Übersicht

Apartment als Kapit...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Apartment als Kapitalanlage

Seite 2 / 2

(@beneviro)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 9
 

Hallo, ich recherchiere schon einige Zeit nach Apartements in der Region Burgas (via en.realestates.bg, das ist so ein bulgarisches Immobilienportal, das die Angebote auch in englisch darstellt), suche aber eher was zum selber wohnen.

Vor c***d hätte ich dir empfohlen, als reine Investition kleine Studentenapartemens in Varna zu kaufen. Aber evtl. ändert sich das Studierverhalten jetzt: mehr Remoter, weniger vor Ort?

Mit Ferienimmobilien Geld zu verdienen scheint mir an der bulgarischen Schwarzmeerküste eher schwierig, wenn du nicht vor Ort bist und alles selbst machen kannst, weil die Vermietungspreise recht günstig und damit auch die Einnahmen recht gering sind. Wenn du dann noch die Kosten für Reinigung, Vermietung, Management etc, abziehst, hast du je nach Objekt vielleicht eine Rendite von 2% bis max. 5%. Bei airBnB sieht das schon besser aus, aber da musst du schon ein gutes und schönes Apartment in Varna, Burgas oder Sofia haben, bei dem airBnB auch erlaubt ist.

Ich werde in den nächsten Monaten mal die Preise für Apartments in der Region Burgas über einen längeren Zeitraum beobachten, um zu sehen, wie sich die Preise saisonal und nach c***d noch entwickeln.

Ich habe dazu mal die Anzahl der Aptmnts, Fläche, Preis und Quadratmeterpreis für die wichtigsten Orte verglichen,

A) für große Apartments mit mindestens 2 Schlafzimmern:

 

 

Ich mache das gleiche in den nächsten Tagen auch noch mal für kleinere Apartements mit 1 Schlafzimmer.

Wird bestimmt interessant zu beobachten wie sich das entwickelt.

LG von der nordseeküste

beneviro

 

 

(edit: frage wegen zu kleiner grafiken entfernt, da diese in echt größer dargestellt werden 😉

 

 

 

 

 

 

 

 


AntwortenZitat
(@beneviro)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 9
 

Hier noch die Excel-Liste mit den Detailinfos zu den verschiedenen Unterteilungen der Apartements im raum Burgas nach Größe, Preisklassen, etc. 

 LG

beneviro


bricks gefällt das
AntwortenZitat
(@buburgas)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 97
 

Ich finde es immer sehr lustig, wenn Statistiken mit Durchschnittswerten angegeben werden.

Bei Vermietung zaehlt (vor allem) Lage, Lage, Lage. Und da sind die Preise zumindest hier in Burgas schon merklich "nicht im Durchschnitt" Deiner Statistik. 

Aber die Wertsteigerung in einem Billiggebiet ist sicherlich anders als in z.B. meiner Wohnlage.

Ebenso wie der moegliche Preisverfall.


AntwortenZitat
 BeZ
(@bez)
Schätzbares Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 45
 

Und was ist eine "gute Lage"? 

Ich sags mal so: Ich habe gesehen, dass ein Online-Bekannter von mir in Varna seine Firma hat. Direkt im Zentrum:

https0x6d71ecd5d0c7e577!8m2!3d43.2101976!4d27.9097075?hl=en

 

Irgendwie ist es nicht so ganz das, was man eine gute Lage nennen würde. 

Wo steigen denn die reichen und erfolgreichen ab? (Abgesehen von den VAE). 


AntwortenZitat
(@beneviro)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 9
 

@buburgas: ja da hast du natürlich recht.die interessanten infos sind auch in der exceltabelle:
sie zeigt, wie viele apartements es in den jeweiligen regionen in einer bestimmten preisklasse oder groesse gibt. ich glaube, je mehr auswahl desto groesser die wahrscheinlichkeit, das gewünschte zu finden.

ich wusste z.b. vor meiner analyse auch nicht, dass die teuersten apartements nicht in burgas, sondern in sozopol sind.

ausserdem will ich sehn wie sich die preise und das angebot im laufe des jahres entwickelt. in 1 monat mache ich wieder eine exceltabelle 🙂

lg

beneviro

 


AntwortenZitat
(@beneviro)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 9
 

hab grad nachgeguckt: dass die preise in sozopol so hoch sind liegt daran dass relativ wenig angeboten wird. auswahl ist recht klein.

lg

beneviro

 


AntwortenZitat
(@beneviro)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 9
 

@bez: gute lage unter marktgesichtspunkten siehst du am preis pro qm. an der schwarzmeerküste heisst das meerblick. in der gleichen anlage mit gleichem service kostet ein apt. hinten raus mit waldblick unter 50.000 euro, ein vergleichbar grosses mit direktem meerblick über 100.000 euro. und die beiden apartements sind vielleicht 150m auseinander ...

in burgas zählt eher die umgebung, nähe zum zentrum und zum sea park, parkmöglichkeiten und das image des gebäudes. flora panorama ist z.b. recht teuer.

In burgas hängt es auch sehr vom viertel ab und was für häuser in der nachbarschaft stehen.

und dann kommen noch die dinge hinzu, die dir persönlich wichtig sind.

das viel neu gebaut wird, spielt für die wertentwicklung auch eine grosse rolle. neue apartments sind meist teurer, deshalb kann man bei älteren anlagen schon mal eine sehr gute lage zu einem günstigen preis bekommen.

kann man alles am besten selbst sehen wenn man ein paar hundert anzeigen in den gängigen portalen studiert. 🙂

liebe gruese

beneviro

 


bricks gefällt das
AntwortenZitat
 BeZ
(@bez)
Schätzbares Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 45
 
Geschrieben von: @beneviro

ann man alles am besten selbst sehen wenn man ein paar hundert anzeigen in den gängigen portalen studiert. ?

Das habe ich durchaus getan, allerdings kann ich nur relativ schwer die Lage einschätzen. Ich sehe in den Portalen auch Wohnungen, die für einen Spottpreis angeboten werden, die aber wohl keiner kauft.

Und mein weiteres Problem: 

Ich bin mal mit Google Maps etwas durch Varna herumgeflogen. Ich sehe irgendwie überall nur Plattenbau und Straßen mit gerissenem Asphalt. Und wenn etwas neues gebaut (Varna South Bay Beach Residence z.B.) dann ist in der unmittelbaren Nähe trotzdem.... Bitte jetzt nicht falsch verstehen, ich möchte jetzt auch nicht irgendwie überheblich klingen.... Aber für mich sieht es so aus wie ein Ghetto. 

 

Wo sind denn die Viertel, in denen die Leistungsträger des Landes leben?


beefeater gefällt das
AntwortenZitat
(@bricks)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 26
 
Geschrieben von: @bez

Ich bin mal mit Google Maps etwas durch Varna herumgeflogen. Ich sehe irgendwie überall nur Plattenbau und Straßen mit gerissenem Asphalt. Und wenn etwas neues gebaut (Varna South Bay Beach Residence z.B.) dann ist in der unmittelbaren Nähe trotzdem.... Bitte jetzt nicht falsch verstehen, ich möchte jetzt auch nicht irgendwie überheblich klingen.... Aber für mich sieht es so aus wie ein Ghetto. 

 

Wo sind denn die Viertel, in denen die Leistungsträger des Landes leben?

Da bin ich jetzt auch mal gespannt. Ich bin selbst ebenfalls auf Recherche in Varna und kann deinen Eindruck soweit für mich auch bestätigen. Vermutlich gibt es da aber keine Alternative, da du ja selbst auch festgestellt hast, dass es eine Straße weiter schon wieder ganz anders aussieht. 

Die Häuser sind einfach sehr bunt gemischt und auch neben einem sehr gehobenen Komplex kann unmittelbar daneben eine ziemlich ranzige Hütte stehen. Das zumindest auch das was ich so bisher gesehen habe. 

Die Gated Communities die es ja teilweise gibt, sind zwar künstlich aufgehübscht und innerhalb des Areals auch hervorragend in Schuss, aber sobald man dann eben das Gebiet verlässt ist Land unter. Vermutlich muss man diesen Umstand einfach akzeptieren. Ich sehe nicht wie das in einer "besseren Nachbarschaft" anders sein könnte bei den Zuständen der Straßen und eben auch der Bauweise der Häuser. 

So wie ich es mitbekommen habe, wird überwiegend Eigentum gebaut und seltener gemietet und da das Geld (wie überall) knapp ist, wird von den Einheimischen überwiegend günstig gebaut. 

Ich bin wie gesagt auch sehr auf die Rückmeldungen dazu, von den Experten hier, gespannt.

 


AntwortenZitat
Seite 2 / 2