Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

Grundsteuer

26 Beiträge
11 Benutzer
15 Reactions
6,768 Gesehen
Ronja
(@ronja)
Honorable Member
Beigetreten: 4 Jahren vor
Beiträge: 279
 

Hallo,

Nachtrag: Musste Müll und Grundsteuer getrennt überweisen - also  zwei Überweisungen tätigen. 


   
AntwortenZitat
Ha-jo
(@ha-jo)
Prominent Member
Beigetreten: 4 Jahren vor
Beiträge: 634
 

@ronja  Ich mache es mir seit einigen Jahren ganz einfach : gehe zur Sekretärin des Bürgermeisters hier im Ort . Sie schaut im Internet nach und ich bezahle bei ihr ( natürlich mit ausgedruckter Quittung ) . Aber ehrlich gesagt , finde ich die Summe relativ hoch - ist Wohnung teurer als Häuschen ?Und ich habe noch 1 500 qm Grundstück dabei .

LG  Ha-Jo


   
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Honorable Member
Beigetreten: 4 Jahren vor
Beiträge: 279
 

Geschrieben von: @ha-jo

 Aber ehrlich gesagt , finde ich die Summe relativ hoch - ist Wohnung teurer als Häuschen ?Und ich habe noch 1 500 qm Grundstück dabei .

Hallo Ha-Jo,

ich habe leider nicht die Zeit wie Du und bin auch gar nicht vor Ort, um irgendwo vorbei zu gehen, um die Grundsteuer, etc. zu zahlen. Deswegen wollte ich aufzeigen, das man auch überweisen kann. 😀 

Die Summe ist wahrscheinlich hoch, da wir direkt in Meeresnähe eine Wohnung haben. Du bist glaube ich im Landesinneren. Ist nur eine Vermutung von mir. 🤔 

 


   
AntwortenZitat
(@Anonym 1343)
Eminent Member
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 20
 

Die Grundsteuer richtet sich wohl nach Quadratmetern der Wohnfläche, die Größe des Grundstückes spielt keine Rolle. Im Regelfall, so ist es jedenfalls in der Oblast Dobrich, wurden die meistens Häuser in den 50er-60er Jahre gebaut und es wurde zu dem Zeitpunkt eingewertet. Irgendwann wurde dann Anbauten errichtet und erweitert, aber wohl nicht eingetragen. Aus meinem Haus, vormals 55 m², wurden so knapp 90m² plus Gästebereich von 30m², Grundstück ca. 3.000m². An Grundsteuern zahle ich inkl. Müll keine 100 Leva, ich müsste den Bescheid mal raussuchen.


   
Ha-jo, Ronja and Harry-Mila reacted
AntwortenZitat
(@berlinerbg)
Eminent Member
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 16
 

Diese Grundsteuer und andere kommunale Gebühren kann man -später- auch online auf den jeweiligen Webseiten der Gebietskörperschaften bezahlen. ....aaaber es gibt einen Haken. Zuvor benötigt man eine Registrierung,... Hierzu wird seitens der Kommune ein Code übergeben (macht sich am Schalter am besten). Es gibt hierfür dann eine Kasse in der Verwaltung wo man bezahlen kann.

Erlebnisbericht: - letzte Woche höchstselbst in Pomorie dort gewesen, notarielle Kaufurkunde und Pass dabei. In der Ukrunde ist das Objekt (in meinem Fall Grundstück) exakt bezeichnet - es gibt hierzu auf cadastre.bg (Empfehlung) für jedes Grundstück Flurkarten Auszüge und Nummern. Somit kann die Kassenfachkraft eine Zuordnung gewährleisten, Personenabgleich mit dem eigen PC System (deswegen ist eine Registrierung neuen Besitzes wichtig - siehe mein Posting nebenan) und schon druckt dei Fachkraft die gewünschte Gebührenrechnung nebst allen relevanten Daten aus....welche man dann vor Ort begleichen kann (gegen Zahlungsbeleg).

Beispiel Pomorie, gibt's aber vergleichbar landesweit.

https://www.burgas.bg/bg/mestni-danatsi-i-taksi

....gleiches Manöver dann tagsdrauf in Burgas exerziert (Alexandrowska 83)

 

...bei mir waren es 24, xx Leva und 17,xx Leva (Grundstücke)


   
Ronja and Ha-jo reacted
AntwortenZitat
(@bubbles-2o2o)
Active Member
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 9
 

war sehr hilfreich,seit dem 1.5.023 bin ich Hausbesitzerin in Bulgarien 


   
AntwortenZitat
Seite 2 / 2