Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

Gemüse anbauen  

Seite 1 / 3
  RSS

Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 538
5. Mai 2019 17:53  

Hallo an die Gärtner, hat jemand Erfahrung mit Wintergemüse in BG?

@ Lavendura:

Lavendura, was hast Du denn im Gewächshaus angebaut?

Wir werden auf alle Fälle auch ein Gewächshaus bauen. Ich will dann etwas Wintergemüse anbauen. 

Поздрави Ели - Scivias - Wisse die Wege


Helga und BulgarienSuse gefällt das
Zitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 408
5. Mai 2019 18:35  

Ach Eli, ich bin ja eigentlich eine "Blumentante"nun haben wir in einem bulgarischen Baumarkt ( ALATI)

dieses fertige Gewächshaus gekauft.

Ich habe jetzt erstmal 6 Tomaten in großen Töpfen, kleine Cronchigürkchen als Samen ausgesät,

grünen und weißen Kohlrabi ausgesät und Samen von Coktailtomaten auch. Da nehme ich aber nur die

3 stärksten Pflanzen, noch sind sie ganz klein.

UND alle schauen mich schon an....

Von den Gurken mache ich dann 2 auch in große Töpfe, die klettern laut Internet schon 3m in die Höhe.

Kohlrabi kommt dann, wenn ich aus D. zurück bin und die Pflanzen um die 6-8cm hoch sind, raus ins Hochbeet.

Eli für Wintergemüse gibt es tolle Links im Netz auch bei Youtube, da ist mein Gewächshaus nicht für geeignet, du musst ja dann auch eine Heizung haben oder?

Was ich ja toll finde und das gern nächstes Jahr umsetzen möchte sind Erdbeeren, in 100er HT-Rohre.

Da kann man das Gewächshaus optimal ausnutzen, es gibt da ein Super Bild von im Netz.

Ich bin technisch leider völlig unbegabt, keine Ahnung, wie man sowas rüber bringt. Vielleicht finde ich den Link, dann sende ich ( also mit Hilfe meines Mannes) den nach.

LG Lavendura

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


Helga gefällt das
AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 408
5. Mai 2019 18:46  

Hier der Link

https://www.gartenhaus-gmbh.de/magazin/gewaechshaus-bepflanzen-anleitung-fuer-den-anbau-von-gemuese/

Viel Spaß beim Stöbern.

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


Helga gefällt das
AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 538
5. Mai 2019 20:20  

 

Eli für Wintergemüse gibt es tolle Links im Netz auch bei Youtube, da ist mein Gewächshaus nicht für geeignet, du musst ja dann auch eine Heizung haben oder?

Danke für die Antwort und den Link. Ich kenne mich schon ein bischen aus mit Wintergemüse, aber eben nur in D. Das Gemüse wird aber teilweise im Juni/Juli/August ausgesät und da bin ich mir nicht sicher, ob ich das über den heißen Sommer in BG bringe. Man muß keine Heizung haben. Es kann auch im Freien wachsen. 

Поздрави Ели - Scivias - Wisse die Wege


Helga gefällt das
AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 408
7. Mai 2019 17:00  

Heute habe ich das 1. Mal in meinem Leben Kohlrabi pikiert. ich habe die am 29, 4. erst ausgesät und dann ins Gewächshaus gestellt. Die blauen sind schneller auf gegangen. Es gab für mich, als Anfänger eine super Anleitung auf youtube dazu. Wenn spe nun groß genug sind und kräftig, kommen sie auf ihre entgültige Position, ins Hochbeet.

Die Minigurken habe ich in ihre Endposition gebracht, großer Topf und sie bleiben im Gewächshaus.

2 Kletterhilfen stehen auch schon bereit.

Die gekauften Tomaten blühen schon, ich dünge sie mit Ei- Zwiebel- und getrockneter Bananenschale.

Die Coktailtomaten, von selbst getrockneten Tomaten sind vom Jogurtbecher in einen größeren Topf gekommen, sie ziehen noch ein Mal in einen größeren Topf um, wenn sie mind. 20 cm hoch sind.

Soweit meine "Erfolge" als Anfänger.

LG Lavendura

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


Helga gefällt das
AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 800
7. Mai 2019 17:06  

Also mit Feldsalat und Rosenkohl hatten wir bisher kein Glück und haben es aufgegeben. Ist einfach zu trocken im Sommer. 

https://www.bulgarien-franz.de
https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de


AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 408
7. Mai 2019 19:20  

Rosenkohl so lecker, einer meiner Lieblingsgemüse und gab es wirklich heute mit Putenkeule aus dem Backofen in Senf-Honigkruste.

Aber alles was Kohl anbauen betrifft, egal welcher -da gehe ich nicht ran.

Entweder ich muss ihn spritzen, oder er ist voll mit Raupen vom Kohlweißling. Und absammeln und dann essen -nie und nimmer da ekele mich zu sehr. Ich hatte es mit Grünkohl versucht. Samen aus D. mitgebracht der ist super aufgegangen. Mein Opi hat immer gesagt, er muss aber einmal Frost abbekommen. Mein Grünkohl war aber im Herbst übersät von grünen Raupen. Und der Grünkohl, den meine Schwestern im Glas gekauft mitbringen....schmeckt mir überhaupt nicht. Nett gemeint, aber das haben wir eingestellt. Ich bringe mir jetzt noch mal Samen mit und werde es mal mit Netz darüberspannen versuchen.

An Feldsalat bin ich aber auch gescheitern, jetzt versuche ich Eisberg und Pflücksalat.

Ich bin aber auch an Blumen schon gescheitert, die ich mitgebracht habe, auch bestimmte gezüchtete Kräuter ua. Ananasmelisse sind eingegangen.

So habt alle noch einen schönen Abend.

LG Lavendura

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


Helga gefällt das
AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 800
7. Mai 2019 19:25  

Eisbergsalat funktioniert gut, nur die Köpfe sind nicht so groß. Aber für nen leckeren Salat reicht es allemal.

https://www.bulgarien-franz.de
https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de


AntwortenZitat
(@eveline)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 27
7. Mai 2019 20:15  

@ Eli

Gemüse, das im Winter draussen bleiben kann: Winterspinat, Pastinaken, Grünkohl, Winterwirsing, Rosenkohl, Feldsalat und ich. Bin auch winterhart. 🙂

In einem Gemüsetunnel kannst du bis zum Frühling ernten.


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 538
7. Mai 2019 23:15  

Vielen Dank für die Antworten.

Ich habe bis jetzt Erfahrungen an folgendem Wintergemüse in D. Pastinaken, Haferwurz, Rosenkohl, Schnittkohl, Postelein, Schwarzwurzeln. Da unsere Nachbarn in BG so etwas gar nicht anbauen, bin ich neugierig, wie das dort wächst oder nicht wächst. Wenn es Samen für diese Gemüsesorten in BG gibt, würde ich den auf alle Fälle bevorzugen, sofern er samenecht ist. Für Alle, die mit samenecht nichts anfangen können, folgendes: Es gibt immer mehr Samen, den man nur einmal verwenden kann. In D sind das z.B.  Zucchinis. Gekennzeichnet mit Hybrid ( F1). das heisst, es gibt richtig gute, große Früchte, die aber keinen Samen bilden. Man muß  jedes Jahr neuen Samen kaufen und kann keinen selber ziehen. Ein Riesengeschäft also, aber nicht für die Gärtner. Weiter haben wir festgestellt, das Samen aus D in BG ( außer Tomaten, gehen ab wie nix) sehr wenig bringen. Die Samen sind auf kälteres Klima gezüchtet. 

@ biggi, das meinte ich mit meiner Frage. Übersteht das Gemüse den trockenen Sommer. Rosenkohl wohl nicht. Er braucht viel Wasser in der Wachstumsphase. 

@ Lavendura, das mit dem Netz gegen Raupen finde ich gut, kann man sicher im Hochbeet gut machen. 

Das ist alles sehr spannend!

Поздрави Ели - Scivias - Wisse die Wege


BulgarienSuse gefällt das
AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 538
7. Mai 2019 23:27  
Geschrieben von: Lavendura

Heute habe ich das 1. Mal in meinem Leben Kohlrabi pikiert. 

Die Coktailtomaten, von selbst getrockneten Tomaten sind vom Jogurtbecher in einen größeren Topf gekommen, sie ziehen noch ein Mal in einen größeren Topf um, wenn sie mind. 20 cm hoch sind.

Soweit meine "Erfolge" als Anfänger.

LG Lavendura

Da sage ich doch mal viel Erfolg weiterhin 👍 

Поздрави Ели - Scivias - Wisse die Wege


AntwortenZitat
BulgarienSuse
(@bulgariensuse)
Mitglied Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 68
8. Mai 2019 5:09  

Danke für die vielen tollen Tipps und Erfahrungswerte. Ich bin schon ganz gespannt auf unsere Gartenexperimente. Bisher hat unser Gärtner einmal Tomaten und Paprika gesetzt, die waren dann bei unserem nächsten Urlaub so reif und rot, wie ich sie in Deutschland noch nie erlebt habe... Und der Geschmack erst; kein Vergleich zu unserem "deutschen" Wassergemüse...

Uns halten nur die Grenzen, die wir uns selbst setzen.


AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 408
8. Mai 2019 7:33  

Also zunächst finde ich das wirklich toll, wie wir uns hier austauschen. So macht das Sinn aber auch unglaublich viel Spaß.

Und Franz--- Paprika und auch Campas ( das sind die runden) aber auch mit den ultralangen Korkenzieherpaprikas  habe ich immer mega Ernteerfolge.

Ich habe alle von gekauften Sorten gezogen. die dauern etwas länger mit der Keimung aber dann geht es ohne Pflanzstab nicht, die sind bei mir unglaublich schwer geworden.

Es gibt aber auch ganz, ganz kleine Paprika, kann man im Topf hier im KL kaufen. Meine Schwestern haben die sich gekauft und mit nach D.genommen. Nun ziehen sie die sogar  und verschenken sie an Kollegen. Die haben diese 3-Farben Phase gelb rot dunkel-lila. Die sind dann so scharf, muss man mit Handschuhe ernten. Ich liebe scharf bei asiatischen Gerichten, aber diese Minipaprikas halte ich wenn, dann nur als Zierpflanze.

Die 1. bulg. Tomate, die ich 2011 hier live gesehen habe, bei unseren Freunden hier im Dorf, wog 1,2 kg.

 

Übrigens auf den Basaren hier kann man jetzt die ersten bulg. Tomaten( Rosow osä) kaufen und das ist geschmacklich eine andere Welt.( kommen aus beheizten Gewächshäuser und kosten auch das Kilo 6 -8 Lewa )

So am Freitag übergebe ich dann meine bisherigen Gartenerfolge an meinen Mann für eine Woche.

Er schreibt sich aber alles auf und das klappt auch fast immer zu 100%.

Was übrigens super geht, sind Studentenblumen, den Samen habe ich 1x an Straßen, in Parkanlagen uä.

gesammelt, Danach kann man ja selbst massig vermehren. Den Samen habe ich vor 10 Tagen einfach ins Hochbeet verstreut und nun gucken sie und wachsen wie verrückt. Meine alte kaputte Schubkarre darf so bepflanzt bleiben.

Euch allen einen super Start in den Tag wünscht

Lavendura

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 800
8. Mai 2019 9:19  

was auch super hier wächst sind Physalis (Kapstachelbeere). Wir haben im Garten außerdem noch Spagettikürbis, sehr lecker und Hokkaidokürbis, der wächst auch sehr gut. 

https://www.bulgarien-franz.de
https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de


AntwortenZitat
(@michi)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 61
8. Mai 2019 12:02  

BIn ja mehr die Blumengärtnerin (z.Z. habe ich einen großen Blumengarten), aber wenn ich dann mal fest in BG wohne und kein Garten mehr im eigentlichen Sinne anlege, wird es zumindestens Tomaten und Gurken im Topf geben. Vielleicht auch ein paar Kräuter, aber da muss ich erst mal schauen.


AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 408
8. Mai 2019 12:42  

@ Michi, einige Kräuter kaufe ich hier im Topf und setze sie dann ins Hochbeet oder in andere größere Behälter.

 Was ich bei youtube gestern gelernt habe---- Basilikum im Topf gekauft -die oberen Blätter weg schneiden und dann breitet sich der Basilikum schön aus. Samen vom Bockshornklee habe ich aus D. einmal mitgebracht......so habe ich jedes Jahr meine Pflanzen.

Dill( Kopar) und Petersilie ( Magdanos) kosten hier, auf dem Basar zwischen 30 und 50 Stotinki große frische Bündel, da spar ich mir den Anbau. Ich kaufe immer viel und friere dann ein, die Kräuter sind genau so gut und riechen auch total gut wie Frische.

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


AntwortenZitat
(@michi)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 61
8. Mai 2019 14:45  

Danke, Lavendura 🙂 
Von gekauften Basilikum würde ich dir abraten, dieser verholzt nicht, was bestimmte robuste Arten machen. Von denen hast du den ganzen Sommer etwas und wenn du Glück hast sogar im Herbst. Im Winter können diese auch, bei mildem Wetter, im Gewächshaus überwintern.
Diese gekauften Basilikumtöpfe sind ganz ganz junge Pflanzen, die eigentlich nicht robust genug sind um eine Anbau zu überleben. Diese sind F1 Hybriden und eigentlich so gezüchtet, dass sie nach der ersten Abnahme der Blätter nicht mehr überlebensfähig sind.
Du kannst Glück haben, aber die Regel ist es nicht.


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 538
8. Mai 2019 18:23  

Kommt sicher darauf an, wo man kauft. Ich habe schon Basilikum auf dem Markt gekauft, da habe ich Samen davon ziehen können. 

Поздрави Ели - Scivias - Wisse die Wege


AntwortenZitat
Bulgarien-Franz
(@bulgarien-franz)
Admin Admin
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 800
8. Mai 2019 18:30  

Wir haben unsere auf dem Markt in Burgas gekauft und die sind verholzt. Also nicht aus dem Supermarkt.

 

https://www.bulgarien-franz.de
https://www.bulgarien-auswanderer-forum.de


AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 408
8. Mai 2019 18:50  

Jetzt, wo wir hier über Basilikum reden, fällt mir ein, ich habe vor einigen Wochen im Asialaden in Varna tailändischen Basilikum -Samen gekauft. Den werde ich morgen mal noch in einen Blumenkasten zur Probe aussäen.

 

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


AntwortenZitat
Seite 1 / 3