Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

[Setzen] Tier hilfe  


 Elf
(@elf)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo an alle, vor allem zu euch tierfreunden.

Lebe in der nähe Veliko Tarnovo und habe kurz vor Musina 4 ausgesetzte Welpen entdeckt. Versuche diese  mit dem Notwendigste zu versorgen, aber meine Möglichkeiten sind begrenzt.

Dankeschön an jeden der versucht zu helfen.

Grüße Elf Felix 


Ha-jo gefällt das
Zitat
 Elf
(@elf)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo hajo,

Erstens habe ich kein paypal konto und 2. Geht es mir nicht um Geld,  

Ich suche jemand der die Tiere aufnehmen kann sie brauchen dringend ein Dach über dem Kopf

Elf


Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 588
 

@elf

Erst einmal vielen lieben Dank, dass du dich um die kleinen Racker kümmerst.

Ich war zwar schon mal in Veliko Tarnovo als Tagesausflug ,aber das war es dann auch schon.

Also ich würde an deiner Stelle gucken, habt ihr in der Nähe ein Tierheim, welche Tierschutzvereine agieren in eure Nähe. Da musst du im Netz gucken. Viele Vereine vermitteln Tiere aus Bulgarien nach Deutschland.  Lucky Hunt ist auch in Bulgarien aktiv, die kannst du googlen.

Ich wünsche dir alles Glück der Welt, dass du eine Lösung findest.

 

Wer ein hungriges Tier füttert,
nährt seine eigene Seele.


AntwortenZitat
 Elf
(@elf)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 4
Themenstarter  

@lavendur

danke für  dein Anregungen,  aber im tierheim würde ich abgewiesen. 

Eine Freundin hat mit dem Zoopark  in Pavlikeni  Kontakt aufgenommen....könnte was werden. Ich werde solange wie nötig tun was mir möglich ist.

Grüße  elf


Ha-jo, Lavendura und henrich45 gefällt das
AntwortenZitat
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 588
 

Wenn du es dir leisten kannst bitte mit den Entwurmungen anfangen, wird mit Hilfe einer Spritze in den Mund gegeben, vielleicht kennst du einen TA. 

Ich drücke die Daumen, dass es klappt.  

Wer ein hungriges Tier füttert,
nährt seine eigene Seele.


Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
Helene
(@helene)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 72
 

Auf unserem heutigen Spaziergang mit unseren beiden Lieblingen haben wir auch einen kleinen ausgesetzten Welpen aufgesammelt.  Er hat Glück und kann bei uns bleiben.  Morgen geht's erst mal zum Tierarzt. Wie kann man nur so einen süßen Fratz einfach aussetzen?  Aber das scheint hier regelmäßig so zu passieren. 

Wünsche dir,  elf,  dass du die kleinen Racker gut unterbringen kannst. 

 


Ha-jo, Swatch und Dieter gefällt das
AntwortenZitat
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 588
 

Super, Helene 👍 ❤️ 🌺  wirklich herzlichen Dank, dass ihr diesem kleinen Wurm das Leben gerettet habt.

Und jetzt entwurmen, das ist so wichtig. Es kann auch sein, dass er als Einzigster überlebt hat.......

Wir hatten Ende letztes Jahres eine hoch tragende Hündin hier bei uns im Dorf gesehen, die war 100% ausgesetzt. Alle Versuche sie einzufangen waren vergebens auch der Versuch sie mit einem Betäubungspfeil zu kriegen .....vergebens. Die war unglaublich ängstlich. Wir konnten sie aber füttern.

Am 10 Januar diesen Jahres hat sie dann in einem leerstehenden Haus 6!! Welpen zur Welt gebracht.

Lange Rede kurzer Sinn, 4 Welpen wurden nach D. vermittelt, dabei hatten wir aber die Unterstützung unserer Freunde, die ausschließlich für die Tierhilfe tätig sind. und 2+Mama Kira haben wir behalten.

 

 

 

Wer ein hungriges Tier füttert,
nährt seine eigene Seele.


Ha-jo und Dieter gefällt das
AntwortenZitat
(@ha-jo)
Silber Mitglied
Beigetreten: 11 Monaten vor
Beiträge: 243
 

Hallo !

Ich würde gerne mal eure Meinung / persönliche Erfahrungen über den Tierschutz , bzw. über die Einstellung der Bevölkerung über den Umgang mit Haus- und Nutztieren erfahren . Mir kommt nämlich (auf deutsch gesagt ) oft die Galle hoch . Wenn es geht helfe ich auch , klar , doch streng genommen unterstütze ich nur die Verantwortungslosigkeit . Die häufigsten "Argumente" sind dann " das sind doch nur Tiere " oder "die Natur regelt das schon !" (also bei Nachwuchs ) .

Ha-Jo

Gegen Dummheit kämpfen die Götter selbst vergebens


AntwortenZitat
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 588
 

@ha-jo

ich kann dazu leider nichts schreiben, sonst würde mir mehr als nur die Galle hoch kommen vor lauter Grausamkeiten. 😭 

Zum Glück gibt es aber auch wirkliche Tierfreunde unter den Bulgaren, 2 von ihnen haben für den Verein unserer Freunde sogar eine Pflegestelle bei sich eingerichtet. 

Müll und Tiere, für deren teilweise abartigen Umgang hier in BG, habe ich keinerlei Verständnis.

Aber ich belasse es dabei, ich kann sonst nachts nicht schlafen----- ehrlich ja-ho.

 

Wer ein hungriges Tier füttert,
nährt seine eigene Seele.


Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
(@ha-jo)
Silber Mitglied
Beigetreten: 11 Monaten vor
Beiträge: 243
 

@lavendura Ich habe vorhin noch den ganzen Vormittag vor dem PC "vertrödelt" , da ich eine Seite gefunden habe , die ich sehr gut finde  - Pfotenfreunde-Bulgarien@web.de  . Da wird u.a. über ihre Stelle in Stara Zagora berichtet . Das Paar ist aus England . Sehr informativ .

LG  Ha-Jo

Gegen Dummheit kämpfen die Götter selbst vergebens


AntwortenZitat
 Elf
(@elf)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 4
Themenstarter  

@lavendura

Danke für  deine Anteilnahme,  wenn alles klappt finden sie am Montag im Zoopark Pavlikeni  einen Platz.  Wenn alles klappt posteich das 

Der Zoopark von Pavlikeni ist auf hilfeangewiesen und wenn sie dort die kleinen aufnehmen  wird es ihr schaden nicht sein. Das ist ein Versprechen.

Danke für  deine Zeilen viele Grüße  und bleib gesund.

Elf


Helene, Lavendura und Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
Helene
(@helene)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 7 Monaten vor
Beiträge: 72
 

@lavendura @all

Das kleine Knäuel wurde von uns entfloht, beim Tierarzt entwurmt und bekommt am Montag seine erste Impfung. Wir haben ihn heute bei einer lieben deutschen Familie mit 2 Chuiwawas im Nachbardorf untergebracht, die ebenfalls seit einem Monat ein Findelkind aufgenommen hatte, das allerdings für die beiden Chuiwawas zu groß wurde. Dieser 4monatige Racker ist jetzt bei uns.

Von einem Nachbarn habe ich gehört, dass es noch 5 solcher kleinen Wolleknäuel hier im Dorf geben soll, die hoffentlich nicht auch ausgesetzt werden. Ich werde ein Auge drauf haben.

Ja, Tierhaltung, ich finde speziell Hundehaltung, in Bulgarien - unerträglich. Man versucht es auszublenden, was schwer fällt, wenn die Hunde in der Umgebung Tag für Tag an einer 1 1/2 m Kette liegen. Mit den Leuten reden bringt nichts, es sind ja nur Hunde, auch wenn sie sehen, dass wir regelmäßig mit unseren Hunden spazieren gehen und sie immer reichlich Freiraum auf dem Grundstück haben. Leider kann man nicht allen helfen.

Herzliche Grüße Helene


BulgarienSuse und Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
(@ha-jo)
Silber Mitglied
Beigetreten: 11 Monaten vor
Beiträge: 243
 

@helene Es ist aber immer wie ein kleiner Sonnenstrahl , wenn man sieht , das geholfen wird . Danke !

LG  Ha-Jo

Gegen Dummheit kämpfen die Götter selbst vergebens


Lavendura gefällt das
AntwortenZitat