Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

In Deutschland "explodieren" die Preise... wie sieht es in BG aus?


beefeater
(@beefeater)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 3 Monaten vor
Beiträge: 86
Themenstarter  

Hallo zusammen,

laut der letzten Nachrichten in D haben wir die höchsten Verbraucher Preissteigerungen seit 15 Jahren. Allein 4% zum letzten Monat/Juli 2021.

Von 2017 bis 2021 waren es laut BILD Zeitung satte 10% Preissteigerung

Man hat immer weniger im Einkaufswagen bei gleichen Kosten...

Wie sieht es damit in Bulgarien aus?

Hat jemand hier auch starke Preisanstiege seit dem letztem Jahr bemerkt?

Kostet der Liter Milch plötzlich 20% mehr als letztes Jahr?
Oder sind die Stromkosten, Benzinkosten etc.  fühlbar gestiegen?

Oder ist das mal wieder nur ein deutsches =hausgemachtes Problem?

 

Nebenbei bin ich ziemlich verwundert, dass in BG eine höhere MWSt. genommen wird, als in D.

 

D liegt erstaunlicherweise mit 19% MWSt. am untersten Ende der EU Skala.

Manche EU Länder wie Griechenland nehmen schon 25%

Na dann wird das in D auch nicht mehr lange dauern.
Die "roten und grünen Socken" stehen ja schon massiv in den Startlöchern...

 


Zitat
Scarlet
(@scarlet)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 28
 
Geschrieben von: @beefeater

Hallo zusammen,

laut der letzten Nachrichten in D haben wir die höchsten Verbraucher Preissteigerungen seit 15 Jahren. Allein 4% zum letzten Monat/Juli 2021.
Man hat immer weniger im Einkaufswagen bei gleichen Kosten...

Wie sieht es damit in Bulgarien aus?

Hat jemand hier auch starke Preisanstiege seit dem letztem Jahr bemerkt?

 

Hallo,

ich finde schon, daß alles teurer in BG geworden ist, insbesondere die Lebensmittel. Jedoch genau beziffern kann ich es nicht. Das sind so Kleinigkeiten, die Joghurts hatten früher 500 Gramm, jetzt nur noch 400 Gramm, und kosten statt früher 90 Stotinki jetzt ab 120 aufwärts...


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 902
 

Auch hier gehen die Preise in die Höhe, jeder Rentner bekommt hier schon seit mindestens einem Jahr jeden Monat  50 Lewa mehr Pension, unabhängig von der Höhe der Pension. 

Feuerholz - heute bekommen  - plus 7 %

Strom ab August 2021 - plus 5 %

Wasserpreis soll ab Jan. 2022 um  40 % steigen

Kekse von 2.19 auf 2.50 Lewa, da stand ich gerade daneben

Wasserpumpe von 3.50 auf 3.90 Lewa, da stand ich auch gerade daneben

Käse - plus 20% kg,

Fisch in der Dose - plus 15%,

Mehl - plus 30%,

Trockenhefe - plus 26%

Öl von Sonnenblumen von 2.20 - 2.40 auf 3.30 bis 3.90. 

Joghurt wie Scarlet schreibt. Schokolade nur noch 80 oder 90 g statt 100g

Mülltüten - plus 25% - Da stand der alte Preis noch am Schild,  in der Kasse war schon der neue Preis

Waschpulver neue Packung mit weniger Inhalt und bischen teuerer.

Des deutschen beliebtes T.Papier und Küchenrollen sind ein bisschen teurer.

Kümmel  10g von 0, 20 auf 0,60 Lewa

frisches Huhn von 5 auf 7 bis 7.50 pro kg im normalen Laden

in der Werbung einer Supermarktkette, haben Sie den Preis erstmal hochgeschraubt und dann auf den normalen Preis runtergesetzt. Das sind dann minus 25 % haha

Baumaterial Holz und Eisen sind teurer geworden , Sand und Kies plus 25% , vor 2 Monaten haben wir noch weniger bezahlt.

Dachlatten sind bei uns in den Baumärkten zur Zeit nicht zu haben 

Unsere Kaffeesorte  in unserem kleinen Kaffeeladen gibt es nicht mehr, es gibt nur noch die Sorte Brasilia, der Preis ist noch der Gleiche. - kg 9 Lewa - Es sind ganze Bohnen. In anderen Läden kostet er schon das doppelte. 

 

Nur eine kleine Auswahl.

 

 

 

 


AntwortenZitat
beefeater
(@beefeater)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 3 Monaten vor
Beiträge: 86
Themenstarter  

Danke Eli für die Liste der Preissteigerungen.

Ich frage mich jetzt wirklich, da einige der Preise ähnlich denen in D sind, wie schaffen die Bulgaren das mit deren Monatsgehältern von 300-400€?

Kaufen die nur noch bei lokalen Bauern?

 


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Profi Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 614
 

@eli Im Lidl Angebot: 5.49 leva. Kaufen immer auf Vorrat. Denke, so machen es die Bulgaren auch. Sind ja Sparfüchse. Hi  


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Profi Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 614
 

@beefeater Scheint doch zu gehen. Im Lidl ist immer Betrieb, man achtet auf die Sonderangebote. Wenn man die Einkaufswagen sieht, sind immer schön gefüllt. Nix zu merken von teuer. Kommt vieleicht auch auf die Gegend an, dass da mehr betuchte wohnen. Romanis findet man in den grossen Einkaufszentren fast gar nicht. Die kaufen alles  auf dem Basar oder in ihren kleinen Läden in der Machalla. Hi  


beefeater gefällt das
AntwortenZitat
Scarlet
(@scarlet)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 28
 

@beefeater Oft ist in 500 Euro offiziellem Gehalt noch nicht alles enthalten... Dann gibt es noch Familiensubvention aus dem Ausland  und das Gemüse und Obst vom Eigenanbau aus dem Garten. Und ja, manche führen ein armes Dasein. 


Lavendura und beefeater gefällt das
AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 902

beefeater gefällt das
AntwortenZitat