Übersicht

Instandhaltungsrück...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

[Setzen] Instandhaltungsrücklage bei Wohnungen  

Seite 2 / 2

(@jette)
Silber Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 222
 

@ruru

Was "bleibt" mir, als gleichfalls zu sagen: Es stimmt (manches Mal), was Du schreibst und auch die Akzeptanz- und Toleranzschwellen sind unterschiedlich ausgeprägt. Bei mir im Haus (Neubau, Erstbezug) hat es noch nie nach Zigarettenrauch gerochen und es ist sehr ruhig. Ich gönne mir in meiner Altersgruppe gern einmal ein Mittagsschläfchen und möchte ungern durch werkelnde Nachbarn in der Mittagszeit gestört werden...Im Haus wohnen nur Ehepaare ohne kl. Kinder und Singles. Da habe ich - im Gegensatz zu dt. Bekannten im Ort - Glück. In ihrem Haus wohnen viele Russen, die ihre Kinder zu allen möglichen und unmöglichen Zeiten über die Flure rennen lassen und spät abends am Pool lärmen lassen. Alles nur individuelle Erfahrungen, die selbstverständlich nicht zu verallgemeinern sind! Man hat Glück oder eben nicht. Ja, die Klimaanlage meines (wenn auch sehr netten) Nachbarn auf dem Balkon hat mich sehr gestört hinsichtlich der Lautstärke. Habe mir eine Trennwand setzen lassen, weil der Bauträger auch eine Sicht auf die gegenseitigen Frühstückseier ließ. Jetzt ist alles diskret" und ruhig. Im Schlafanzug morgens mit dem Pott Kaffee auf dem Balkon, aufs Meer schauen und ungesehen sein - jetzt geht das. Abschließend: Herzliche Grüße in Euer Storchennest aus meinem funktionalen kl. Alterssitz mit Fahrstuhl, geringem Aufwand beim Sauberhalten und -machen, allerdings ohne eigenes gepflücktes Obst sowie angebautem Gemüse! 


Lavendura und henrich45 gefällt das
AntwortenZitat
(@abc25af)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 0
Themenstarter  

@jette

Hallo Jette,

das macht Freude wenn alles in Ordnung bei dir ist.

Jeder soll und darf es für sich schön machen.

Wenn ich mal "Alt" bin und nichts mehr selber machen kann müssen auch meine Frau und ich in eine Wohnanlage. Mir mißfällt schon jetzt der Gedanke.

Aber noch sind wir jung und erst 76 Jahre alt.

Frage noch: wie ist das mit dem Fahrstuhl? Ist der häufig defekt?

Was bezahlst du Rücklagen und Instandhaltungskosten im Monat?

Neugierig bin ich auch: Bist du in Byala? oder wo?

 

Herzlichen Gruß

 


Eli gefällt das
AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 669
 

Wenn ich mal "Alt" bin und nichts mehr selber machen kann müssen auch meine Frau und ich in eine Wohnanlage. Mir mißfällt schon jetzt der Gedanke. 🤓 👍 🤥 

Mir auch!!!!!

Einmal schwitzen und einmal lachen kannst Du täglich einmal machen. Es braucht nicht mal ein bischen Mut und Deinem Körper tut das gut.


AntwortenZitat
(@henrich45)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 82
 

@joersch Hallo Jeorsch, mein Auswandererfreund aus der alten Heimatstadt! Bin zwar leider auch nicht dein richtige Ansprechpartner, kann dir aber folgendes von einigen deutschen Freunden berichten, die hier Mietwohnungen gekauft haben. Sie zahlen im Jahr eine Gebühr, die sich nach den Quadratmetern der Wohnung richtet. Die Makler reden da nicht gern drüber, bevor du nicht gekauft hast. Wollen ja verkaufen und dich nicht erschrecken mit noch mehr zu zahlenden Summen. Es kommt aber mit in den Kaufvertrag beim Notar. Es ist sehr unterschiedlich wohl zwischen 8-12€ pro m2, wenn ich das noch richtig weiß. Befrage mich noch einmal bei einer bulg. Freundin genauer, sie ist Hausverwalter und kann mir da sicher korrekte Auskunft geben. Bin aber nicht ganz sicher ob dieses Geld angespart wird oder ob es für Neuanschaffung oder Instandhaltung von Hausflour, Sportraum oder anderes verwendet wird. Mach mich schlau. Lb Grüße aus dem heute sonnigen Bulgarien Region Varna


AntwortenZitat
(@jette)
Silber Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 222
 

@ruru

Unser Fahrstuhl war noch nie defekt. Haus wurde 2016 zum Wohnungsverkauf freigegeben. Nach bulg. Art ist meine Wohnung im 5. Stock, jedoch nach dt. Maßstab der 3. Stock. Wohne ganz oben und habe daran auch im "richtigen" Alter (noch 68 ) gedacht, dass ich bei einem Ausfall noch in meine Whg. komme...Die Stufen sind relativ flach, so dass es sich relativ einfach hochlaufen lässt. Jetzt auf jeden Fall. Bezüglich der Wartungsgebühr: Ich zahle 9 Euro/m². Das ist für Haus- und Garten-/Poolpflege, Reinigung, Wartung der Videoüberwachung, Hausmeister u.a. Eigentümerversammlung: Null, da die meisten sehr wenig bzw. zu unterschiedlichen Zeiten anwesend sind. D.h., Mehrheitsbeschluß zu irgend etwas: Vermutlich Null. Meine Fragen nach Abrechnung der Gelder (was für was) habe ich nie beantwortet bekommen. Bei mir wurden diese Dinge auch  n i c h t   im Kaufvertrag in irgendeiner Form erwähnt, wie es "henrich 45" anmerkt. Und sie schreibt von "Mietwohnungen". Ich habe eine Eigentumswohnung...Nach meinen Erfahrungen interessiert das die Makler auch nicht mehr, da es nicht mehr zu ihrem eigentlichen Business gehört. Hoffe auch, dass bei (m)einem Neubau das Dach über meinem Appartement nicht in 10 bis 15 Jahren kaputt ist. So lange plane ich erst einmal für mich, in BG zu leben. Was dann wird, lasse ich erst einmal offen. Ach so, was wir in Byala schon hatten, war Stromausfall. Aber 3 Mal bisher ist für mich akzeptabel. Natürlich generell "doof", weil man "ihn" ja nicht angekündigt bekommt. Hatte ich schon mal beim Kochen...Und man auch nicht erfährt, wann "er" wieder da ist. Aber das sage ich mir wie so oft: Die Welt hat andere Sorgen! Schönen Abend und nochmaliger Gruss!


AntwortenZitat
Seite 2 / 2