Übersicht

Benachrichtigungen

Was für ein Wetter  

Seite 2 / 2
  RSS

Eli
 Eli
(@eli)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 371
8. Februar 2020 20:10  
Bei Gasheizung haben wir festgestellt, das die Flasche Ruck Zuck leer ist, das sollte man bedenken oder mal ausprobieren. Wir haben so einen Gasheizofen, wo man die Flasche hinten rein stellt.
Bei uns war der Strom 2 Stunden weg, das ist nicht die Welt aber in manchen Dörfern eben 2 - 3 Tage. Eine kleine Solaranlage ist da nicht schlecht, weil die Kühlgeräte weiter funktionieren, vor allem im Sommer. Kochen mit Gas ist auch kein Problem, da kommt man mit einer Flasche lange hin. Wenn man in einer Wohnung wohnt, kann man auch einiges machen. Es gibt im Bereich Camping eine Menge, die man als Überbrückung auch in einer Wohnung benutzen kann. LG Eli
 

 

 

Поздрави Ели


AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 141
8. Februar 2020 20:20  

@hasabg

...klingt in den Kommentaren ja fast wie Überlebenstraining in Sibirien...Vielleicht bin ich zu gutgläubig, was Stromausfall usw. betrifft. Hatte in zwei Jahren erst einen (im Juli) und der war angekündigt! Wetter im Winter nach meinen Erfahrungen bei "uns" sehr mild und ich habe noch keine verschneiten Straßen, Unwegsamkeit an der E 87 erlebt. Und in meiner "Hütte" reichen mir ohnehin auch im Winter 18 Grad. Da ich das ganze Jahr im Schwarzen Meer schwimmen gehe, heize ich mir lieber ein durch Sauna. Aber was den Stromausfall betreffen könnte, so habt Ihr alle recht: Vorsorgen kann nie falsch sein! Habe einen kl. Vorrat an AA-Zellen für die Touchlämpchen zwischen Wohnungstür und Schlafliege. Ich setze mein Vertrauen dennoch in Energo-Pro...Geniesst alle Euren Abend! 

 

 


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 371
8. Februar 2020 20:41  
Geschrieben von: @jette

...Hatte in zwei Jahren erst einen (im Juli) und der war angekündigt! 

Hallo Jette, über das Überlebenstraining in Sibirien musste ich lachen. Es klingt sicher so aber es kommt darauf an, wo du wohnst. In den Städten am Meer ist das wohl kein Thema. In den Dörfern kommt das schon öfter vor. Ich könnte ausrasten, wenn ich gerade Brot backe und der Strom ist plötzlich weg. (deshalb demnächst Gasbackofen). Da weiß ich ungefähr wann die Flasche zu Ende ist oder hab schnell eine neue Flasche parat. LG Eli

Поздрави Ели


AntwortenZitat
(@hasabg)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 33
8. Februar 2020 21:26  

Hallo Eli,

na ja, ganz so extrem wollen wir es nicht treiben. Aber Gas zählt nicht ganz zu unseren Favoriten. Mag zwar relativ bequem sein, aber ich kann mich mit dem Zeug noch nicht anfreunden. 🤨 


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 371
8. Februar 2020 21:52  
Geschrieben von: @hasabg

 Aber Gas zählt nicht ganz zu unseren Favoriten. Mag zwar relativ bequem sein, aber ich kann mich mit dem Zeug noch nicht anfreunden. 🤨 

Wenn es nicht Euer Ding ist, ist es das eben nicht. ich bin mit Gas zum kochen groß geworden und kann mich mit den Kochplatten Strom nicht anfreunden. Es ist ja auch alles nur für den Notfall. LG Eli 

Поздрави Ели


BulgarienSuse gefällt das
AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 141
9. Februar 2020 12:08  

@eli

...ich neige vom Naturell her dazu, das Ernsthafte (zunächst) erst einmal zu "vereinfachen" bzw. runzublödeln. Das hört eben in BG nicht auf...Ja, ich wohne in einem Städtchen am Meer und glaube, dass es in den Dörfern in Vielem anders ist. Auch ich wäre nicht "amused", wenn ich nicht weiterkochen oder -backen könnte. Ich liebe absolut Propangaskochen und lasse es in meinem 20-Parteien-Haus lediglich aus Sicherheitsgründen sein. Bedaure es stets sehr, auch wenn meine Induktionsplatten auch das tun, was ich von ihen erwarte. Insofern hast Du es mit Deinen (nicht-menschlichen) Flaschen sooo gut! Herzlicher Gruß!

 


AntwortenZitat
charisma
(@charisma)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 8
10. Februar 2020 8:47  

@eliAuch ich käme mit Gas besser zurecht, weil es eine direkte Hitze ist. Ich kenne es von unserer Zeit an Bord, bedaure sehr, dass ich hier nur Strom habe! Wenn wir nächstes Jahr in BG sind, werde ich sicher wieder mit Gas kochen!

 

Träume nicht Dein Leben - lebe Deine Träume!


AntwortenZitat
Dieter
(@dieter)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 9
24. Februar 2020 5:26  

Als pensionierter Elektroingenieur ziehe ich auch Elektrogeräte den Gasgeräten vor. Sollte ich feststellen, dass in Sveti Vlas, wo ich dieses Jahr hinziehe, viele Netzausfälle sind, werde ich mir ein kleines schallgedämmtes Stromaggregat zulegen um Stromunterbrechungen zu überbrücken.


BulgarienSuse gefällt das
AntwortenZitat
Seite 2 / 2