Übersicht

Wie funktioniert da...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wie funktioniert das ..... mit deutscher KV in Bulgarien ärztliche Betreuung in Anspruch nehmen?  

  RSS

aiyanna
(@aiyanna)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 82
12. August 2020 9:20  

Für mich kommt ein Wechsel in die bulgarische KV nicht in Frage. Zu viele Zipperlein und zu viele  teilweise teure Dauer-Medikamente.

Bekomme ich meine Medikamente problemlos von einem bulgarischen Arzt? Wie wird das mit der Krankenkasse abgerechnet? Muss ich sie erstmal bezahlen und bekomme das Geld dann erstattet? Oder rechnet die Apotheke mit meiner Krankenkasse ab?

Wie läuft das beim Arztbesuch mit der Abrechnung?

Eine andere Idee wäre mir meine Medikamente über meine deutsche heimische Stadtteil-Apotheke schicken zu lassen und meine Ärzte dort das Rezept hin schicken. Wie mache ich das dann mit der Krankenversicherungs-Karte, die die Ärzte ja vierteljährlich für die Abrechnung brauchen? Ich habe ja nur eine Versicherungs-Karte, die ich dann hier in Bulgarien benötige.

Gibt es sinnvolle Zusatzversicherungen, die bezahlbar sind, um das Handling zu erleichtern?

Fragen über Fragen!

Hat jemand Antworten dazu für mich oder Erfahrungsberichte? Vielleicht auch Antworten auf Fragen, die ich noch gar nicht gestellt haben, weil sie mir nicht eingefallen sind?

Einen perfekt deutschsprachigen Arzt gibt es hier um´s Eck. So viel hab ich schon mal in Erfahrung gebracht. Ein bißchen knurrig im Umgang, aber damit kann ich gut leben.

 

 


Zitat
Themen-Schlagwörter
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 457
12. August 2020 11:45  

Hallo Aiyanna,

mein Kenntnisstand ist, alle verschreibungspflichtige Medikamente bezahlst du hier zunächst im Voraus.

Wichtig, du musst dir von der Apotheke eine Faktura auschreiben lassen, nur der Kassenzettel reicht nicht. Mit einem Anschreiben an deine KV, bittest du dann um Kostenübernahme. Ich würde das in Deutschland in einem persönlichen Gespräch nochmal erfragen. Ich musste im Anschreiben damals noch einen Paragraphen mit Absatz erwähnen, auf dem sich diese Kostenrückerstattung beruft. DIES IST KEIN SCHERZ. Wahrscheinlich macht auch hier jede KK ihr eigenes Ding.

Von einer Zusazuversicherung raten alle ab, außer die Versicherungen. Das rechnet sich nicht.

Nochmal Medikamente die in D. nicht gelistet sind, werden nicht erstattet.

Noch ein Beispiel als wir noch in D. versichert waren, konnten wir unsere Blutdrucktabletten hier in der Apotheke in der Metro in Varna vom selben Herstellen, gleiches Aussehen alles identisch auf Rezept von einem bulgarischen Arzt ausgestellt, erhalten. Wir haben uns vor unserer Auswanderung von unserem deutschen Hausarzt die Medikamente aufschreiben lassen und hier dem bulg. Arzt vorgelegt.

Bei normalen Medikamenten bekommt man ein weißes Rezept, wir haben unseres schon 5!!!! Jahre.

Man bekommt das Rezept immer wieder zurück. Du kannst damit in jede Apotheke und es immer und immer wieder einlösen. 

Zusammen bezahlen wir  um die 25 Lewa!!!!!für 5 Packungen / 30 Tabl. /Monat. sind als 12,50 Euro im Monat für uns beide.

Da habe ich natürlich garnichts abgerechnet, denn 5 Packungen x5 Euro sind 25 Euro Eigenanteil.

Mein Stationärer Aufenthalt wurde von KK zu KK abgerechnet. Die Tagespauschale von damals 2,61 lev.

bekam ich aber nicht zurück. Die Schrauben die Schiene all das wurde zu 100 % zurückerstattet.

So das sind meine persönlichen erfahrungen.

Bleibt alle schön gesund und coronafrei.

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


AntwortenZitat
aiyanna
(@aiyanna)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 82
12. August 2020 12:34  

Danke Lavendura!

Es ist schon mal gut zu wissen, dass ich meine Medikamente auch in Bulgarien problemlos bekomme. Ich hab mir grad mal den "Spass" gemacht und ausgerechnet was meine Medikamente so im Monat kosten und festgestellt, dass ich doch ein recht teurer Patient bin.

Für den 3-Monats-Zeitraum wären das fast 600 Euro, die ich mir dann schon mal extra packen muß für den Eingang Apotheke bis Ausgang Krankenkasse. Nicht schön, aber durchaus machbar.


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 4 Monaten vor
Beiträge: 176
18. August 2020 7:47  

@lavenduraAlso hier ist es jedes mal ein Augenbrauen hochziehen wenn wir mit unserem Rezeptheft in die Apo. kommen. Einen Tag zu spät dann ist das Rezept ungültig und wird zerrissen. Frage mich warum wir überhaupt Rezepte ausschreiben lassen, können alles auch ohne Rezept kaufen. Ich hatte jetzt mal meinen Googl Übersetzer mitlaufen lassen. War interessant was da so gesagt wurde; die Deutschen sind wieder da. Und jedesmal wird irgendwo angerufen und das dauert dann. Gut das man geduldig ist. Meine Blutdruck senger und Simvastatin kosten 8.30 leva. Mit oder ohne Rezept. 

Stegi.


AntwortenZitat