Übersicht

Auto anmelden/ummel...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Auto anmelden/ummelden  

Seite 2 / 3
  RSS

Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 521
27. November 2019 19:21  

@ulli

Ich habe leider keine Details. Aber mit dem Alter, das stimmt. Hab gerade noch mal meine andere Hälfte gefragt. In BG ist halt alles bischen anders. LG Eli

Поздрави Ели - Wenn Du nicht mehr bei Facebook und Co bist, erkennst Du Deine wirklichen Freunde. Scivias - Wisse die Wege


AntwortenZitat
(@hasabg)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 51
27. November 2019 19:22  

Hallo Elli,

danke für die Info. Nun, so eine Karte habe ich (wir) noch nicht. Ab wann kann (können)ich (wir) die beantragen? Ich wollte eigentlich die nächsten Jahre eher erst mal nur meinen Urlaub in unserem neuen Heim verbringen.

Gruß Harry


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 521
27. November 2019 20:08  

Habe Dir ein PN geschrieben.

Поздрави Ели - Wenn Du nicht mehr bei Facebook und Co bist, erkennst Du Deine wirklichen Freunde. Scivias - Wisse die Wege


AntwortenZitat
FrolleinFrohnatur
(@sylvii)
Schätzbares Mitglied
Beigetreten: 12 Monaten vor
Beiträge: 48
28. November 2019 11:59  

@anna

auch aus dem Schwabenland ein herzliches Willkommen 😉 

Phantasie ist wichtiger als Wissen - denn Wissen ist begrenzt.
@Albert Einstein


AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
1. Dezember 2019 17:51  

@ulli

Als ich mein Auto (Opel Combo, Bj. 2003) in BG angemeldet habe bei der Versicherung, hat man die Haftpflicht ausschl. auf Grund der Fahrzeugpapiere berechnet. Mein hoher Schadensfreiheitsrabatt in D hat niemanden interessiert. Die Frage, ob man einen Nachlass bekommt, wenn man sofort für 1 Jahr bezahlt, wurde mit einem freundlichen Lächeln quittiert. Ich kann pro Quartal bezahlen (ca. 75 Lv).MIt rund 300 Lv/Jahr bin ich m.E. gut bedient, da günstiger als meine D-Versicherung. Daten aus 02/2019.


AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
1. Dezember 2019 18:02  

@hasabg

Die Litschna-Karte habe ich in Varna beim Ministerium des Innern, Migrationsamt beantragt und mit Unterstützung eines Bulgaren innerhalb einer Woche erhalten. Voraussetzung war der Nachweis, dass ich krankenversichert bin (man kann seine dt. KV beibehalten, erhält aber in BG nur die Leistungen analog der bulgarischen Krankenkasse. Bin ich in D, gehe ich auch dort zum Arzt). Desweiteren musste ich in einem Formular versichern, dass ich von meinem Einkommen (bei mir Rente in Deutschland) leben kann und keine Sozialleistungen der Republik Bulgarien in Anspruch nehmen werde (mit Angabe des Strafgesetz-Paragraphen der Republik Bulgarien. Das hat mich schon sehr überrascht...,willkommen als EU-Bürger in einem anderen EU-Land...). Allerdings bin ich komplett aus Deutschland nach BG übergesiedelt. Die Litschna-Karte ist nicht nur die bulgar. Identifikationskarte, sondern auch Basis für Konto-Anmeldung u. a. 

 


AntwortenZitat
(@hasabg)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 51
1. Dezember 2019 21:56  

Hallo Jette,

danke für die Info. Nun, wir werden es nächste Frühjahr mal angehen und ausprobieren. Das, was du über die Autozulassung schreibst, habe ich schon geahnt. Weil Kasko oder gar Teilkasko habe ich bei noch keinem irgend wie gehört. Gut, die sind Gott sei Dank noch nicht ganz so Versicherungsverrückt. Die leben ihren Alltag wahrscheinlich noch aus.


AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
1. Dezember 2019 23:14  

@hasabg

Sehr gern die Info. Der Austausch sollte ja auch u.a. den Zweck des Forums erfüllen. Bitte beachten, dass ich nur über den Punkt "Versicherung" informiert habe. Die Zulassung war (bei mir) sehr zeitintensiv und mit kl. "Zugaben" in BGN verbunden, weil man mir den bulg. TÜV nicht geben wollte, da mein Austauschmotor in den Papieren nicht vermerkt war (In D keine Pflicht, in BG schon...!). Die dt. Kfz-Papiere hat man gründlichst studiert, aber nicht einmal unter das Auto geschaut...Der bulgarische TÜV lebt - um Dich zu zietieren - seinen technischen Alltag wohl noch (anders) aus. Mein dt. TÜV (noch fast 1 Jahr gültig) ist dort bei Zulassung nicht relevant - alles neu und wie bereits durch andere Forums-Mitglieder beschrieben, im Gegensatz  zu D nur für 1 Jahr gültig. VIEL ERFOLG AUF ALL DEINEN WEGEN!

 

 

 

 

 

 


AntwortenZitat
(@speibl)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 19
2. Dezember 2019 1:40  

@hasabg

Motornummer ist wichtig. Muss vom Pruefer zu finden und zu lesen sein. Also evtl. vorher putzen.


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 521
2. Dezember 2019 19:27  
Geschrieben von: @speibl

@hasabg

Motornummer ist wichtig. Muss vom Pruefer zu finden und zu lesen sein. Also evtl. vorher putzen.

Motornummer putzen klingt zwar erstmal lustig, aber können wir auch nur empfehlen. Haben 2012 ein Auto hier in BG angemeldet und die konnten die Motornummer nicht lesen. Haben eine halbe Stunde mit Putzlappen und allem möglichen versucht, die Nummer zu lesen. Damals waren noch andere Zeiten und wir hatten echt Glück mit dem Mann, der das gemacht hat. Er hatte Geduld. Aber jetzt haben wir drauf geachtet, das alles lesbar ist. LG Eli

Поздрави Ели - Wenn Du nicht mehr bei Facebook und Co bist, erkennst Du Deine wirklichen Freunde. Scivias - Wisse die Wege


AntwortenZitat
(@speibl)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 19
3. Dezember 2019 10:14  

Ihr hattet tatsaechlich Glueck. Da ich nicht mal wusste, wo diese bei mir zu finden ist, hat der Pruefer erst mal 10 Min. gesucht, und dann 5 Min. vergeblich versucht, selber zu putzen, da ziemlich unzugaenglich. Dann durfte ich zur Werkstatt fahren, um putzen zu lassen. Zum Glueck kam ich beim Pruefer danach wieder sofort an die Reihe.  


AntwortenZitat
(@biene)
Neues Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 8
4. März 2020 19:17  

Hallo ihr Lieben , 

wir wollen ja auch mit unserem Auto, bzw.Bus  zum auswandern nach BG fahren . Meldet man das deutsche Kennzeichen in BG ab , oder fährt man mit Überführungskennzeichen ? Wie habt ihr das gemacht ? LG Biene


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 521
4. März 2020 19:50  

@biene

Ihr könnt beruhigt mit den D Kennzeichen nach BG fahren. Hier habt ihr ein halbes Jahr Zeit zum ummelden. Natürlich braucht ihr erst eine Aufenthaltsgenehmigung (Litschna Karta) sonst geht nichts. Bei der Anmeldung hier bekommt ihr neuen TÜV und vor allem muß die Motornummer gut leserlich sein. Wir haben unsere Haftpflichtversicherung vor Ort an diesem Tag abgeschlossen mit einer Fahrerversicherung. Die Fahrerversicherung kostet 10 Lewa im Jahr und das fanden wir ganz sinnvoll hier in BG. Es gibt hier bei der Versicherung keine Prozente oder Kasko. Macht Euch unbedingt vorher Kopien von den D Papieren, denn die bekommt ihr nicht zurück. Dann die Kopien mit Abmeldung per mail an die alte Versicherung in D senden. Steuerrückerstattung  geht automatisch, dauert aber lange. Falls ihr eine Jahresvignette in BG habt, müsst ihr auch zur API mit einer Kopie des alten Fahrzeugbriefs (hier großer Talon) dann wird dort ein Formular ausgestellt und Eure Vignette auf die neue Autonummer  übertragen. LG eli

 

Поздрави Ели - Wenn Du nicht mehr bei Facebook und Co bist, erkennst Du Deine wirklichen Freunde. Scivias - Wisse die Wege


Lavendura und BulgarienSuse gefällt das
AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 521
4. März 2020 20:01  

Hab noch was vergessen. Die D Versicherung ist noch ein halbes Jahr gültig nachdem ihr Euch in D abgemeldet habt. LG Eli

Поздрави Ели - Wenn Du nicht mehr bei Facebook und Co bist, erkennst Du Deine wirklichen Freunde. Scivias - Wisse die Wege


AntwortenZitat
(@biene)
Neues Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 8
4. März 2020 20:56  

@eli Hallo Eli , du bist ein Schatz , vielen Dank . Das hat uns in unserer Sammlung noch gefehlt !

Hoffentlich lernen wir uns mal persönlich kennen . Sei liebevoll umarmt von Biene und Dieter 😘 

 


Jana gefällt das
AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
5. März 2020 10:26  

@biene

Bei mir war es anders und ich habe auch einen anderen Kenntnisstand (ohne dass ich den von Eli anzweifle!). Möchte Euch auch nicht irritieren, schreibe dennoch meine Erfahrung und meinen Kenntnisstand: Ich habe mich vollständig aus Deutschland beim Bürgeramt abgemeldet. Die KfZ-Zulassungsstelle hat mir gesagt, dass ich mit dieser Abmeldung (auf der Rückseite des "Perso" wurde die Adresse überklebt mit dem Aufdruck: "Keine Meldeadresse in Deutschland") nur noch mit einem Ausfuhrkennzeichen fahren darf (vermutlich aus Angst, dass man für evtl. "Knöllchen" ja weder eine deutsche, noch eine bulg. Zustelladresse hat und für mich nachvollziehbar). Und: Die Kfz-Zulassungsstelle wollte meinen Personalausweis sehen, wie allen Behördengängen! Bin mit dem Ausfuhrkennzeichen dann nach BG gefahren und in Varna zur Ummeldung/Anmeldung. Mein noch 1 gültiger dt. TÜV war weg, weil man einen neuen bulg. erhält. Dieser gilt nur für 1 Jahr. Vorher muss man die Litschna-Karte haben, s. Migrationsamt). Beim bulg. KAT muss man auch einen Nachweis zu einer abgeschlossenen Versicherung vorlegen. Und man wollte den Kaufvertrag zum Auto sehen! Bei allen dt. Versicherungen, sofern sie gekündigt sind, kenne ich, dass es (lediglich) eine 4wöchige Nachversicherungspflicht gibt. Ob die eine Nach(!)-Versicherung im  Ausland (!) beinhaltet, entzieht sich meinem Kenntnisstand und das sollte man vorher prüfen! Kauft gleich nach dem Ummelden des Kfz eine neue Vignette, da Ihr ja ein neues Kennzeichen bekommt und dass per Kamera an den Toll Collect-Stationen registriert wird. D.h., bei der Einreise eine Vignette nur für den Zeitraum kaufen, den Ihr bis zur Ummeldung benötigt. Die dt. Kfz-Papiere wurden einbehalten und sollen an die dt. Zulassungsbehörde zurückgeschickt werden. Man hat sooo viele Gedanken bei einer Auswanderung, vielleicht helfen meine Hinweise auch ein wenig!? Viel Erfolg und freundliche Grüße 

 


Jana gefällt das
AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 521
5. März 2020 14:58  

Also wir haben uns im Juni 2019 in D abgemeldet (PESO Eintrag genau wie bei Jette), haben gar nicht bei der Zulassungsstelle gefragt und sind nach BG gefahren, haben dort unsere Aufenthaltsgenehmigung geholt, sind noch einmal nach D gefahren und wieder zurück nach BG. Im November haben wir unser Auto hier umgemeldet, die Schilder und Fahrzeugpapiere wurden einbehalten. Wir haben in BG eine Versicherung abgeschlossen und erhielten neue Papiere und neue Schilder. Ganz ohne Probleme beim Auto. Unser Hänger war nicht im BG System und wir sollten an einem bestimmten Termin deswegen noch mal hinkommen. Da ging es dann schnell, wir haben die Papiere bekommen, TÜV war ja schon gemacht. Danach die Meldung an die Versicherung in D, daß wir unser Auto umgemeldet haben. 

Erhard Horst Bellermann schreibt:

Die für Kfz-Anmeldungen zuständige Stelle ist die jeweilige lokale Verkehrspolizei (KAT). Zur An-/Ummeldung benötigen Sie die deutschen Kfz-Papiere Teile 1 und 2, Versicherungsnachweis und Zeugnis über die technische Abnahme (bulgarischer TÜV), außerdem Ihre Freizügigkeits-/Meldebescheinigungen, Personenkennziffer (siehe Ziffer 1) und Pass.

Gemäß EU-Recht behält die bulgarische Zulassungsstelle Ihre Kfz-Papiere (Teile 1 und 2) und deutschen Kennzeichen ein und informiert binnen zwei Monaten die zuständige deutsche Zulassungsbehörde über die Zulassung in Bulgarien.

(Info: Deutsche Botschaft Sofia)

nachzulesen bei wir in bulgarien

Sollte sich das jetzt geändert haben, kann ich nichts dazu sagen. Aber statt die KFZ Zulassungsstelle in D zu fragen, würde ich mal bei der Botschaft in Sofia nachfragen. LG Eli

 

Поздрави Ели - Wenn Du nicht mehr bei Facebook und Co bist, erkennst Du Deine wirklichen Freunde. Scivias - Wisse die Wege


AntwortenZitat
(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 159
5. März 2020 19:23  

@eli

da ich ein in D zugelassenes Auto seinerzeit (Februar 2019) hatte, lag es mir näher, nach der behördlichen Abmeldung nicht die Botschaft in Sofia zu fragen, sondern die Kfz-Zulassungsstelle am Wohnort, was ich bei der Überführung des Fahrzeuges nach Bulgarien beachten muss und schon mit der Computer-Suche nach meinen Kfz-Daten wollte man den "Perso" sehen. Alles andere wie beschrieben...in meinem Fall. Dann hattet Ihr Glück mit der Ummeldung oder andere Informationen (wie sie m.E. weder in D noch in BG einheitlich sind!) Da ich einen Austauschmotor habe, der in den dt. Papieren nicht eingetragen werden muss, hatte ich noch ein Problem. Der Motor, so sagte man mir beim KAT in Varna, kann ja ohne Nachweis gestohlen sein oder hat eine andere Kw-Zahl als in den Papieren angegeben. Nun gut, es wurde ein Weg gefunden, damit ich die bulg. Papiere bekam...

 


AntwortenZitat
 Jana
(@jana)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 14
7. März 2020 19:09  

Hat jemand Erfahrung mit der Anmeldung eines Wohnmobils? Gibt es in Bulgarien mit dem H-Kennzeichen auch Steuervergünstigungen oder ist dieser Status dort irrelevant? Herzlichen Dank! 


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 521
7. März 2020 20:27  
Geschrieben von: @jette

Dann hattet Ihr Glück mit der Ummeldung ...

Hallo Jette,

nein, das hat mit Glück nichts zu tun. Wir hatten das Gleiche schon mal 2012 mit bulgarischer Hilfe und da war es genauso. Wir sind deshalb gar nicht auf die Idee gekommen bei der Zulassungsstelle in D zu fragen. Wenn Du einen Austauschmotor hast, war es für Dich sicher von Vorteil. Es ist auch einfach eine Zeit Frage. Wieviel Tage hattest Du Zeit, das Auto in BG anzumelden? Hattest du da schon Deine Litschna Karta? Wenn du Dich bei der Zulassungsstelle erkundigt hast ist das ja gut und was falsches haben sie ja nicht gesagt. Allerdings gibt es eben noch andere Möglichkeiten. Man hat nach Umzug innerhalb der EU 6 Monate  Zeit sein Auto umzumelden und so lange ist die D Versicherung gültig.  Deshalb mein Rat an die Anderen mit der Botschaft, weil ich nicht weiß, ob das für 2020 noch gilt. Aber warum sollte es anders sein? Ist ja EU. LG Eli

 

 

Поздрави Ели - Wenn Du nicht mehr bei Facebook und Co bist, erkennst Du Deine wirklichen Freunde. Scivias - Wisse die Wege


AntwortenZitat
Seite 2 / 3