Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

Regionen und Städte in Bulgarien  

Seite 2 / 2
  RSS

(@saila1)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 32
17. Dezember 2019 15:36  

@eli

Liebe Eli, vielen lieben Dank für deine guten Wünsche. Nachdem ich meine Wohnung hier gekündigt hatte, krachten am Folgetag mitten in der Nacht einige Regale im Einbauschrank zusammen, einer der Fensterrollos lässt sich nicht mehr betätigen. Das nehme ich als göttliches Zeichen zu gehen. 😊 In der 1. Februarwoche bin ich dann wieder in Burgas wegen Wohnungsbesichtigungen, damit ich hoffentlich die eine für mich passende anmieten kann. Eben am Wochenende erhielt ich von Bekannten das großartige Angebot mich umziehen zu wollen, welch ein Segen, das wäre wunderbar in dieser Zeit nicht allein zu sein.

Ich habe mir zwar eine Liste erstellt mit allen zu erledigenden Punkten, wäre aber scharf auf deine Prioritätenliste, liebe Eli. Ist das Eine, die du weitergeben könntest/möchtest? Dann nehme ich sie gerne, vielleicht steht da ja was drauf, woran ich noch überhaupt nicht gedacht habe.

Eine schöne Adventszeit, Marlies

 

Ein Weg entsteht indem man ihn geht.


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 458
17. Dezember 2019 17:28  

@saila1

Wir hatten 3 Kategorien.  1. unbedingt mitnehmen, 2. mitnehmen, falls wir es noch unterkriegen, 3 was weg kann. 

Bei 1. war die schwerste Entscheidung, welche Bücher nehme ich mit. Und wir haben Sachen mitgenommen, die es in BG so nicht gibt. z.B. Weihnachtszeug wie Räuchermännl. Pyramide und Lichterbogen. Nach der ersten Zusammenstellung haben wir dann nochmal reduziert. Jeder hat ja so seine eingenen Ansichten. Mein Mann hat Werkzeug eingepackt und ich die Nähmaschine. 

Außerdem hatten wir einen Laufzettel: Wann machen wir was, wann melden wir was ab oder um. Ich finde, wichtig ist auf alle Fälle sich  Zeit - Puffer zu lassen, falls das eine oder andere nicht klappt. Lieber einen Monat eher kündigen, als dann hektisch alles in die Reihe kriegen zu wollen. Auch wenn man kein ALG bekommt wegen Selbstkündigung kann man sich auf dem AA melden. So ist man wenigtens erst mal KV versichert. 

LG Eli

 

Поздрави Ели - Wenn Du nicht mehr bei Facebook und Co bist, erkennst Du Deine wirklichen Freunde.


Helga gefällt das
AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 159
18. Dezember 2019 7:38  

@saila1

Bei meinem Umzug lief es wie folgt ab: Whg. gekündigt, die meisten Möbel und das Inventar mit der Haushaltsauflösung verrechnen lassen, Auto ("Handwerkerauto") gepackt mit den Utensilien, die ich für's Erste in meinem (leeren) Appartement in BG brauchte (klappbare Liege, Kochplatte, Minibackofen, TV, faltbarer Kleiderschrank, Campingklapptisch, Waschmaschine, Geschirr usw.) Bin im Februar umgezogen und habe statt Kühlschrankmitnahme die Lebensmittel auf dem Balkon gelagert. Alles in allem eben nur das Notwendigste u. dann los mit dem Auto. Allein...und ich hatte bei meinem Sohn in Dt. noch das Handy vergessen. Familie und Freunde schüttelten über meinen Mut (?) den Kopf, die Tour als Frau (!) allein zu machen. Und das in meinem Alter als Rentnerin...(Ich schüttle über solche Bedenken den Kopf!) Alles gut gegangen! Offiz. Umzugsunternehmen waren mir zu teuer und mit dem 3. vollen Auto im kommenden Februar habe ich mein Fahrrad bei und z. B. im Austausch gegen den Faltkleiderschrank ( 12 Euro seinerzeit) den "richtigen" bei u. alles - auch an "Schnickschnacks", was ich vor Ort haben möchte. Alles vorher eingelagert beim Sohn. Auf dem Rückweg nach Deutschland jeweils im dann leeren Auto geschlafen (mache ich gern) und bis zur nächsten "Fuhre" per Flugzeug nach BG. Für mich alles in allem keine Hürde(n) gewesen. Habe innerhalb von Dt. Umzüge mitgemacht, die waren chaotisch, die Logistik stimmte nicht usw. usw. Rein finanziell auch mit den 3 Umzugsfuhren noch billiger als mit offiziellen Unternehmen. Also: Nicht bange machen lassen, ALLES WIRD GUT! Viel Erfolg! 

 

 


AntwortenZitat
(@saila1)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 32
30. Dezember 2019 18:03  

@jette

... dein Beitrag ist mir untergegangen, das tut mir sehr leid. Diese Art Umzug war/ist ziemlich mutig von dir, das hätte ich früher auch ähnlich gemacht. Inzwischen mit einigen Jahren mehr an Lebenserfahrungen und weniger Risikobereitschaft möchte ich das jedoch etwas "bequemer" angehen 🙂

Was meinst du mit "der Haushaltsauflösung verrechnen lassen", hattest du ein Unternehmen eingeschaltet?

Ein Weg entsteht indem man ihn geht.


Helga gefällt das
AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 159
6. Januar 2020 18:29  

@saila1

...ich hab's mit 66 gemacht...Auf welche Lebenserfahrung soll ich da noch warten??? Mutig würde ich eine Auswanderung nach Papua-Neuguinea betrachten! Für mich ein Umzug innerhalb der EU und alles ist m.E. "risikobehaftet" - ob ich mit 'nem Fahrrad um die Ecke fahre, in einer Autowerkstatt guten Glaubens bin und und...Ich habe eine Privatfirma beauftragt, meinen Haushalt aufzulösen, da ich mich bewusst für meinen letzten Lebensabschnitt auf Reduktion in vielerlei Hinsicht konzentriere. D.h., keine größere Wohnung mehr, Unmengen an Geschirr und Bettwäsche usw. Eben vieles weg, was sich im Laufe der Jahre angesammelt hat. Vermisse das "Verlorene" absolut nicht, es ist wie ein Befreiungsschlag und ich denke eben auch mit der kl. (Eigentums-) Wohnung in BG ans Älterwerden, Saubermachen und vor allem an die Funktionalität! Das Unternehmen hat die dt. Wohnung beräumt, gemalert und alles für die Übergabe an den Vermieter gemacht und das habe ich mit den brauchbaren Möbeln, die ich nicht mitnehmen wollte, verrechnen lassen. Auch die Küchenmöbel mit Geschirrspüler u.a. Nun wasche ich in meinem Singlehaushalt im Spülbecken ab, muss nichts (mehr) sammeln, um den Geschirrspüler effizient zu füllen, spare Strom und Wasser und fühle mich gut mit dem Praktischen! Mieten wollte ich in BG auch nicht, weil - wenn auch günstiger als in D - es eben (für mich!) verlorenes Geld ist und auch bei einer Warmmiete von 300 Euro z. B. ist in 10 Jahren das Geld für eine Zimmer-Eigentumswohnung  verloren. (Die Eigentums-Whg. kann man ggf. wieder verkaufen oder vererben...!) So meine "Denke". Habe die Whg. von einer kl. Lebensversicherung, die ich zum Zeitpunkt des Renteneintritts ausgezahlt bekommen habe, gekauft. Das wäre in Deutschland für mich zu keinem Zeitpunkt finanziell möglich gewesen! Es gibt so viele Ideen und Möglichkeiten, so dass jeder für sich auf Grund seiner Einstellung, seines Umfeldes usw. entscheiden muss und auch kann! 

 


Ralf aus Troyan, AgaAgi, Helga und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortenZitat
(@saila1)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 32
7. Januar 2020 12:48  

@eli

Hallo liebe Eli,

ich wünsche dir und den Lesern ein gutes und gesundes neues Jahr mit ... ganz viel Glück (denn was nutzt es mir gesund zu sein, wenn ich auf der Straße überfahren werde 🙂

Tja, langsam nimmt der Umzugsplan Fahrt auf. Und deine Liste, Eli, die kam zur richtigen Zeit... DANKE, DANKE, DANKE. In dieser Verbindung fragte ich bei der städtischen Müllabfuhr nach den Preisen für Sperrgut sowie einem MüllContainer der evtl. gebraucht wird. Muss ja meine Ausgaben kalkulieren.

Ob ich als Leseratte mich noch einmal durch die 80 kg Bücher wühle?? 

Meine Werkzeugkiste, die Nähmaschine und die Weihnachtskiste müssen ebenso mit. Ansonsten empfinde ich das Aussortieren wie Jette schreibt auch als eine Befreiung.

Gekündigt ist inzwischen alles was gekündigt werden musste.

Jetzt gehts an die Haushaltsauflösung für den engeren Menschenkreis.

Aber ganz ehrlich: Manchmal überrollt mich das Gefühl, es nicht zu schaffen bis zur Deadline Ende Februar. Und dennoch weiß, ich werde es schaffen.

 

 

 

Ein Weg entsteht indem man ihn geht.


Eli, Lavendura und Helga gefällt das
AntwortenZitat
(@saila1)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 32
7. Januar 2020 13:01  

@jette

Hallo Jette,

auch dir ein gutes neues Jahr mit den besten Wünschen für Gesundheit und Glück.

Als ich las du spülst nun mit der Hand dachte ich: interessant, das mache ich nun 15 Jahre und will deshalb in BG eine Spülmaschine! So ist das mit den unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen. Damit spare ich zwar keinen Strom, doch laut wissenschaftlichen Aussagen angeblich Wasser. 

Als Waage gestehe ich, dass mir Entscheidungen oft schwer fallen und wünsche mir das deswegen manchmal anders. Leben und leben lassen. So funktionierts.

Ein Weg entsteht indem man ihn geht.


Lavendura und Helga gefällt das
AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 159
7. Januar 2020 20:50  

@saila1

Danke für die freundlichen Wünsche. Ja, so unterschiedlich können Einstellungen sein bzw. sich im Laufe des Lebens ändern - und sei es das "Thema" Aufwasch/Geschirrspüler... Das mit dem Wasserverbrauch mag ja stimmen, war aber nicht entscheidend für das Umdenken, aber mich hat beim Geschirrspüler gestört, dass das schmutzige Geschirr meines Single-Haushalts zu lange im Spüler verblieb, bis er effizient gefüllt war und Töpfe letztlich auch mit der Hand abgewaschen wurden (Platzproblem und Verschmutzungsgrad). Kleiner Vorteil: Das schmutzige Geschirr war "versteckt". Nun habe ich eine Spüle mit flexiblen Abdeckungen und da sieht man's auch nicht mehr. Die kleinen Single-Tischgeschirrspüler kamen für mich nie in Frage. Ich interpretiere Dich dahingehend: Aufwaschbeseitigung wie's jeder mag! Als Löwe-Frau fallen mir Entscheidungen nicht schwer, dafür aber anderes...Nobody is perfect! Kleiner "Hausfrauenplausch" im Forum, der mal gestattet ist, oder? Herzliche Grüße von (Haus-) Frau zu Frau!


AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 373
8. Januar 2020 7:31  

Guten Morgen Jette,

ich lach mich schlapp. ich hätte nie gedacht, dass es noch Menschen gibt die keine Spülmaschine haben

--außer meiner Wenigkeit----. Nur im Urlaub hatte ich Kontakt mit Spülmaschinen, eine eigene habe ich nie besessen. Hier in BG hätte ich gern eine, wenn wir Wurst und Co herstellen.

Aber da müsste ich eine Industriespülmaschine haben um die Schüsseln, Kutter uä. zu säubern.

Und ehrlich normales Spülen macht mir sogar Spaß. Meine Schwestern spülen beide erstmal unter fließend Wasser grob sauber und dann kommt alles in die Maschine. Den Unsinn habe ich bis heute nicht verstanden. Das mag ja jetzt ver  ----  rückt( ìst mit Absicht so geschrieben) klingen, aber bei einen meiner vielen Bildungsurlaub habe ich gelernt, wie man beim Spülen wunderbar meditieren kann.

Einen super Start in den Tag wünscht euch 

Lavendura)

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


AntwortenZitat
(@saila1)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 32
9. Januar 2020 17:41  

@lavendura

Haha, herrlich, ich lach mal mit: meditieren kann ich gut beim Feldsalat putzen 😀

@ Jette

Tisch-Spülmaschine hat nicht mal in meiner jetzigen Kombüse platz. Deshalb wünsche/brauche ich jetzt etwas "Luxus".

Ein Weg entsteht indem man ihn geht.


Lavendura gefällt das
AntwortenZitat
Helga
(@zehetmaier-helga)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 109
18. Januar 2020 21:10  

Sorry - irgendwie komme ich hier im Forum nicht wirklich mit den Themen im Forum klar! Ich schreib das jetzt hier mal rein! Wir sind auf der Suche nach Objekten/Immobilien und haben etwas in  Atija gefunden. Kann hier jemand etwas darüber sagen? - ein weiteres interessantes Objekt ist in Ravadinovo, leider haben wir auf unserer letzten Reise die Gegend nicht besucht! Was könnt ihr dazu sagen? Ist es richtig, dass in Atija ein Militärstützpunkt ist?

LG Helga


AntwortenZitat
BulgarienSuse
(@bulgariensuse)
Mitglied Admin
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 65
18. Januar 2020 21:25  

Hallo Helga, in Atija haben wir auch zuerst ein Objekt besichtigt, das war aber eine Katastrophe.... der Ort ist nicht schön, wenig befestigte Straßen. Der Militärstützpunkt ist gegenüber des Ortes an der Schnellstraße nach Burgas, dadurch kommt man dort auch nicht ans Wasser.

Ravadino ist wesentlich besser, hat das schöne Schloss und ist in der Nähe des Wassers. Hängt aber von der Immobilie und der Gegend ab, ist ein etwas größeres Dorf. Strände von Sozopol und Djuni schnell erreichbar.

Uns halten nur die Grenzen, die wir uns selbst setzen.


Helga gefällt das
AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 758
19. Januar 2020 8:09  
Geschrieben von: @zehetmaier-helga

Sorry - irgendwie komme ich hier im Forum nicht wirklich mit den Themen im Forum klar! Ich schreib das jetzt hier mal rein!

hallole, du kannst nichts kaputt machen, weshalb du dein anliegen im prinzip reinschreiben kannst, wo du willst. ich verschieb das dann bei bedarf in die richtige kategorie.

also nur mut 🙂

im übrigen:

Atija kann ich persönlich nicht emfehlen, auch wenn vor dem dorf eine bushaltestelle steht! 🙂

das ist zwar alls geschmackssache, aber in ravadinovo lebt man zentraler und vor allem gibt es dort eine bessere infrastruktur und nähe zum meer bzw. zu verschiedenen badestränden (max 5-10 Min)!

 

https://www.bulgarien-franz.de
https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de


AntwortenZitat
Helga
(@zehetmaier-helga)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 109
19. Januar 2020 13:05  

@bulgariensuse

danke Suse, wir suchen weiter! - danke auch an Franz!


AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 159
21. Januar 2020 12:56  

@lavendura

Hallo,

willkommen im Club der (Selbst-) Spüler! Ja, ich empfinde es auch als sinnlose Aktion, wenn man Geschirr erst grob manuell (!) abspülen muß, damit es "feingemacht" ist für die Spülmaschine ! Und dass man die Töpfe sep. letztlich auch mit der Hand spült ist für mich ein eindeutiges "Nein" für eine Spülmaschine. Mir gehen übrigens beim Spülen auch immer so ein paar Gedanken durch den Kopf, nichts Meditierendes, aber zumindest Relaxtes. Übrigens: Lache Dich nicht schlapp, wenn ich Dir sage, dass meine Freundin seit Jahrzehnten (bewußt!) keinen Fernsehsapparat besitzt (muss aber dennoch in Dt. die Haushaltsabgabe, früher "GEZ" in voller Höhe bezahlen). Einen wunderschönen Tag Dir und allen anderen im Forum wünsche ich!

 


AntwortenZitat
Seite 2 / 2