Übersicht

Wohnung anmieten ?  

Seite 1 / 2
  RSS

(@silistra)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 61
20. März 2019 14:06  

Ich mache mal ein neues Thema auf in dem wir ein paar Informationen zum Thema Wohnungsmiete geben können.

Auch bei der Wohnungsmiete sollte man in BG auf einges achten bzw. schon im Vorfeld berücksichtigen.

Grundsätzlich sind die meisten Häuser und Wohnungen hier Privateigentum, die meisten Wohnungen werden verkauft. Wer keinen Käufer findet vermietet halt. Ein Mietshaus besteht also in vielen Fällen aus einzelnen Wohnungseigentümern. Zuständig für irgendwas ist also oft jeder selbst, wer unterm Dach wohnt hat die Dachreparatur an der Backe usw. In wenigen Häusern gibt es Absprachen die z.b. für Sauberkeit sorgen, da wird vor der Haustür bzw. Wohnungstür gekehrt und das war's. Auch die Aussenansicht der meisten Häuser in den Städten ist schmuddelig bis verwahrlost, eben weil sich niemand für zuständig hält und ein gemeinschaftlicher (finanzierter od. organisierter) Anstrich der Fassade z.B. nahezu ausgeschlossen ist.  Einen Kommentar zur Wohnungssuche und Makler habe ich hier schon abgegeben: https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de/community/finessen-mancher-makler-in-bulgarien/makler-fuer-varna-und-umgebung/#post-276   Alle Reparaturen und Instandsetzungen am Haus und letztlich auch in der Wohnung können hier, mit deutschen Augen betrachtet, zum Desaster werden !

 

Mietkosten unterliegen hier keinerlei Beschränkungen in Sachen Miethöhe, eine Mieterhöhung muss man eben hinnehmen oder ausziehen. Frisch und teuer renovierte Mietwohnungen könnten dem Vermieter auf einmal mehr gefallen als eine "kleine" Miete. Auch ohne windige Vermieter werden die Immobilienpreise stark ansteigen (je nach Region) Sofia ist zum Beispiel bereits jetzt schon auf Platz 90 der teuersten Wohnungen der Welt geklettert! Berlin oder München werden die natürlich nicht erreichen aber eine 250 Euro Wohnung wird in den nächsten Jahren wohl in den meisten Fällen erheblich zulegen. Ein Mietvertrag sollte also bereits jetzt schon eine Staffelung die ihr euch leisten könnt beinhalten, dem Vermieter geschickt erklärt freut der sich sogar das ihr so dumm seid und gleich mehr bezahlen ausmacht. Die Weitsicht da in 10 Jahren noch mehr rauszuholen haben die meisten Bulgaren (noch) garnicht.  Ein guter Notar sollte das vertraglich gesichert festlegen.

 

 

 


Zitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 393
20. März 2019 14:55  

Also hier in Burgas gibt es in den großen Häusern Kehrwochen. Ich weiß jetzt nicht von welcher Gegend du redest. Kleinere Wohneinheiten haben meistens einen Hausmeister der sich um das wichtigste kümmert. Die Kosten liegen zwischen 5 und 20 Leva pro Monat, je nach Größe des Hauses. In Burgas werden im Moment viele Häuser an den Aussenfassaden gerichtet und gestrichen. Völlig kostenlos für die Bewohner. 

Ich würde den Teufel tun und schon vorher Mieterhöhungen vereinbaren. Ich kenne einige Leute die schon mehrere Jahre in der selben Wohnung wohnen zum selben Mietpreis. Wenn doch eine Erhöhung kommt, dann kann man immer noch verhandeln oder eben was anderes suchen. 

Hier im Umkreis sind die Vermieter sehr darauf aus, Langzeitmieter zu bekommen, damit auch im Winter die Wohnung belegt ist und so laufende Mieteinnahmen kommen. Also haben die überhaupt nicht die Absicht, zu verkaufen, sondern sehen das als Geldanlage und Absicherung. Mag in anderen Gegenden anders sein, das kann ich nicht beurteilen aber in Burgas und um Burgas herum ist das so wie ich das niedergeschrieben habe. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 393
20. März 2019 14:56  

Ich muss auch dazu sagen, dass ich bisher nur Deutsche erlebt habe, die ihre Mietverträge gebrochen haben, sei es weil sie was anderes gesucht und gefunden haben oder weil sie einfach wieder zurück nach Deutschland sind. Ich hab noch keinen Bulgaren erlebt, der den Mietvertrag abgebrochen hat. Man muss sich echt schämen!

 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
(@silistra)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 61
20. März 2019 15:24  

Dieser Thread ist ja gedacht damit unterschiedliche Erfahrungen gesammelt werden, das soll dann jeder NEU-Einwanderer als Hinweis mitnehmen und in seinen Überlegungen oder Planungen einbeziehen. Womöglich sind dann nicht nur die Tücken bekannt und besser zu "meistern" sondern auch bei der Auswahl der Region in Bulgarien unsere Erfahrungen hilfreich.

Ich jedenfalls habe in viele Häuser geschaut, in vielen Städten da ich mir für den Umzug Zeit genommen habe und mir von Sofia über Varna, Ruse, Veliko usw. einige Städte und Städchen jeweils ein paar Tage als Tourist reingezogen habe. Ich habe auch ziemlich gute und saubere Neubauten gesehen, für den Auswanderkreis mit kleinen Renten wird das aber bereits jetzt schon kein Schnäppchen.


AntwortenZitat
 Rose
(@rose)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 142
20. März 2019 16:24  

in Burgas bei den Wohnungen auf dem Makler Seiten wird oft auch ausgewiesen, dass die Hausreinigung gegen eine Gebühr gemacht wird oder dass diese Gebühr bereits in der Miete enthalten ist. Muss man halt darauf achten auch wie bei uns was alles mit drin ist in der Miete und was extra zu zahlen ist und das muss im Mietvertrag mit drin stehen

Ich mache mir eine Liste wenn ich zum Makler gehe und mir die Wohnungen ansehe und dann lege ich das mit dem zusammen fest und er muss das mit dem Vermieter klären und das wird dann auch schriftlich festgehalten

Hier in D habe ich mich bei diversen Nebenkosten auch durchgesetzt. Beispiel: ich habe einen eigenen Eingang in die Wohnung direkt von außen, im Haus selbst ist aber ein Aufzug und in dem Haus wird auch die Hausreinigung von einem Unternehmen gemacht. Ich habe durchgesetzt dass ich für beides nicht bezahlen brauche weil ich das nicht in Anspruch nehmen kann. Der Vermieter meinte aber zuerst wird auf alle Mieter aufgeteilt, was aber laut BGH nicht so ist


AntwortenZitat
(@silistra)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 61
20. März 2019 16:48  
Wie gesagt: nehmt meine Zeilen als Hinweis,  Ausnahmen - so sie dann in Burgas so sind - sind Ausnahmen. Schon auf dem Weg zur Besichtigung wird jeder sehen was ich meine, wenn man sich die Wohnblöcke ansieht. Bleibt Sensibel!
 
 
Geschrieben von: Rose

in Burgas bei den Wohnungen auf dem Makler Seiten wird oft auch ausgewiesen, dass die Hausreinigung gegen eine Gebühr gemacht wird

 

 

Tja, dann finde mal erstmal jemanden der da sauber macht, insbesondere Regelmässig und Gründlich. Das ist nämlich garnicht so einfach in BG, auch wenn man es (wie ich) kaum glauben mag. Mein Hinweis unterstreichst du aber mit eben genau disesem Hinweis.

Wo soll denn die von dir bezahlte Person, so du eine findest sauber machen ?, das ganze Haus, auch die Treppen der Nachbarn ? Nur deine Wohnungstür ? , Das Angebot an sich hebelt sich doch schon durch diese Formulierung aus. Sollst du als einzigster Mieter des Hauses gegen Gebühr eine Reinigung beauftragen und zahlen ? Auch mit dem gerichtlichem "Durchsetzen" wird das hier wohl etzwas schwieriger. 

 

 


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 393
20. März 2019 16:50  

Das hier kannst du mit Deutschland nicht vergleichen. Auch wenn ich es ungern sage - mit der Rechtssicherheit ist das hier so ne Sache. Was willst du machen, wenn er sich nicht an den Vertrag hält? Vor Gericht ziehen? Dich rausklagen lassen? Das wird dir alles nichts nützen, wenn die mal ne Wut auf dich haben. Hier gilt oft noch das Gesetz des Stärkeren. Aber wie schon erwähnt, hab ich es meist nur umgekehrt erlebt und wenn ein Bulgare mal zu dir sagt, ich dachte die Deutschen seien korrekt und zuverlässig und er enttäuscht mit den Schultern zuckt, dann kann ich mich nur für meine Landsleute schämen, wenn die das nicht selbst machen. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 393
20. März 2019 16:56  

Rose, hier ist nichts wie in Deutschland. Das ist Fakt, den man sich erst einmal verinnerlichen muss. So lange du mit Deutschland vergleichst, wirst du immer unzufrieden sein und nie hier richtig ankommen. Die Vermieter haben hier meist Standardverträge und wollen da auch nichts dran ändern, schon weil ihnen der Aufwand zu groß ist. Da kann es dir auch passieren, dass dann einfach ein anderer schneller ist und zugreift. 

Wir sind jetzt 10 Jahre hier, für uns ist das alles normal. Aber die ersten zwei Jahre war es ganz schwierig, das deutsche Denken aus dem Kopf zu bekommen. Erst danach konnten wir unser Leben hier genießen. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


Michi gefällt das
AntwortenZitat
 Rose
(@rose)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 142
20. März 2019 17:48  

ja aber einfach alles so laufen lassen geht ja auch nicht, der Eine sagt "pass auf auf was du dich einläßt schaue auf dies und schaue auf das" der nächste sagt "ist alles egal nimms wie es kommt akzeptiere einfach alles wie es ist" dann brauche ich ja auch keinen Makler, dann kann ich auch direkt mieten und alles so einfach laufen lassen oder einfach alles so unterschreiben nach dem Motto "hält sich eh niemand dran"

Na und ? Wenn ein anderer schneller ist soll er zugreifen, dann bin ich wenigstens nicht der, der reingefallen ist... 🙂

Dann brauchen sich aber die bulg. Vermieter nicht beschweren wenn deutsche Mieter davon laufen.. wenn der Vermieter sich an nichts hält warum sollte das dann der deutsche Mieter machen ??? Da kann man doch den deutschen Mietern gar nicht böse sein und Nachtreten

Ist doch inzwischen hier in D auch so, die ganzen Neubürger halten sich an nichts, an keine Mülltrennung an keinen Mietvertrag den Lärm betreffend, die Sauberkeit, der Vermieter zuckt mit den Schultern

aber so kanns ja auch nicht sein


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 393
20. März 2019 18:11  

Das hast du falsch verstanden, die deutschen Mieter halten sich "trotz Vertrag" nicht daran. Die bulgarischen Vermieter rüsten die Küche auf, mit 4-Platten Herd, im Glauben dass die Mieter mindestens ein jahr bleiben, auf eigene Kosten versteht sich und nach 2 oder 4 Monaten, da sind die zwei fälle die ich kenne, ziehen die Mieter aus. Einer verschwindet ohne Verabschiedung. Alles Deutsche - keine Bulgaren!!!

Nein man muss nicht alles akzeptieren, aber man muss sich auch nicht aufführen wie der superdeutsche, der alles weiß und alles abgesichert haben möchte. Man muss ein gesundes Mittelding finden, mit dem beide leben können. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


Michi gefällt das
AntwortenZitat
 Rose
(@rose)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 142
20. März 2019 19:46  
Geschrieben von: Augustus

Ich habe gehoert, dass die ueblichen Jahresmietvertraege durch den Mieter mit 1-monatiger Frist auch vorzeitig gekuendigt werden koennen. 

Ist das richtig ?

Wenn ja, dann kann der Mieter ruhig "weglaufen", denn i.d.R. hat er ja eine Monatsmiete als Kaution hinterlegt. Somit haette der Vermieter auch keinen finanziellen Verlust.

ja so wurde mir das von einem Makler in Varna bestätigt, 1 Monat Kündigungsfrist und man kan vorzeitig aussteigen

Ich sehe das auch so wenn man eine möblierte Wohnung mietet für 1 Jahr und der Vermieter will dann eine drastisch erhöhte Miete ist der Umzug ja nicht so ein Problem wie in D mit allen Möbeln und gesamten Inhalt der Wohnung mit einem riesigen Möbelwagen

Die 10 Karton die man hat kann man dann selbst mit dem PKW umziehen wenns sein muss

 


AntwortenZitat
(@silistra)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 61
20. März 2019 20:14  
Geschrieben von: Augustus

Ich habe gehoert, dass die ueblichen Jahresmietvertraege durch den Mieter mit 1-monatiger Frist auch vorzeitig gekuendigt werden koennen. 

Ist das richtig ?

Wenn ja, dann kann der Mieter ruhig "weglaufen", denn i.d.R. hat er ja eine Monatsmiete als Kaution hinterlegt. Somit haette der Vermieter auch keinen finanziellen Verlust.

Theoretisch gilt der Vertrag, allerdings wurde ja schon angedeutet das hier nicht so der Rechtsstaat ist wie wir ihn aus D kennen bzw. bisweilen glaubten zu kennen. D.h. auch der Klagewille ist hier anders als in D. Natürlich gibt es jede Menge Deutscher Idioten, linke Typen usw. Das hier Mieter (ohne Grund) "wegrennen" ist aus meiner Kenntnis (Null) und Einschätzung eher sehr selten. "Geschichten" kursieren aber leider zu haufe rum.  Wenn jemand der Auswandert nach 2 Monaten die Bude verlässt wird es eventuell einen Grund geben, natürlich sollte man dies aber fair machen, was ich aber in den beschriebenen Fällen garnicht beurteilen kann und auch nicht will.

@Rose

Es ist natürlich deine Sache und die jedes einzelnen der nach Bulgarien ziehen möchte wie man mit Hinweisen und klugen Ratschlägen umgeht. Aus meiner Sicht jedenfalls sollte man nicht alles hinnehmen und man muss es auch garnicht. Es gibt nie nur 1 Wohnung, kein Druck machen lassen, von wegen hunderte andere Mieter warten ja schon auf dieses tolle Angebot usw.  Nehmt euch Zeit, vergleicht, so wie man es ja auch in D tun würde. Auch geschriebenes, also vertraglich festgehaltenes hat hier einen anderen Stellenwert, allerdings ist BG auch nicht der wilde Westen. Ich bin dennoch ganz anderer Meinung wie Biggi, oder besser gesagt sie eben gegen meine Sichtweise und Schilderungen. Sichert euch ab so gut es geht, ein Bulgare hält euch deswegen nicht gleich für den Superdeutschen.  Je weniger Pannen euch zum Anfang passieren, je schöner und schneller gewöhnt ihr euch an und in BG.

Alles Schön, alles Tutti, alles Renoviert und Sauber ist hier mit nichten, und nur Deutsche sind böse und unkorrekt schonmal garnicht. Die Realität hier vor Ort macht vieles schöner, einfacher und entspannter, wenn man es zulässt aber nicht jedem wird ein Falltürenloser Umzug gelingen wenn man zu verträumt an die Sache rangeht.  Ich für meinen Teil möchte auch auf Tücken aufmerksam machen. 


AntwortenZitat
(@silistra)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 61
21. März 2019 6:25  

Nochmal: Theoretisch gilt der Vertrag. Was dort vereinbart ist gilt, steht dort 1 Monat Kündigungsfrist oder 3 Monate oder 12 Monate ? - Nimmt man den Standartmietvertrag unterscheidet man in BG noch zw. unbefristet oder befristet. Unbefristet kann standartmässig von beiden Seiten mit 1 Monatsfrist gekündigt werden. Ich habe nicht jeden Paragraph inne und auf "Hörensagen" solltest du nicht setzen. Schau mal die Hinweise zum Bulgarischem Vetragsrecht/Miete : https://www.ruskov-law.eu/bulgarien/article/mietvertrag.html

 


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 393
21. März 2019 11:14  

so kenne ich das auch

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
 Rose
(@rose)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 142
21. März 2019 12:25  

danke für die Auskünfte, habe mir die Seite "bulgarische Mietverträge" mal abgespeichert

- aufpassen bei der Übergabe der Mietsache, notfalls Protokoll und Fotos machen

- was ist in der Miete drin, was nicht drin ist, ist extra zu zahlen. Was drin ist in der Miete festhalten im Mietvertrag


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 393
21. März 2019 13:20  

Das Übergabeprotokoll ist bei einem seriösen Makler standard. Allerdings sind die meisten Mietverträge in Bulgarisch und Englisch, selten in Deutsch. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
 Rose
(@rose)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 142
21. März 2019 13:37  

english wäre schon gut, bulgarisch würde ich mir die wichtigsten Punkte übersetzen lassen

mal schauen ob ich irgendwo einen bulgarischen Mietvertrag finde und mir den mal übersetze oder übersetzen lasse, so dass ich schon mal mir die wichtigsten Punkte ansehen kann


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 393
21. März 2019 15:08  

Sollte der Vertrag nur auf bulgarisch sein und du kannst das nicht verstehen, ist der Vertrag null und nichtig laut gesetz. Die Mietverträge die ich bisher gesehen habe, waren alle in zwei Sprachen mit Übergabeprotokoll.

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
 Rose
(@rose)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 142
21. März 2019 15:16  

danke für die zusätzliche Info

Rose


AntwortenZitat
(@hamburger)
Neues Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 2
26. März 2019 12:47  

Meine Frage wärte, wie teuer ist eine einfache Wohnung in dem Umkreis Varna ode Burgas? Ich kenne die Löhne in Bulgarien...stehen die in einem Verhältnis zur Miete?

Mir geht es darum, die Spanne zu erfahren, in der man sich bewegen muss.


AntwortenZitat
Seite 1 / 2

Bitte Anmelden oder Registrieren