Übersicht

Garten und Natur
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Garten und Natur  

Seite 2 / 2

(@nikolaus)
Gold Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 346
 

@ruruJa, wenn man sie so essen tut. Ist aber nicht gut zu viel davon zu essen.

Stegi.


AntwortenZitat
Paul
 Paul
(@decruppe-paul)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 10 Monaten vor
Beiträge: 101
 

@ruru

Speziell bei Schäden an Flieder gibt es hier gute Infos:

https://www.iva.de/iva-magazin/haus-garten/schaeden-flieder


AntwortenZitat
(@abc25af)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 0
Themenstarter  

@jette

Hallo Jette,

zunächst vielen Dank für deine vielen Hilfsversuche und deinen für mich tollen Wunsch mit dem Daumen.

Wir haben hier so einen eigenartigen Lehmboden. Soll ja gut sein. Wenn nur das Zeug nicht immer unter den Schuhen kleben würde. Meine Frau ist mit meinen Schuhen nicht sehr glücklich.

Muß aber zu meiner Ehrenrettung sagen, habe meine Schuhe auch schon einmal gereinigt.

Durfte feststellen, daß immer mehr Klee wächst. habe noch etliche Tütchen a 11.000 Samenkörner hier und unterwegs sind auch noch welche. Müssten nächste Woche hier sein.

Gänseblümchen habe ich auch im Dezember gesät. Sieht man schon wachsen. Hoffe es sind Gänseblümchen und kein Wildkraut.

Beim Kalkanstrich ist mir aufgefallen, daß die Kirschbäume am weitesten ausgetrieben haben.

Hoffe nur, daß ich im Dezember nicht zu sehr zurück geschnitten habe.

Mir geht es nicht um die Kirschen ernten, meiner Frau und mir geht es nur um die Vögel.

Bei unseren Weintrauben und Feigen war es herrlich wie die Vögel darüber hergefallen sind.

Ich wünsche dir , Nikolaus Paul und den anderen jetzt ungenannten noch einen schönen Abend.

 


Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
(@jette)
Silber Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 222
 

@ruru

Alles meinerseits gern an Dich weitergegeben! Schöööön, Gänseblümchen - kann man wunderbar im Salat verwenden, ebenso wie Löwenzahn und der (ungebliebte) Giersch. Alles sehr gesund und aus dem eigenen Garten! Lehmboden ist oft schwierig zu "beackern", aber sehr gut bezüglich der Wasserspeicherung. Mein Kirschbaum ist so riesig, dass ich nicht mehr mit einem Netz herumkomme. Die Vögel freut's, mich weniger...Abschreckende Maßnahmen, wie u. a. CD`s in den Baum hängen, interessiert sie schon lange nicht mehr...Ich kalke persönlich nicht die Bäume, weil das in der Natur auch niemand macht. Aber bitte: Das ist nur (m)eine Ansichtssache! Ebenso wie der Baumrückschnitt: Ich kenne diesen im Herbst. Man läuft im Winter Gefahr, dass sich bei Frost die Schnittwunden nicht mehr verschliessen und Schaden nehmen können. Ich weiß, in der Natur schneidet auch niemand einen Kirschbaum...Im eigenen Garten nenne ich das "unterstützende (Wachstums-)Maßnahmen. Der alte Gärtner hat mir gesagt, dass man bei einem Apfel-, Birnen- oder Kirschbaum (größere, ältere Exemplare) u. a. so auslichten soll, dass man einen Ball mittig durchwerfen könnte, damit die Zweige Platz haben. Thema Schuhe und Lehmboden: Man geiselt sich selber, wenn man sie nicht sofort vom größen Dreck, sprich Lehm, befreit! Lehm haftet so "prima", dass man stets an den letzten Gang in den Garten erinnert wird...Weiterhin alle guten Wünsche für "ungebremstes" Wachstum im Garten!


Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
(@nikolaus)
Gold Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 346
 

@jette Da hätte ich ja eine Idee. Lehm, Stroh, Wasser und Sonne, das gibt wunderbare Lehmziegel. Bei uns gegenüber und auch im Ort gibt es Häuser die sind damit gebaut. Ich könnte mir einen Grill, Pizzaofen usw. vorstellen mit solchen Steinen. Liebe Grüsse und einen schönen Tag an alle. Nikolaus. Das mit dem Ball durchwerfen kenne ich auch, nur bei mir war es Gärtnershut. 

Stegi.


AntwortenZitat
(@abc25af)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 0
Themenstarter  

Hallo Nikolaus,

da hast du eine tolle Idee. Sieht bestimmt schön aus.

Nimmst du Lehm aus deinem Garten für einen solchen Ofen, hast du ein Loch im Gartenboden.

Den mußt du dann wieder ausgleichen.

Für mich nicht geeignet. Leider.

Schönen Tag, muß Wildkräuter aus dem Garten entfernen.


AntwortenZitat
(@ha-jo)
Silber Mitglied
Beigetreten: 11 Monaten vor
Beiträge: 238
 

@nikolaus  Bei uns im Dorf gibt es auch noch viele Lehmziegel-Häuser - in einem wohne ich 🤗 . Solange sie nicht ständig nass werden , halten sie ewig und drei Tage . Geben ein gutes Raumklima und sind Umweltfreundlicher als Beton . Wo damals allerdings der Lehm , bzw. die Ziegel herkamen ?

LG   Ha-Jo

Gegen Dummheit kämpfen die Götter selbst vergebens


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Gold Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 346
 

@ha-jochen Googl findet man Hinweise bezüglich Lehmziegel. Habe hier im Ortsteil auch Häuser gesehen, die Mauern sind mit Reisig und dann mit Lehm verarbeitet. Der Verputz ist Lehm mit Stroh und auch Heu gemischt. 

Stegi.


AntwortenZitat
Paul
 Paul
(@decruppe-paul)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 10 Monaten vor
Beiträge: 101
 

Wer kennt denn die bulgarischen Wörter im Zusammenhang mit Lehmbau: Lehmsteine, Lehmputz Lehmmörtel...?  Die App gibt Глинена мазилка глина блокира глинен хоросан vor? 


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Gold Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 346
 

@decruppe-paul chorocan ist ein Kalkzementputz, der wird in verschweißten Plastiksäcken angeboten. Der Mörtel ist mit Wasser fertig angemacht, kann man sofort verwenden, ist ziemlich weis. Ich habe schon einige Säcke davon verarbeitet.  Der Preis ist 2,40 leva sind glaube ich 10 kg. 

Stegi.


AntwortenZitat
Seite 2 / 2