Übersicht

Probleme in Deutschland  

Seite 3 / 3
  RSS

(@wiltschut-leona)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 26
24. Juli 2019 12:57  

Guten Tag liebe Moni ,

kann erst jetzt in Ruhe schreiben, die innere Ruhe irgendwie.

Hat nichts mit dem Forum zu tun, nur familieres  .

Über deinen Brief habe ich mich sehr gefreut und festgestellt,

dass sich unsere Wohnortwünsche decken ! Ich habe nicht bei dir "abgeguckt" 😉 

Auf Balchik stieß ich durch Annette B.,die ich vor einem Jahr im TV sah.

Die Medikamentenverfügbarkeit kann ich noch nicht abhaken, aktuell hat ein Freund seine bulgarische Freundin ,die gerade zuhause ist, gebeten sich für mich zu erkundigen.

DICH bewundere ich total! Du machst ja alles richtig und geradezu vorbildlich.

Auch für mich ist das Altern und an-die-medizinische-Versorgung denken das erste Mal.Ansonsten würde ich am Liebsten im Wald wohnen ...nah an einer Stadt.

Ich bin übrigens in Thüringen geboren.Meine Eltern schleppten mich damals mit nach NRW. Aus politischen Gründen mussten sie weg aus der DDR.

In Düsseldorf blieb ich hängen,auch wegen meinem letzten Arbeitsplatz( Altenpflege ).

Mein Vater schenkte mir vor Jahren die kleine Eigentumswohnung mitten im Zentrum ,nahe dem Arbeitsplatz und damit ich von meiner kleinen Rente keine hohen Mieten zahlen müsste.

Eben diese Wohnung muss ich verkaufen um Geld für meine 

Zukunft in BG zu bekommen.

Deshalb kann auch ich nicht genau sagen,wann das Auswandern in die akute Phase kommt .

Ich weiß nur,dass ich nicht zu lange warten darf.Seit geraumer Zeit beobachte ich die steigenden Immobilienpreise in BG nahe dem Meer,was mir Angst macht.

Ich weiß nicht wirklich, welchen Schritt ich zuerst machen

soll: erst hier verkaufen und dann dort kaufen?

Oder erst in BG Haus anzahlen und dann die Wohnung verkaufen? Geht wohl auch nicht wirklich,muss ja die Höhe des  zur Verfügung stehenden Geldes kennen.

Zuerst auf jeden Fall die Medi-Sache klären,dann die Ämter,den Behördenkram erledigen. Bei "Amira" habe ich gelesen, dass man für den Hauskauf einen Pass benötigt.Das ist kein Problem, doch dann ,die ganzen Versicherungen,die Bank und überhaubt der ganze Papierkram!Horror!Und dann muss ich mir wieder sagen:"andere schaffen es doch auch allein,also"!

Eigentlich wollte ich nicht unbedingt vorher die Sprache lernen, habe jetzt aber schon die Schrift(Druckschrift) so gut auf dem Schirm,dass ich alles (!) lesen kann,was mich schon stolz macht.Das ist schon hilfreich, wenn ich weiß,was auf Schildern ect.so draufsteht und was gemeint ist.Viele Begriffe sind identisch oder sich sehr ähnlich. Z.B. biera für Bier oder vino für Wein...aber etwa das Wort Tor gibt es auch,bedeutet aber Dünger.

Für die Sprache benutze ich YouTube ...vorläufig.Besser als nichts!

Es heißt, eine völlig fremde Sprache zu lernen,hält das alternte Hirn in Schuss! DAS ist natürlich nicht der Grund fürs Lernen.Mich hat der Ehrgeiz gepackt und das ist gut so!

Dein Geschäft ist natürlich nichts für Bulgarien.Ich selbst kaufe tatsächlich seit Jahren sehr gerne gute Qualität aus 2.Hand, denn sobald ich Neues nur einmal anziehen, ist es bereits gebraucht . Und frei von eventuellen Chemie/Farbresten sind bereits gewaschene Stoffe auch noch!

Jetzt aber Schluss für heute. Muss gleich mit der Hündin des Nachbarn raus . Er geht arbeiten und ich bin die Tagesmama für das Hundetier .So habe ich ein paar €s zusätzlich zur Rente.

Beste Grüße erstmal,

Leo

Loewin


AntwortenZitat
(@ottersbach-monika)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 12
25. Juli 2019 20:49  

@wiltschut-leona

hallo Leo, toll... du wirst das machen !!!  Einen Schritt nach dem anderen sag ich immer! Hatte heute Inventur und bin immer noch nicht fertig.

Daher erst nur mal einen lieben Gruß und ich melde mich die Tage wieder und schreibe ausführlicher. Tschüssi  Moni 🙂 

(Meine Mutter war gebürtige Düsseldorferin 😊 )

Und ich würde erst Wohnung in BRD verkaufen, aber davon später.


AntwortenZitat
(@wiltschut-leona)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 26
26. Juli 2019 10:48  

@ottersbach-monika

GUTEN Tag  Moni ,

jetzt nur ein herzliches DANKE!!!

Loewin


AntwortenZitat
(@ottersbach-monika)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 12
7. August 2019 14:34  

@wiltschut-leona

Hallo Leo (...fast fertig geschrieben, dann ein falscher klick und alles weg 😫 🤨 , jetzt noch ein Versuch 😉 )

Die Zeit vergeht so schnell.....

Bist du nun weiter gekommen mit deiner Überlegung zuerst Wohnung verkaufen oder zuerst Haus kaufen?

Also ich würde zuerst die Wohnung verkaufen; sicherlich kann man doch auch hier einen Vorvertrag machen und eine Wartezeit von einigen Monaten, und wenn du dein Traumhaus gefunden hast kannst du gleich zuschlagen. Stell dir vor du findest DEIN HAUS ....  und du kannst nicht schnell genug reagieren und man schnappt es dir vor der Nase weg... ne ne ne

Und ich hoffe du bist mit deinem Medikament weiter gekommen. Wenn du in der deutschen Krankenversicherung bleibst, müsste es doch vielleicht gehen mit schicken lassen? Oder ist das zu kompliziert? Übrigens gibt es auf facebook ein Forum "Ärzte in Bulgarien". Vielleicht kann man dir dort auch Tipps geben?

Uii..., wenn du auch in Richtung Balchik möchtest, werden wir vielleicht Nachbarn 🤗 . Vor ca 1,5 Jahren hab ich mal ein großes Grundstück mit 2 Häusern zum Verkauf gesehen. Und zu einem richtig guten Preis. Da dachte ich auch, wenn ich noch jemanden hätte der mitmachen möchte, könnte man sich zusammentun; jeder hat seinen eigenen Bereich und trotzdem ist man nicht alleine. Käme so etwas für dich in Frage? Aber wahrscheinlich war das eine einmalige Chance, leider.

Wow, du kannst alles schon lesen? SUPER! Bei mir gehts auch gut, aber ab und an bin ich noch etwas unbeholfen. Aber es wird!!  Und beim Vokabeln lernen werde ich richtig kreativ mit meinen Eselbrücken.  Obwohl, bei UNFALL muss man ja nicht krativ werden, heisst einfach KATASTROPHA. Und Krankenhaus  heisst BOLLNITZA; da hab ich mir BOLLwerk und die Stadt Nizza gemerkt. Bei SCHMERZ denke ich an  BOLL von Krankenhaus  und KA dranhängen - also SCHMERZ heisst BOLLKA. 

Mit dem ganzen Papierkram möchte ich jemanden engagieren, der bzw die sich gut auskennt. Wenn man über Makler ein Haus kauft, wird es sicher mit der Maklerfirma ohne Probleme gehen. Ansonsten hätte ich gerne eine Person, die sich von A bis Z, also Auto anmelden bis Bank, alle nötigen Behördengänge usw. auskennt. 

Ich bin gespannt

nun erst mal liebe Grüße und man hört sich

Moni

 

 

 


AntwortenZitat
(@wiltschut-leona)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 26
8. August 2019 13:19  

@ottersbach-monika

Liebe Moni  Guten Tag -natürlich wünsche ich ALLEN hier einen solchen....(hört sich bekloppt an),

habe erst gestern Abend ins Forum geschaut und mich über Deinen Brief wieder sehr gefreut. Du bist ein

Mensch mit dem man über nahezu alles reden kann, glaube ich.

Jetzt werde ich erst mal deine Fragen beantworten.Danach die Kür 😊 ?

Die Antwort ( erst Verkauf, dann Kauf ?) hast du mir schon gegeben-danke, mir fiel es wie Schuppen von

den Augen, dass ich erst die Wohnung verkaufen MUSS. Ich kann ja nur mit dem Geld, was ich besitze, einkaufen. Sonst weiß  ich ja gar nicht, wie hoch der Kaufpreis sein darf!

Du wirst lachen: auch ich habe schon an gute Nachbarschaft gedacht. Mit zunehmendem Alter gibt mir auffällig oft mein Bauchgefühl Recht. Eventuell denken wir dabei an die gleiche Immobilie: 2 große, neuwertige Häuser, eins mit Swimmingpool , beide auf überschaubarem Grundstück stehend, Preis unter

100000€. Das Angebot finde ich natürlich nicht mehr.

Ich habe den Eindruck, die guten Angebote werden weniger, dafür die Preise höher - zumindest nicht weit vom Meer, deckt sich mit der Info, dass immer mehr Rentner  D den Rücken zukehren...

Wegen der Immobilie und die Anmeldungen, der ganze Ämterkram, lies dir auch mal bei A....Häuser in....

die Serviceleistungen durch. Und NUR  1a Bewertungen hier und die Hauptsache: ich muss nichts machen-

außer dabei sein. Auch bedenken, dass in BG die Wohnflächen anders gemessen werden, nämlich mitsamt

der Außenmauern, Außentreppe, Nebengebäude, Terrassen. Sagt Amira.

 

Gleich werde ich zu Gunsten von meinem Tageshund eine mehrstündige Pause vom Schreiben nehmen, damit Lizzy aufhört , mich schmachtend anzuglotzen( hat aber soeben ein großes Stück vom T-Bone-Sonstwas ihres Herrchens , schön englisch gebraten), gegessen! Mein Ex, mein Nachbar und Freund geht

tagsüber arbeiten und ich verdiene mir ein Bisschen dazu.Diesem Schussel war der Gefrierschrank kaputt

gegangen- passiert halt irgendwann-und hat sein Gefriergut bei mir vorübergehend gelagert. Macht eigentlich nix....nur leider ist dieses "vorübergehend" ist leider Auslegungssache 🤔 Letztens meinte er,ich könne ruhig auch davon nehmen, ich bin sehr komisch mit Fleisch geworden und dem Hund schmeckt auch Rindfleisch. Kurzgebraten!

Also: Pause. 

Hallo, bin endlich wieder da, Monika!

Also, die Medikamentensache ist noch nicht vom Tisch. Im Forum habe ich bereits Vieles aus den Ratschlägen zahlreicher, netter Forumer gelernt. Sooo umfangreich und für mich nervtötend habe ich mir das Auswandern anfangs nicht vorgestellt und ich kann dich da sehr gut verstehen, wenn du "es"in

andere Hände gibst.Der Papierkram hier in D fällt mir schwer, die Behörtengänge  schiebe ich vor mir her. In Bulgarien hätte ich "Amira", denn ich möchte auch aus diesem Grund dort kaufen.Häuser aus dem Ärmel schütteln können sie auch nicht. Wohnung? Nein, da fehlt mir der Garten, Wohnung hatte ich mein

Leben lang, man lebt doch freier im Eigenheim, kann auch Tiere haben u.s.w.

Ein Objekt mit 2Häusern auf einem Grundstück findet man selten. Die ich fand, sind nicht sehr schön.Oder sie stehen in winzigen Dörfern. Und ohne Auto?Und im Winter bei Schnee? Ich fühle mich auch sicherer in einem großen Dorf oder kleinen Stadt wegen der Post , Arzt , Geschäfte in der Umgebung ,sollte alles im Alter erreichbar sein. 1-geschossig, mit min.3 Schlafzimmern( wenn Besuch kommt), keine Außentreppe,kein Laminat,renoviert,möbliert,Brunnen,Mauer wäre nicht verkehrt, schöne Umgebung auch noch, Baltschik oder in der Nähe wäre traumhaft.Ich meine nicht das Baltschik bei Dobrich. Das ist alles, mehr Ansprüche habe ich nicht 😎 Bin aber bereit,hier und da Abstriche zu machen.

Wie schaffst du eigentlich alles? Hast hoffentlich ein paar helfende Hände, wenn du sie brauchst.

 

Ich möchte sehr gerne ab kommendem Frühjahr weg aus D . Mir graust vor dem Verkauf meiner Wohnung, da noch nie eine verkauft. Habe Bammel, dass ich über den Tisch gezogen werde.Gerade merke ich, wie blöd diese Angst ist und wie sie mich abbremst. Andere schaffen "Es" ja auch.

Reale Sorge mache ich mir eher über die steigenden Immobilienpreise , da die Nachfrage weiter ansteigt.

Man sollte nicht zu lange warten. Sobald ich den Namen des Medikaments weiß, welches in BG Standard

ist, MUSS ich loslegen!! Ich komme mir vor, als würde ich in "Rumpelstilzchen"nach dem Namen suchen.

Oder einer Geheimsache? 🤣 

Du brauchst mich nicht wegen der Sprache zu loben: ich kann zwar alles in Druckschrift lesen .Verstehen kann ich aber nur, wenn sich aus dem Gelesenen ein Wort ergibt, was ich (er-)kenne. Zum Beispiel:

Biera,Wino,Kontrol,Fabrika,Advokat,Supermarketa,Sport. Allerdings heißt z.B. "Tor" "Dünger". Die Sprache selbst kann ich noch nicht so toll, so das Wichtigste aus der Umgangssprache. Stress wegen der Sprache mache ich mir aber nicht, kann ich auch dort lernen. Eine Fremdsprache im Alter zu lernen, die

einem völlig fremd war, soll laut der Wissenschaft sehr gut der Altersdemenz entgegen wirken...

Am Anfang waren es Ortsnamen, die ich mir in kyrillischer Schrift merkte. Aber vom Satzaufbau und Grammatik weiß ich nicht viel. Kommt noch irgendwann.

Zugegeben macht es ein tolles Gefühl, wenn man sich in der Landessprache verständigen kann, auch zeigt man so, dass man das Land und seine Menschen ernsthaft begreifen, verstehen möchte und mit ihnen in diesem wunderschönen Land leben will und nicht nur wegen dem Finanziellen interessiert ist.

Übrigens finde ich gut, dass man sich hier mit du anspricht !

Jetzt erstmal für heute Schluss.

L.G. Loewin

 

Loewin


AntwortenZitat
(@ottersbach-monika)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 12
22. August 2019 21:13  

@wiltschut-leona

huhu meine liebe,  endlich gehts bei mir wieder weiter.....

Ich hab ein paar doofe Wochen hinter mir , und ich weiss nicht, ob du das verstehen kannst, was ich nun schreiben werde.

Ich war ja soooo begeistert von Bulgarien. Aber nun..............

Momentan gehe ich ein Stück zurück und mache mir wirklich viele Gedanken über meine Planung (auch wenns schwer fällt 🙁 )

Meine Krankenkasse sagte mir, ich könne nicht weiter dabei bleiben, wenn ich als Hauptwohnsitz Bulgarien hätte. Der Hauptwohnsitz zählt, ansonsten flieg ich raus .....!!!!   Dann hatte ich eine Patientenverfügung  und eine Vollmacht erstellt bei AFILIO (sehr zu empfehlen) ; nun bekam ich die Info, dass das in BG nicht gilt :-(.    Im alllgemeinen Bereich, egal ob Tierhaltung oder Politik - Korruption, ob Zigeunervietel Pro oder Kontra, Strassenausbau, Hilfe von EU, betreutes Wohnen im Alter und und und ..( vor 1,5 Jahren sehr gute Info).. da bekomme ich Infos, wo ich wirklich erschrecke! Und nun überlege ich ernsthaft, welche Alternativen da noch für mich wären.... 

Eine Alternative wären für mich EVENTELL die neuen Bundesländer in BRD.

Ich arbeite noch dran, brauche noch viele Infos, und ganz klar ist, das ich das nicht alleine stemmen kann. Will ich aber auch nicht.  Ich denke an eine Gemeinschaft, die sich zusammen eine Anlage kauft und dort gemeinschaftlich lebt und in gewissem Maße autark wohnt. Ich freu mich so auf den Garten, die Hühner , ein paar Hasen, vielleicht eine Ziege als Rasenmäher..........na ja........ was denkst du .......und erschreck dich nicht über meine negativen Infos...ich möchte dir Bulgarien wirklich nicht schleicht machen....  liebste Grüße (leider sehr spät) Moni 

 


AntwortenZitat
(@wiltschut-leona)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 26
23. August 2019 23:42  

@ottersbach-monika

Hallo liebe Monika,

ich kann dich sehr gut verstehen-wirklich-aber ganz wichtig: frage bitte hier im Forum nach, Thema Krankenversicherung. Du kannst auch die Moderatorin Biggi fragen. Auch sie hat echt viel Ahnung davon und viel Erfahrung, lebt schon Jahre in Bg. Es macht wohl einen Unterschied, ob du Rentnerin bist oder eben noch nicht. Ich habe schon einiges an Infos gesammelt, weiß gar nicht immer so genau, was eigentlich und wie stimmt.

Soviel ich weiß, sind Rentner pflichtversichert in D, zahlen weiter ihre deutschen Beiträge, werden aber in Bg behandelt wie Bulgaren und nicht in Privaten Krankenhäusern. Dort müsste man alles selbst zahlen.

Ich weiß von jüngeren Auswanderern, dass sie in der nationalen bulg. Krankenversicherung sind mit natürlich sehr niedrigen Beiträgen .Diese Menschen zeigen dir in selbst gemachten Videos auf YouTube, wie sie  glücklich mit Garten und Tieren selbstversorgerisch  leben .

Wenn du jemanden in D hättest, wo du pro Forma wohnst, wo deine Post von der Kasse hingeht, die man dir dann nach Bulgarien schickt und evtl. ein Bankkonto(?), müsste machbar sein .

Hier kannte ich eine Griechin, deren Eltern sind nach Griechenland zurückgekehrt als sie in Rente gingen. Wenn eine OP oder aufwendigere Zahnbehandlung nötig war, sind sie nach D geflogen, um sich behandeln zu lassen. So viel ich weiß, hatten sie eine Wohnadresse in D.

Bei meiner KK hatte ich mich erkundigt wegen Auswanderung (online)und sie antworteten mir schriftlich:

Wenn Hauptwohnsitz in Bg, kann ich (Rentnerin) mich bei der dortigen KV zur sog. Leistungsaushilfe einschreiben lassen. Habe ich meine neue Adresse in BG,soll ich das, sowie das Umzugsdatum, der deutschen Kasse mitteilen. Dann stellt man ein Formular mit der Bezeichnung S1- früher E121-aus.

Lass den Kopf nicht hängen, fühl dich gedrückt, wir reden morgen oder übermorgen

weiter. Ich bin jetzt zu müde, mir fällt momentan kaum noch was ein.

Ich melde mich auf jeden Fall! Schlaf gut. Wenn ich zu viel Gedanken im Kopf habe, hilft mir immer ein

Hörspiel beim Einschlafen. Habe noch nie eins bis zum Ende angehört...Gute Nacht!

Loewin


AntwortenZitat
(@ottersbach-monika)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 12
24. August 2019 11:01  

@wiltschut-leona

guten Morgen liebe Loewin, hoffe du hast gut geschlafen und vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Ja, ich hatte auch schon sehr viele Infos gesammelt bzgl. Krankenversicherung; auch die Überlegung meinen Hauptwohnsitz pro Forma hier in BRD zu lassen; macht mir aber gar kein gutes Gefühl, daher wohl eher keine Option. Habe sogar von Angestellten innerhalb der AOK unterschiedliche Infos bekommen. Ich werde aber noch einmal hingehen und mir alles schriftlich geben lassen mit Brief und Siegel; da kann dann niemand mehr seine Aussage dementieren. Aber es hat wohl tatsächlich damit zu tun, dass ich zunächst aus der AOK raus muß (es wären ca 30 Monate)  - und wenn dann die Rente kommt, kann ich nicht mehr rein...!!  ?? 

Na ja, ich bleib dran. Aber es geht ja nicht ausschließlich im die Krankenversicherung.

 Auf jeden Fall wird mein nächster Urlaub nicht nach BG gehen sondern in die neuen Bundesländer. Mecklenburg-Vorpommern wäre eine Option oder auch Sachsen, dort gibt es wunderschöne Fachwerkhäuser. 

Tja, es bleibt spannend, wo mag es mich letztendlich wohl hinführen 🤔 😉 ?

sonnige Grüße aus Landshut  und gerne bis bald wieder

 


AntwortenZitat
(@biggi)
Gold Mitglied
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 395
24. August 2019 14:04  

ich kann nur bestätigen @Loewin, was du geschrieben hast. Als Rentner bleibt man in der deutschen Krankenversicherung, auch wenn man keinen Wohnsitz in Deutschland hat. 


Loewin und Lavendura gefällt das
AntwortenZitat
kuenstler
(@kuenstler)
Schätzbares Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 47
24. August 2019 14:16  

@biggi

als Rentner in D sind einige Pflichtversichert, andere FREIWILLIG gesetzlich versichert. Das hängt ab von der Dauer der eingezahlten Beiträge. Dann gibt es noch die privat versicherten gfs. mit Beihilfeanspruch (öffentlicher Dienst, Beamte und Familienangehörige).

Die Lage in D kann man auf den Seiten der Verbraucherzentrale ganz gut im Überblick sehen.

LG Kuenstler


Loewin gefällt das
AntwortenZitat
kuenstler
(@kuenstler)
Schätzbares Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 47
24. August 2019 14:37  

@ottersbach-monika

Ich bin 2001 von Hamburg nach Mecklenburg-Vorpommern "ausgewandert". Man hätte das eher machen sollen. Prinzipiell lebt es sich im Osten nicht schlecht und vermutlich gibt es durchaus günstige Objekte zu kaufen oder zu mieten.

Aus meiner Sicht sind in Deutschland viele Kosten vollkommen überzogen und das kann man als Rentner kaum noch stemmen.

Es fängt an bei der Krankenkasse. Die Rundfunkgebühr, Telefon und Mobiltelefon, Internet, Strom, Abwasser (allein die Wartung meiner Klärgrube kostet jährlich mehr als 200.- Euro) zuzüglich eventuelle Abfuhr von Klärschlamm. Der Schornsteinfeger, öffentliche Verkehrsmittel. Stark erhöhte sich letztes Jahr die Grundsteuer, für mich mehr als 760.- Euro jährlich. Müllgebühren auch heftig.

Handwerker kann man als Rentner nicht mehr bezahlen.

Günstige Objekte sind oft ganz schlecht verkehrsmäßig angebunden. Wenn man also kein Auto hat, ist es schwierig. 

 

 

LG Kuenstler


Eli gefällt das
AntwortenZitat
(@ottersbach-monika)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 12
29. August 2019 13:05  

@kuenstler

hallo und danke für die Infos.

Ja, die Idee mit BG kam ja auch zunächst mit der Renten-Info. Aber ich bin nun doch froh, dass ich mir so lange Zeit gelassen habe mit der Entscheidung. Ich werde halt mehr und mehr unsicher, ob ich den Schritt nach BG wagen will, je mehr ich von dem Land sehe, höre, lese.

Möchte ich meinen Lebensabend wirklich in einem Land verbringen, wo immer noch  so viel Armut und Elend herrscht; Menschenleid und Tierleid. Ich werde nicht vegessen, wie ich bei einem Spaziergang durch Varna sehr verwahrloste Kinder gesehen habe, die in den großen Müllcontainern nach Brauchbarem gesucht haben (in Europa!!!) . Und das ist nur EIN Beispiel. Zunächst dachte ich, ich könne es schaffen und ich helfe ja auch sehr gerne, aber nun bekomme ich das Gefühl, das ich es wohl auf Dauer nicht verkraften könnte. Das schlimme ist ja auch, das sich da so schnell nichts verändern wird.

Tja, die Nebenkosten für ein Haus in BRD sind wohl tatsächlich ganz ordentlich. Oder doch lieber mieten und mein Geld als Reserve liegen lassen bzw. gut anlegen? . Da muss ich mich noch viel mehr schlau machen. Errechnet sich eigentlich die Höhe der Grundsteuer über die Größe des Grundstückes? Ich las auch, das in Sachsen-Anhalt die Lebenshaltungskosten am niedrigsten sind. Ob das stimmt ?

Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt, wie ich mich bei meinem Urlaub im September fühlen werde und ob ich mich tatsächlich von meinem Bulgarien-Traum verabschieden werde!!!

Grüße aus Landshut

Monika


AntwortenZitat
kuenstler
(@kuenstler)
Schätzbares Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 47
29. August 2019 13:55  

@ottersbach-monika

die Probleme beim Auswandern im Alter sind mE. etwas anders gelagert. Man muss sich darüber im Klaren sein, daß man bei Krankheiten und anderem Hilfebedarf  in BG alles selbst regeln muß. Gerade bei Alleinstehenden sehe ich da aber gewaltige Probleme aufziehen.

Was ist, wenn sich eine Demenz ausbreitet, sich ein massiver Pflegebedarf auftut, man allein nicht mehr klar kommt? Als Älterer wird man auch schnell eine leichte Beute für Kriminelle, nicht nur in BG, auch in D. Eine "Betreuung" (vom Gericht angeordnet) wird es für Deutsche in BG wohl nicht geben? Streng genommen bräuchte man eine Vertrauensperson mit Vollmachten für Notfälle.

Dazu kommt bei vielen Senioren-Auswanderern eine knappe Finanzlage. Selbst eine Rückkehr nach Deutschland kann dann sehr schwer zu organisieren sein. Wenn sich da jemand auskennt, wäre eine Beschreibung dazu hier im Forum sehr hilfreich. Ob und wie die Botschaft helfen kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

Das sog. "Containern" gibt es in Deutschland auch, das sind nicht nur Arme, vielfach auch Studenten oder Menschen, die Lebensmittel vor dem Wegwerfen retten wollen. Und Sperrmüll war doch früher immer ein "Fest", wo man fette Beute machen konnte. Hier ist das leider jetzt auf terminierte Abholung umgestellt.

Bei Zweifeln, ob es einem gefällt in BG würde ich vorschlagen, einfach mal einen längeren Aufenthalt in BG einplanen, so 4 Wochen bis 6 Monate, als letzte Generalprobe. Und anfangs noch nicht gleich etwas kaufen.

Und ich liebäugele ja mit einer WG, wobei das aus verschiedenen Gründen auch nicht "ohne" ist.

LG Kuenstler


AntwortenZitat
(@ottersbach-monika)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 12
29. August 2019 14:44  

@kuenstler

genau das, was du bzgl. Krankheiten geschrieben hast, hatte mich auch schon verstärkt zum Nachdenken gebracht. Nächsten Monat DARF ich wieder einen Runden feiern 😲 🤗.

Und als ich dann vor einigen Wochen auch noch die Bestätigung bekam, dass meine Patientenverfügung und Vollmacht in BG nicht gelten, hat mich das noch mehr verunsichert. Wenn man sich dann überlegt, in einem Land, in dem man die Sprache nicht sehr gut beherrscht, im Krankenhaus alleine zu sein..... puhh. Es ist ja schon schwierig genug, hier in D gegen die ein oder andere Behandlung zu protestieren (wie ich leider vor einer Weile erleben musste). Tja, und so kommt halt immer mehr dazu, und die Waagschale verändert sich langsam.

Ich hoffe sehr - falls ich mich für den Osten entscheiden sollte-  dass ich durch den Kauf eines Hauses, das womöglich groß genug wäre für eine WG, einen großen Garten für Eigenanbau und Kleintierhaltung hat, ich die Lebenshaltungskosten doch etwas senken kann. Und mein Traum kann wahr werden mit entschleunigtem, einfachem und endlich freiem Leben!

Ja, stimmt, WG ist nicht so ganz ohne ....


AntwortenZitat
Seite 3 / 3

Bitte Anmelden oder Registrieren