Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

Wassergebühr auch ohne Verbrauch-Gesetzentwurf


Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 737
Themenstarter  

Die Einführung einer neuen Wassergebühr wird vom Regionalministerium vorgeschlagen. Die Idee ist, dass die Menschen für Wasser bezahlen, auch wenn sie nicht dauerhaft im Haus oder in der Wohnung leben. Das Prinzip der Festsetzung des Wasserpreises soll sich ändern und neben dem variablen Teil, der von der Menge der in Anspruch genommenen Dienstleistungen abhängt, auch einen ständigen Teil umfassen, sagte Regionalministerin Petya Avramova im Parlament. Tausende Menschen haben Villen, die nur im Sommer mehrmals im Jahr vermietet werden. In den Dörfern gibt es unbewohnte Häuser. In den Ferienorten haben viele Menschen Immobilien, die nur im Sommer gehen.Wenn sie akzeptiert werden, zahlen diese Personen monatlich für das Wasser, auch wenn sie nicht in dem fraglichen Haus oder der fraglichen Wohnung waren. Die Gebühr wird mit einem Gesetzesentwurf für die Wasserversorgung angeboten, der von April bis Mai vorliegen wird. 

Übersetzt mit google

Hier der Link: https://radio999bg.com/bylgariya/proekt-vyvezhdat-taksa-vodomer

Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Jeder kann sich seine eigenen Gedanken darüber machen. LG Eli

 

Zitat
(@tino_sunny)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 3 Monaten vor
Beiträge: 11
 

Das klingt beunruhigend nach EU.

 

LG

Tino


AntwortenZitat
Ulli
 Ulli
(@ulli)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 31
 

Also für mich klingt das nach "GEZ" - Gebühren, nur eben für Wasser. 🙄 🙄 


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 737
Themenstarter  

@tino_sunny

und alle

Zur Beruhigung. Es gab inzwischen massiven Protest deswegen und jetzt keine Meldung mehr darüber. Anscheinend ist das erst mal vom Tisch. 👍 👍 👍 Kommt mir so vor wie: Wir stellen etwas in den Raum und warten, wie die Menschen reagieren...... LG Eli


AntwortenZitat
(@tino_sunny)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 3 Monaten vor
Beiträge: 11
 

Ja Eli das klingt auch sehr nach EU,

deine Beiträge find ich interessant.

 

Danke 

LG Tino


AntwortenZitat
Rblume
(@rblume)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 14
 

hallo Und guten Abend aus Berlin,

die Idee einer verbrauchsunabhängigen Grundgebühr ist nicht eine originäre bulgarische Erfindung. Zum Errichten und Unterhalten der Wasserversorgung ist es auch wohl geboten. Aus Steuermitteln kann das auch in D nicht gestemmt werden. Ich meine, die Verbesserung der Infrastruktur in Bulgarien, in fast allen Bereichen, wird erhebliche Summen kosten. Bei den jetzigen Erwerbseinkommen in Bulgarien ist eine Gebührenerhebung nicht machbar.

Ein echtes kap. Dilemma.

Grüße von

rblume (bald wohnhaft in BG)

 

 

 

 


AntwortenZitat
(@abc25af)
Silber Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 236
 

@tino_sunny

Hallo Tino,

kennst du etwas besseres als die EU?

Ich durfte mit meiner Frau schon über 70 Jahre in Frieden leben!!!!!!!!!!!!!!!!

Wo auf der Welt wäre das möglich gewesen?


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 737
Themenstarter  
Geschrieben von: @rblume

hallo Und guten Abend aus Berlin,

die Idee einer verbrauchsunabhängigen Grundgebühr ist nicht eine originäre bulgarische Erfindung. Zum Errichten und Unterhalten der Wasserversorgung ist es auch wohl geboten. 

Das verstehe ich aber nicht. -verbrauchsunabhängige Grundgebühr-

Wieso soll ich für etwas bezahlen, was ich gar nicht verbrauche. Dann kann man das doch auch anders lösen. Z.B. Für jede Person ist 1 Kubik Wasser zum niedrigen Preis erhältlich und dann wird es eben teurer. Habe ich einen Pool, muss ich dann eben mehr bezahlen. Will ich immer einen grünen Rasen, muss ich eben dafür bezahlen. Aber einfach den Einkommensschwachen einen Verbrauch aufdrücken, den sie hier sowieso nicht haben, geht nicht. Aber diese Leute haben sich ja gar nicht beschwert. Sondern Leute, die noch eine Zweitwohnung oder ein Haus am Meer oder im Gebirge haben. Und das sind nicht wenige. Jedenfalls ist das erst mal vom Tisch, zumindest habe ich nichts mehr davon gehört. LG Eli


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 737
Themenstarter  

Hallo, es geht hier um Bulgarien, ein Land in der EU und deren Gesetze.

Aber es soll keine politische Diskussion werden, ob man für oder gegen die EU ist. LG Eli


AntwortenZitat
Rblume
(@rblume)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 14
 

@eli Also, wenn du nichts verbrauchst und auch nicht vor Ort bist, sind doch Rohre,Pumpen und andere Dinge zur Versorgung vorhanden und benötigen Instandhaltung und ggf. Erneuerung. 

lg rblume


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 737
Themenstarter  
Geschrieben von: @rblume

@eli Also, wenn du nichts verbrauchst und auch nicht vor Ort bist, sind doch Rohre,Pumpen und andere Dinge zur Versorgung vorhanden und benötigen Instandhaltung und ggf. Erneuerung. 

lg rblume

Das ist richtig, aber man kann doch nicht einfach einen Verbrauchswert nehmen und den allen Leuten unterstellen. Wer sparsam ist, wird bestraft, er muss sowieso zahlen, also wozu sparen. Dann kommt noch dazu, das hier ständig das Wasser weg ist und die Leute trotzdem zahlen sollen, obwohl sie gar kein Wasser haben. Das macht sie wütend. Das ist meines Erachtens nicht der richtige Weg. Wasser braucht jeder und eigentlich müsste für jede Person eine bestimmte Menge Wasser kostenlos sein. Es gibt sicher einen guten Weg für alle, man muss ihn nur suchen und finden. Ja, das ist aber meine Meinung. LG Eli

 


AntwortenZitat
Rblume
(@rblume)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 14
 

@eli ob das mit der willkürlichen Verbrauchsermittlung so ist, werde ich bald feststellen können. Bei meinen Verwandten in Aksakowo ist ein Wasserzähler für das gesamte Haus mit drei Parteien angebracht. Keine Ahnung wie die das aufteilen. ще виждаме

lg rblume


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 737
Themenstarter  
Geschrieben von: @rblume

@eli ob das mit der willkürlichen Verbrauchsermittlung so ist, werde ich bald feststellen können. Bei meinen Verwandten in Aksakowo ist ein Wasserzähler für das gesamte Haus mit drei Parteien angebracht. Keine Ahnung wie die das aufteilen. ще виждаме

lg rblume

Nein ist es  noch nicht, weil viele Leute sich dagegen gewährt haben. Aber es wäre schön, wenn Du berichtest, wie es in Aksakowo ist. LG eli


AntwortenZitat
(@tino_sunny)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 3 Monaten vor
Beiträge: 11
 

@ruru Hallo ruru,

 

schön dass es für dich keine Kritik an der EU gibt.

Ich will hier keine politische Diskussion.

Ich halte eine selbst bestimmte Verwaltung für effizienter, als eine in Brüssel. Meiner Meinung nach fehlt da die nähe zu den Menschen die viell. nur 150€ Rente haben.

Für uns deutsche ist Bulgarien noch sehr preiswert, aber viele deutsche Rentner können sich das Leben in D auch nicht mehr leisten.

Und verstehe mich nicht falsch ich hab mich nicht über die Vergangenheit beschwert.

 

VG

Tino


AntwortenZitat