Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

MAN MUSS AUCH DARAN DENKEN

11 Beiträge
5 Benutzer
15 Likes
131 Gesehen
Harry-Mila
(@harry-mila)
Illustrious Member Admin
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 1172
Themenstarter  
Ein Thema, dass man nicht unerwähnt lassen sollte.
 
Aus gegebenem Anlass ( ein Forumsmitglied ist verstorben) gehen mir so einige Gedanken durch den Kopf, das betrifft hauptsächlich alleinstehende, die alle Brücken nach Deutschland abgebrochen haben.
Da wir alle nicht mehr die Jüngsten sind, sollte daran auch gedacht werden.
Was passiert oder was mache ich, wenn jemand plötzlich von uns gehen muss? Da wir alle irgendwann vor dieser Frage stehen, soll dieses Thema ein paar Grundlegende fragen klären:
was mache ich - an wen wende ich mich? 
In Deutschland wissen wir alle, was zu tun ist; hier gestaltet sich das aber je nach Sprachkenntnis durchaus schwieriger.
Im aktuellen Fall war er alleinstehend und es ist kein Testament vorhanden bzw greift die gesetzliche Erbfolge. Es wurde auch nichts notariell festgelegt. Das heißt aber auch, dass niemand Einfluss auf die Art  der Beerdigung oder die Zeit/ den Ort nehmen kann. Er wird in den nächsten 40 - 45 Tagen vom Staatsanwalt  beerdigt, aber wo, wird eventuell schwierig rauszubekommen. Ich vermute, dass die Behörden das wohl wissen, aber an Freunde oder Fremde keine Auskunft geben. Es ist also Zufall oder eine lange Suche, wenn man das Grab finden möchte. Die lange Dauer bis zur Beerdigung wird zur Nachforschung in Deutschland für die Suche nach Hinterbliebenen benötigt und ob jemand die Kosten übernimmt. Vorher sollte man aber noch einige Dinge regeln ( was die meisten ja gemacht haben werden) :
 
Eventuelle Verwandte in Deutschland informieren/ Kontaktdaten hinterlegen
Hausarzt und  Rentenversicherung informieren
Bankkonto, Bank-od Kreditkarte, was passiert mit meinem Guthaben
soziale Medien kündigen - Passwörter hinterlegen
Was passiert mit meinem eventuellen Eigentum, wenn kein Testament vorhanden ist 
 
Sollte ich etwas vergessen haben, bitte als Antwort ergänzen.
 
Ich habe dazu folgende Seite im Netz gefunden:
 
 
Das Thema wird ständig erweitert und aktualisiert.
 
 
Harry
 
 

   
AntwortenZitat
Ha-jo
(@ha-jo)
Prominent Member
Beigetreten: 4 Jahren vor
Beiträge: 625
 

@harry-mila  Seltsam , genau diesen Beitrag habe ich vor ca. einer Stunde gesucht - da stand er noch nicht in der Liste hier rechts 🙂

LG  Ha-Jo


   
AntwortenZitat
Harry-Mila
(@harry-mila)
Illustrious Member Admin
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 1172
Themenstarter  

@ha-jo

Seltsam 🤔

Ich habe den Artikel heute vormittag verfasst und seitdem sollte er sichtbar sein. 

Gruß Harry 


   
AntwortenZitat
Ha-jo
(@ha-jo)
Prominent Member
Beigetreten: 4 Jahren vor
Beiträge: 625
 

@harry-mila  So ein Computer ist schon manchmal ein eigenwilliges Ding . KI ?

Habe meinerseits übrigens vorgesorgt . Testament und ( weiß jetzt nicht den kor. Ausdruck ) Haus und Hof gegen Leistungen "verkauft" . Diese beinhalten bei Bedarf Besorgungen machen , beim Arztbesuch / Krankenhaus unterstützen und sich um meine hinterlassenen Tiere kümmern . Alles zweisprachig und vom Notar bestätigt .Solange ich lebe hab ich natürlich Wohnrecht . Wichtig : alles mit meinem Bruder in D abgesprochen .

ein schönes Wochenende und LG  Ha-Jo


   
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Honorable Member
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 270
 

Hallo,

es macht mich traurig zu lesen, das ein Forumsmitglied verstorben ist und er nicht daran gedacht hat, zu Lebzeiten seinen letzten Willen zu regeln, zumindestens die Beerdigung.

Finde es gut, das wir das Thema "Was passiert nach dem Tod" ansprechen. Ich kann wirklich nur jedem empfehlen einen Ordner mit den wichtigsten Infos nach dem Tod anzulegen. Habe alle Verträge in Kopie in dem Ordner.   Verträge, etc., die man kündigen muss. Alles aufschreiben, wo was in der Wohnung zu finde ist. Ich habe einen Passwortmanager und auch noch sonst alle Passwörter in einem Umschlag hinterlegt. Ein Testatment ist natürlich auch wichtig. Ansprechpartner nach dem Tod auflisten. Man sollt wirklich schon zu Lebzeiten alles regeln. Dazu gibt es auch ein gutes Buch: Frau Magnussons Kunst, die letzten Dinge des Lebens ordnen.

 


   
AntwortenZitat
(@obermeier)
Trusted Member
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 68
 

@ronja Hallo, Ronja finde ich super wie korrekt Du das alles geregelt hast! Ja es ist sehr wichtig das alles bei Zeiten vorzubereiten! Sicher es ist ein unangenehmes Thema, aber wichtig das alles korrekt vorher festzulegen!!!- Wir haben das Drama hier schon bei einigen D mitbekommen. Ganz wichtig, wenn ein Paar nicht verheiratet ist und eine Immobilie oder Wg besitzt, da festzulegen, ob es die gesetzlichen Erben bekommen sollen oder der Lebenspartner. Wenn nichts festgelegt ist zieht der Lebenspartner nach einer gesetzlichen Frist aus und bekommt nix! Was sicher nicht im Sinne des Verstorbenen ist. Oder wenn es ein allein Lebender ist und keine Erben ausfindig gemacht werden kann, oder die Erbe das Erbe ausschlagen, bekommt alles der bulg. Staat!!!- Also ran an Papier und Feder und hoffen wir noch eine Weile bei bester Gesundheit hier leben zu können!


   
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Honorable Member
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 270
 

@obermeier Hallo Obermeier,

 

ich bin durch meine Schwiegermutter auf die Idee gekommen, da sie uns vor einiger Zeit eine Art Inventur ihrer Sachen zukommen lassen hat mit dem Hinweis, was mit dies und das geschehen soll.  Dabei waren auch Kündigungsvorlagen für Wohnung, Rente, Versicherungen etc. dabei. Zum Glück hat sie schon sehr viel "ausgemistet". Die Beerdigung ist auch schon geplant und bezahlt, bzw. beim Bestattungsunternehmen hinterlegt, so dass wir dort nur anrufen brauchen. Im Portemonnaie und in der Handtasche hat sie eine Zettel mit unserer Telefonnumer stehen, so dass wir angerufen werden, falls unterwegs etwas mit ihr passieren sollte. Wir wohnen weiter weg. 
 
Das hat mich dazu verlanlasst, es für uns auch alles zu planen. Jeder hat für sich einen Ordner angelegt, wo man alles wichtige an Dokumente findet. Ein paar Sachen müssen wir auch  noch optimieren, wenn wir später in Bulgarien leben. 
 
Man sollte jeden Tag geniessen. Du machst es schon richtig mit dem Leben in Bulgarien. Alles Gute weiterhin für Dich.
 
 

   
Ha-jo and Minikooki07 reacted
AntwortenZitat
Minikooki07
(@minikooki07)
Eminent Member
Beigetreten: 3 Monaten vor
Beiträge: 31
 

@harry-mila 

Dieses Thema ist sehr wichtig. Und ebenso wichtig ist es, dass sich alle mit solchen Gegebenheiten befassen.

Und noch wichtiger für alle, die nach Bulgarien allein (keine Familie, Partner) auswandern.

Das wird für mich persönlich eine der wichtigsten Angelegenheiten sein, soblad ich mit den Füßen fest in Bulgarien stehe 😎 

In diesem Sinne : LG an Alle 😊 


   
Ronja and Ha-jo reacted
AntwortenZitat
(@obermeier)
Trusted Member
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 68
 

@ronja Danke Ronja für Deine Worte, noch eins zu Bulgarien, Hier brauchst Du Strom, Wasser, Internet, Autoversicherung usw. nicht kündigen. Wenn Du es nicht bezahlst wie vertraglich festgelegt, läuft es automatisch aus. - Hurra ab heute hier wieder Sonne! 😎


   
AntwortenZitat
Ha-jo
(@ha-jo)
Prominent Member
Beigetreten: 4 Jahren vor
Beiträge: 625
 

@obermeier  Bei Internet / Handy liegst du richtig , doch Strom & Wasser wird ( also hier bei uns ) wird erst abgedreht , wenn du mehrmals nicht bezahlt hast . Ich sah zB an einer Gartentür einen Zettel von EVN kleben  . Dort wurde gewarnt , wenn die aufgelaufenen Rechnungen nicht bezahlt werden , wird abgedreht . Da war allerdings die Roma-Familie schon über alle Berge .

LG  Ha-Jo


   
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Honorable Member
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 270
 

Geschrieben von: @obermeier

Hier brauchst Du Strom, Wasser, Internet, Autoversicherung usw. nicht kündigen. Wenn Du es nicht bezahlst wie vertraglich festgelegt, läuft es automatisch aus. - Hurra ab heute hier wieder Sonne! 😎

Hallo, mir wäre es trotzdem wichtig, das sich jemand darum kümmert. Denn es bleiben doch noch Zahlungen offen, die man begleichen muss. Deutsche Gründlichkeit halt....

 


   
AntwortenZitat