Übersicht

Vorvertrag beim Kau...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Vorvertrag beim Kauf einer Eigentumswohnung - jetzt ist einer der Verkäufer gestorben, Kauf geht nicht weiter

Seite 1 / 2

Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  

Hallo,

wir haben im Oktober einen Vorvertrag für eine Eigentumswohnung unterschrieben und wollten dieses Jahr noch alles in Bulgarien mit dem Notar abwickeln. Nach dem Unterschreiben des Vorvertrages (ein paar Tage später) teilte uns der Immobilienmakler mit, das einer der Verkäufer gestorben ist. Es handelt sich um ein russisches Ehepaar von denen wir die Eigentumswohnung kaufen wollten. Ist jemand auch schon sowas passiert. Wie lange kann es sich jetzt in die Länge ziehen? Wir wissen ja nicht, wie es erbrechtlich weitergehen wird und ob wir die Wohnung überhaupt bekommen werden. 


Zitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 1043
 

hi,

das ist schon eine sehr spezielle frage. vielleicht kann man die mit einem vergleichbaren beispiel beantworten, wobei es sich im einzelfall immer unterscheidet!

bei uns mussten dinge umgeschrieben werden, bevor wir kaufen konnten. das hat 3 monate gedauert. ich denke aber auch, das man das so pauschal nicht beantorten kann und dir dein makler genauere informationen liefern sollte.


AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  

Hallo Franz,

Danke für Deine Antwort. Natürlich sind wir auch im Kontakt mit dem Makler. Der Vorvertrag wurde vorher für ein halbes Jahr ausgestellt aufgrund der Corona-Krise. Die Anzahlung haben wir auch schon geleistet. Normalerweise sollte im Dezember alles erledigt sein. Und der Makler hat einen Anwalt eingeschaltet. Ich glaube, das der Mann schon vor längerer Zeit gestorben ist und die Frau die Wohnung verkaufen wollte und es jetzt bei der Überprüfung herausgekommen ist, das es nicht geht, weil beide im Vertrag stehen. 

Dachte nur, das vielleicht jemand ähnliches erlebt hat. 


AntwortenZitat
 xyz
(@xyz)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 11 Monaten vor
Beiträge: 178
 

@ronja

Also ganz ehrlich, da würde ich meinerseits auch einen Anwalt einschalten. Das ganze hört sich doch etwas kurios an, wenn ich das mal so sagen darf...


AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  

@Rosenrot

Das kann doch leider immer passieren, das ein Ehepartner stirbt und man dann eine Immobilie allein hat, bzw. die Kinder oder andere Erben vorhanden sind. Hier ist es im Verkaufsprozeß passiert. Das ist bei uns blöd gelaufen. Wobei könnte uns jetzt noch ein Anwalt helfen? Die Makler haben einen Anwalt eingeschaltet und stehen mit den Verkäufern in Kontakt. Im Vorvertrag steht drin, das wir das Geld zurück bekommen, wenn der Vertrag nicht zustande kommt. Darauf vertraue ich jetzt erst einmal. 

AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 1043
 
Geschrieben von: @ronja

Der Vorvertrag wurde vorher für ein halbes Jahr ausgestellt

ich würde auch zu einem anwalt raten.

das hört sich nicht so gut an und ich hoffe es geht in eurem sinne aus. falls du einen guten BG-anwalt brauchst, dann frag hier im forum nach. ich denke du wirst empfehlungten bekommen.

ich kenne welche und 2 davon die u.a. auch deutsch spechen. kommt auch darauf an, in welcher gegend du kaufst/kaufen wolltest!

 

 


AntwortenZitat
 xyz
(@xyz)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 11 Monaten vor
Beiträge: 178
 

@ronja

Dein Zitat:

"Das kann doch leider immer passieren, das ein Ehepartner stirbt und man dann eine Immobilie allein hat, bzw. die Kinder oder andere Erben vorhanden sind. Hier ist es im Verkaufsprozeß passiert."

Ja klar.

Es darf aber nicht passieren, dass ein Vorvertrag mit einem bereits Verstorbenen gemacht wird.


AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  

Hallo ihr zwei,

das ist nur eine Vermutung von mir gewesen, das der Mann schon länger tot ist, weil vorher nur von einer Verkäuferin die Rede war. Im Oktober wurde uns gesagt, das die Abwicklung über den Notar ca. 4 Wochen dauert und wir den Termin im Dezember haben werden. Im Vertrag haben wir vereinbart, das der Termin auch 6 Monate später verschoben werden kann, wenn es wegen der Coronapandemie Schwierigkeiten gibt, Flüge zu bekommen. Das der Mann plötzlich verstorben ist, kann ja sein. Wäre ein komischer Zufall. Ansonsten machte die Immobilienagentur einen seriösen Eindruck und ich glaube, das hier im Forum auch schon einige dort gekauft haben.

Wir behalten die Situation im Auge und überlegen, ob wir unserseits auch einen Anwalt einschalten werden. Werde gegebenenfalls mich dazu noch einmal  melden.


Bulgarien-Franz gefällt das
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  

Hallo,

wir haben jetzt einen neuen Vorvertrag bekommen. Der Mann ist tatsächlich schon im Sommer verstorben. Verkäufer sind jetzt die Ehefrau und Tochter. Die Tochter erklärt im Vertrag, das sie die Erbin ist. Laut der Gesetzgebung in Russland endet das Verfahren zur Erklärung ihrer Erben in 6 Monaten nach dem Tod mittels Erstellung einer Bescheinigung über das erworbene Eigentumsrecht durch ein Testament vom Notar auf dem XXX. Auf jeden wurde alles im Vertrag festgehalten, wie die weitere Vorgehensweise ist. Im nächsten Jahr können wir dann unterzeichnen.

 


Bulgarien-Franz gefällt das
AntwortenZitat
 xyz
(@xyz)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 11 Monaten vor
Beiträge: 178
 

@ronja

Dann drücke ich mal die Daumen, dass alles so klappt wie ihr es Euch wünscht bzw. wie es jetzt ausgemacht ist!

LG

Rosenrot


D-Schirmer und Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  
Geschrieben von: @rosenrot

@ronja

Dann drücke ich mal die Daumen, dass alles so klappt wie ihr es Euch wünscht bzw. wie es jetzt ausgemacht ist!

LG

Rosenrot

Danke


AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 1043
 

ich drück die daumen mal mit 🙂


D-Schirmer gefällt das
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  
Geschrieben von: @bulgarien-franz

ich drück die daumen mal mit Smile

Dir auch vielen Dank. 


AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  

Hallo,

da wir momentan leider immer noch nicht  nach Bulgarien kommen, regeln wir den Immobilienkauf  jetzt über ein Konsulat in Deutschland.


AntwortenZitat
HarryMila
(@selle-harald)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 315
 

@ronja

Ich drücke Euch die Daumen. Viel glück!

Grüß Harry


Ronja gefällt das
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  

@selle-harald

Danke Harry,

wird schon klappen. Wir lassen es über einen Notar in Varna laufen. Mit den Unterlagen gehen wir hier zum Konsulat und lassen es beglaubigen und dann versenden wir per Post die Unterlagen zurück. Und dann müßte alles seinen Gang gehen. Werde dann weiter berichten....


AntwortenZitat
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 705
 

@ronja

Auch ich drücke euch ganz ganz fest die Daumen, dass alles gut ausgeht und all eure Wünsche in Erfüllung gehen.

LG Lavendura


AntwortenZitat
(@giseline)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 117
 

@ronja

Ich schließe mich den Daumendrückern an und hoffe auf gute Nachrichten!   Smile  

LG Gisela


AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  

Vielen Dank an alle Daumendrücker. Laugh  


AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 130
Themenstarter  

Hallo zusammen,

ich war heute 7 Stunden unterwegs, um nach Frankfurt zum Konsulat und wieder zurück zu fahren. Exhausted Das Konsult ist am Rande eines Wohngebietes und alle Leute waren wohl zu Hause, so das es sehr schwer war, einen Parkplatz zu finden. Also, falls jemand mal dorthin muss, noch mehr Zeit einplanen. Mein Mann suchte noch einen Parkplatz währenddessen ich schon einmal vorging und die Lage checkte, da wir ja einen festen Termin hatten. Vor dem Gebäude standen mehrere bulgarische Personen. Zum Glück sprach jemand deutsch und ich konnte fragen, wie man hier zu seinem Termin kommt. Man mußte vor der Tür warten und eine Art Türsteher kam raus und fragte nach dem Namen und hatte dann eine Liste mit den Namen, die einbestellt wurden. Ich durfte noch länger warten, weil mein Mann noch nicht da war. Es waren wirklich alle sehr nett. 

Wir sind dann zusammen reingegangen und haben gewartet bis wir aufgerufen wurden. Wurden wir aber nicht, da hat uns ein nettes Mädchen gesagt, das wir uns ruhig hier anstellen können. Das haben wir dann auch gemacht. Formulare zum beglaubigen darf man vorher nicht ausfüllen. Alles muss im Beisein mit der Schalterdame unterschrieben werden. Wir mußten alles unterschreiben und auf kyrillisch auch schreiben, das wir die Texte verstehen. Dafür haben wir eine Vorlage bekommen. Dann 20 Minuten für die Beglaubigungen warten. Wir haben die Unterlagen sofort mitgenommen. Für morgen wäre es die Hälfte des Preises gewesen. Wegen der langen Anfahrt haben wir mehr bezahlt. Egal, Hauptsache wir hatten die Unterlagen. Haben jetzt alles per Post verschickt. Smile  


AntwortenZitat
Seite 1 / 2