Tag"! Die Wahrheit blickt in den Himmel und seufzt, denn der Tag war wirklich sehr schön. Sie verbringen viel Zeit miteinander und kommen schließlich an einem Brunnen an. Die Lüge erzählt der Wahrheit: "Das Wasser ist sehr schön, lass uns zusammen baden!" Die Wahrheit, erneut misstrauisch, testet das Wasser und merkt, dass es wirklich sehr angenehm ist. Sie ziehen sich aus und beginnen zu baden. Plötzlich kommt die Lüge aus dem Wasser, zieht die Kleider der Wahrheit an und rennt davon. Die wütende Wahrheit kommt aus dem Brunnen und rennt überall hin, um die Lüge zu finden und ihre Kleidung zurückzubekommen. Die Welt, die die Wahrheit nackt sieht, wendet ihren Blick mit Verachtung und Wut ab.
 
Die arme Wahrheit kehrt zum Brunnen zurück und verschwindet für immer und versteckt darin ihre Scham. Seither reist die Lüge um die Welt, verkleidet als die Wahrheit, befriedigt die Bedürfnisse der Gesellschaft, denn die Welt hat auf keinen Fall den Wunsch, der nackten Wahrheit zu begegnen.
Das weltberühmte Gemälde "Die Wahrheit kommt aus dem Brunnen" Jean-Léon Gérôme, 1896.

guteelli, Dieter und Ronja gefällt das
Zitat
HarryMila
(@selle-harald)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 340
 

Hallo Anita

Hallo Dietmar

zuerst einmal Willkommen im Forum Happy  

Ich habe Euer Tagebuch mit großem Interesse am Stück durchgelesen und mich oft gefragt, wie so was möglich ist. Ist eben leider so, dass man vor Abzockern nirgendwo sicher ist.

Es ist unglaublich, wie es Euch ergangen ist, hoffentlich ist das mit dem WoMo gut ausgegangen.

Ich bewundere Eure Geduld, ich glaube , ich wäre nicht so geduldig geblieben. Aber in einem fremden Land sollte man wohl ruhig bleiben ( gezwungenermaßen).

Wir haben nächstes Jahr vor, nach Burgas zu ziehen, aber in eine Mietwohnung , erst mal oder auch dauerhaft. Das entscheiden wir nach einer Weile in Burgas.

Ich kann nur hoffen, dass Ihr mittlerweile alles erledigt habt und zur Ruhe kommen könnt.

Folgen noch weitere Teile? 

Gruß aus dem Allgäu    Smile  

Harry


D-Schirmer, Bulgarien-Franz und Ronja gefällt das
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 139
 

Hallo Anita,

Hallo Dietmar,

da habt ihr mit eurer Auswanderung einiges erlebt. Sicherlich habt ihr es euch auch einfacher vorgestellt. Man hat ja schon oft im Fernsehen gesehen, wie es anderen Leute bei der Auswanderung ergeht und denkt dann, wie kann einem sowas passieren, aber es passiert wohl wirklich. Und wenn man dann noch so einen Auswanderungshelfer an der Seite hat. Shut Mouth Aber man ist wahrscheinlich froh, das man einen Übersetzer hat und einem einigermaßen Hilfe geboten wird, wenn man auch oft nachhaken muß und nicht alles nach Plan verläuft.

Ich wünsche Euch ein schönes Leben in Bulgarien und berichtet bitte weiter von Eurem Alltag dort. Smile  


Eli, D-Schirmer, Bulgarien-Franz und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortenZitat
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 728
 

Hallo Anita und hallo Dietmar,

mein Gott mir wäre schon allein nur vom Durchlesen bald der Kragen geplatzt. Sweaty  

Euer Durchhaltevermögen hätte ich nicht gehabt, aber das sage ich so einfach dahin.

Man ist ja auch wirklich richtig ausgeliefert.

Mich würde sehr interessieren, wie es euch und eurer alten Dame heute geht.

Habt ihr euch gut einleben können, du hast ja auch angedeutet, dass ihr gute Freunde gefunden habt.

Ich wünsche euch vor allen Gesundheit und ganz viel Spaß hier bei uns im Forum.

Seid herzlich gegrüßt von

lavendura

Ps. Habt ihr denn die Anzahlung für das Reihenhaus zu 100% zurück bekommen?

Und noch eine Frage, die mich brennend interessiert, hieß Christian wirklich Christian oder nennt ihr ihn hier nur so?


D-Schirmer und HarryMila gefällt das
AntwortenZitat
Rblume
(@rblume)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 14
 

 

Hallo Anita und Dietmar,

was für ein Bericht. Es liest sich wie ein Alptraum, und ja, ich habe im Hinterkopf auch immer diese diffuse Angst an Leute zu geraten, welche nur dein “Bestes” wollen. 

Es ist schon bemerkenswert, dass vermeintlich integre Landsleute sich als Schlepper und Nepper betätigen. Allerdings weiß ich auch vom Vater meiner bulgarischen Partnerin, dass auch Bulgaren ihre Landsleute oft mit den gleichen Methoden hinhängen.

Ich hoffe, ihr habt trotz der geschilderten Erlebnisse euren Glauben an den Menschen allgemein und an Bulgarien speziell, nicht verloren.

Alles Gute für euch. Übrigens haben wir auch ein Objekt in Sokolovo letztes Jahr besichtigt.

 

Gruß Rainer

 


D-Schirmer gefällt das
AntwortenZitat
D-Schirmer
(@d-schirmer)
Seriöses Mitglied Customer
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 82
Themenstarter  

@lavendura Erstmal Dank für deine Glückwünsche. Zu deinen Fragen: Für das Reihenhaus haben wir keine Anzahlung geleistet. Wir sind vorher vom Vertrag zurück getreten. Übrigen, das Reihenhaus wurde mit viel Verspätung jetzt gebaut. Sieht gut aus, muss ich schon sagen. Zum Name unseres AWH kann ich nur sagen. Seine Ausweis habe ich nicht gesehen, aber er hat sich so vorgestellt. Den Glauben an Bulgarien haben wir nicht verloren und betrogen hat uns auch noch kein Bulgare. Wir sind jetzt, nach über 1 Jahr mit allen was erledigt werden muss durch. Wir freuen uns jetzt auf die Wiederholungen.


Lavendura gefällt das
AntwortenZitat
D-Schirmer
(@d-schirmer)
Seriöses Mitglied Customer
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 82
Themenstarter  

Hallo Rainer, besten Dank für die lieben Grüße. Ja, wir haben es durchstanden. Aber festgehalten haben wir an Bulgarien, weil es einfach herrlich ist. Der Gedanke aufzugeben ist uns nicht ein einziges mal gekommen. Die meiste Hilfe haben wir von Paaren wie Ihr es seid erhalten. Ich finde es sehr gut man sich hier in solchen Foren austauschen kann. Andere auf Gefahren hinzuweisen finde ich sehr wichtig. Und wenn die Geschichte über meine Auswanderung nur einen vor einen Fehler bewahrt war es den Aufwand wert.

Liebe Grüße

Anita u. Dietmar


Britta, Lavendura, Rblume und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortenZitat
Swatch
(@swatch)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 37
 

Hallo Anita & Dietmar

Was für eine Geschichte. Ihr habt ja Nerven wie Drahtseile .... und viel Geduld.

Was mich brennend interessieren würde ist, wieviele Euronen ihr für den Auswanderungshelfer im Total bezahlt habt. Der Umfang der Dienstleistungen ist ja von Euch gut beschrieben.

Grüsse Swatch


D-Schirmer gefällt das
AntwortenZitat
D-Schirmer
(@d-schirmer)
Seriöses Mitglied Customer
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 82
Themenstarter  

@swatch Laut seines Dienstleistungsvertrag belief sich die Summe auf 1000,- €. Für die Anmeldung des Wohnmobils nannte er den Sonderpreis von 100,- €. Das sind aber nur die Kosten für seine Leistungen. Anfallend Gebühren waren natürlich noch extra zu zahlen. In seinen Kommentaren ist inzwischen immer zu lesen das die Bezahlung erst nach erfolgter Leistung fällig ist. Wir wurden jedoch bereits bei Vertragsabschluss zu Kasse gebeten so das wir bis dahin bereits 900,- € gezahlt hatten.


AntwortenZitat
D-Schirmer
(@d-schirmer)
Seriöses Mitglied Customer
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 82
Themenstarter  
Geschrieben von: @d-schirmer

@swatch Laut seines Dienstleistungsvertrag belief sich die Summe auf 1000,- €. Für die Anmeldung des Wohnmobils nannte er den Sonderpreis von 100,- €. Das sind aber nur die Kosten für seine Leistungen. Anfallend Gebühren waren natürlich noch extra zu zahlen. In seinen Kommentaren ist inzwischen immer zu lesen das die Bezahlung erst nach erfolgter Leistung fällig ist. Wir wurden jedoch bereits bei Vertragsabschluss zu Kasse gebeten so das wir bis dahin bereits 900,- € gezahlt hatten.

Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.


AntwortenZitat
Swatch
(@swatch)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 37
 

@d-schirmer

Anita & Dietmar, Merci vielmals. Die Preisinformation ist für mich sehr wertvoll. Werde ebenfalls einen AWH benötigen und kenne die Preise für die AWH-Leistungen nur bruchstückhaft. Beste Grüsse, Swatch


AntwortenZitat
(@ichbingeloescht)
Gold Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 476
 

Also ich habe deutlich weniger gezahlt und alles innerhalb 2 Wochen erledigen können.Bitte gerne per PN


D-Schirmer gefällt das
AntwortenZitat
D-Schirmer
(@d-schirmer)
Seriöses Mitglied Customer
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 82
Themenstarter  

Wenn das so ist, was ich zweifelsfrei glaube, warum dann PN. Ich habe alles erledigt. Aber die Leute in diesem Forum erwarten Information. PN hat für mich inzwischen einen bitteren Beigeschmack Tut mir leid, ist meine Erfahrung.


Lavendura, Rblume, Bulgarien-Franz und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 139
 

@bulalu

Hallo,

wenn ich lese, das bei Dir innerhalb von zwei Wochen alles vom Auswanderungshelfer geregelt wurde, dann glaube ich, das es bei Dietmar mehr zu regeln gab (auch vom zeitlichen Umfang) und es deswegen teurer war. Easy Money  


AntwortenZitat
,,quo-vadis?"
(@tyrman)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 10
 

Ja, da muss ich D-Schirmer zustimmen. 

Ein Forum lebt vom "Austausch". Sorry !

Und warum kündigst du was an, was du  nicht einhalten kannst - oder auch vielleicht  nicht willst ?

Und da meine ich deine Wohnung .  Soviel bezügl. Scared Versprechen.

PS.:Egal, du wirst deine Gründe dazu schon haben. Nonoise  


Rblume, Ronja und Bulgarien-Franz gefällt das
AntwortenZitat
D-Schirmer
(@d-schirmer)
Seriöses Mitglied Customer
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 82
Themenstarter  

@ronja

Das war es leider nicht. Unser Auftragsvolumen Bestand aus. Anmeldung und Lischnkarte, Anmeldung Krankenkasse, Bankkonto eröffnen, Handyvertrag, Internet, Zulassung PKW. Ein Haus zu finden und den Kauf begleiten, eine Altersresidenz finden für später. Das mit dem Haus mussten wir selbst in die Hand nehmen, den was uns der Herr G. zeigte hatte mit unseren, Monaten im voraus mitgeteilten, Vorstellungen nichts zu tun. Schon bis der Herr einen Termin zustande brachte spottete jeder Beschreibung. Er wolle uns Häuser von außen zeigen. Und in welchen Zeitintervallen die Besichtigungen statt fanden kann ja meinen Auswanderungsberichten entnommen werden. Bis wir dann selber zur Tat geschritten sind. Der Makler, an den wir uns gewandt haben bekam von uns die selben Vorgaben wie unser Herr G. Innerhalb von ein paar Tagen bekamen wir 6 oder 7 Vorschläge. Gleich mit Besuchstermin in den darauf folgenden Tagen. Und was soll ich sagen. Es waren 4 oder sogar 5 dabei die unsere Vorgaben wiederspiegelten. Wir hatten somit die Qual der Wahl. Somit war der Hauskauf nicht sein Verdienst. Obwohl er uns immer gesagt hat wie preiswert KFz-Steuer und Versicherung sind hat er unser Auto erst im März 2020, mit noch zwei weiteren Auswanderern angemeldet. Das mit unserem Camper hat er nicht auf die Reihe bekommen. Was die Gründe für die Verzögerung waren wurden uns immer andere Geschichten erzählt. Er hat uns sogar erzählt, das die Zulassung jetzt doch noch schwieriger ist und wir nochmals eine Bearbeitungsgebühr vorschießen müssen. Aber es geschah nichts. Selbst die von ihm, mit schriftlicher Nachricht zugesagten Quittungen haben wir nie gesehen. Aber was sonst noch alles gelaufen ist, und noch laufen wird erzähle ich in den Berichten über unsere Auswanderung. 

 

Ronja und Bulgarien-Franz gefällt das
AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 1048
 
Geschrieben von: @bulalu

.Bitte gerne per PN

wir sind ein forum in dem wir gegenseitig informationen austauschen, weshalb ich geheimiskrämereien nicht verstehen kann. wer infos nimmt, sollte auch welche geben und nicht gerade dann, wenn es interessant wird, per PN arbeiten wollen, finde ich nicht so ok.

im übrigen möchte ich erwähnen, dass ich diesen AWH durchaus von facebook kenne. wenn ich das mal so sagen darf, genießt er nicht gerade den besten ruf, denn er ist mittlereile aus allen facebookgruppen rausgeflogen.

und wie das so ist, sind natürlich immer die andern dran schuld Laugh  

 

er arbeitet mittlerweile mit fakeprofilen um aus den bulgariengruppen seine nächsten kunden abzufischen. zwei davon, mir auch bekannten fakeprofilen, wurden schon von den mitgliedern in den gruppe aufgedeckt".

es gäbe noch viel mehr darüber zu berichten, aber wir wollen ja keine negativ-werbung machen Smile

 

 


Lavendura und ,,quo-vadis?" gefällt das
AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 1048
 
Geschrieben von: @d-schirmer

Aber was sonst noch alles gelaufen ist, und noch laufen wird erzähle ich in den Berichten über unsere Auswanderung. 

eine frage:

habe ich das richtig in erinnerung das du noch geld von dem herren C. G. zu bekommen hast?

 

 


AntwortenZitat
D-Schirmer
(@d-schirmer)
Seriöses Mitglied Customer
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 82
Themenstarter  

@bulgarien-franz

Ja das ist richtig.


AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 139
 

@d-schirmer

Hallo Dietmar,

dann habt ihr ganz schön viel Lehrgeld zahlen müssen. Auswanderungshelfer kann wohl in Bulgarien jeder werden, oder? Wenn wir mal Hilfe benötigen, dann frage ich jetzt nach Deinem Bericht lieber hier noch einmal nach, ob es seriöse Helfer gibt. Ein Konto haben wir mit Hilfe der Maklerin eröffnet. 

Bin schon auf weitere Berichte von Dir/Euch gespannt. Happy  


AntwortenZitat
Seite 1 / 3