Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

Anmeldung Krankenversicherung Deutschland/Bulgarien  

  RSS

(@jette)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 8 Monaten vor
Beiträge: 159
12. März 2020 11:20  

Manches Mal habe ich - nach meinen (!) Erfahrungen - den Eindruck, in bin die erste Deutsche in Bulgarien...Gewiss übertrieben und meine Ungeduld tut auch noch einiges, aber nun meine Geschichte: In meiner Gemeindeverwaltung sagte man mir, dass ich wegen des Formulars E 121 sowie aller Dokumente zur Gesundheitsbehörde nach Varna müsse (immerhin 50 km entfernt). Ich habe meine dt. KV bewusst behalten, da sie hier auch in BG gilt (wenngleich auch mit abgeschwächten Leistungen). Also: Ich nach Varna, u. a. ausgerüstet mit dem E 121, das meine dt. KV bereits vorher an die bulg. KV gesandt hat. Eine freundliche Mitarbeiterin sagte mir, dass ich zuerst ein Rezeptheft in der Apotheke kaufen muss und dann zu einem Hausarzt gehen muss, der mit mir die Unterlagen ausfüllt. Gestern früh - vor meiner erneuten Fahrt nach Varna - war ich im hiesigen Krankenhaus mit u. a. dem Rezeptheft, wo eine Ärztin sowie 2 weitere Mitarbeiter meine Litschna-Karte gewendet und gewendet haben, als sei diese ein neues EU-Dokument...Danach sagte man mir, ich solle am Folgetag (also heute) wiederkommen. Habe ich gemacht. Ich wurde zu einem anderen Arzt geschickt, der ein klein wenig Englisch sprach und so habe ich mich mit einem Mix aus Russisch und Englisch verständlich machen können. Ergebnis: Ich müsse nach Varna mit den Unterlagen...Als ich ihm dann eine in Englisch und Bulgarisch ausgefertigte "Agenda" zu den einzelnen Schritten vorlegte (die mir die Gesundheitsbehnörde in Varna übergab) und ihm sagte, dass ich leicht "irritiert" bin, fragte er u. a., was ich mit dem Rezeptheft hier wolle, das sei nur für chronisch Kranke und ich benötige das nicht...Er rief dann erfreulicherweise in Varna bei eben jener Behörde an und erfuhr, dass meine Anmeldung für die bulg. KV "längst" fertig sei und ich sie dort mit bulgar. Registriernummer abholen könne. Super, gestern war ich ja in Varna...Nun fahre ich wieder hin und...werde nicht mehr "irritiert" sein, wenn es   d a s   immer noch nicht gewesen wäre für die Anmeldung...Leute, haltet durch und übt Euch in Geduld! Zum Schmunzeln: Ich möchte bitte keine Beiträge von anderen lesen, bei denen es überhaupt keine Probleme gegeben hat - möchte nicht depressiv werden...

 


Ralf-Daniel, Ha-jo und BulgarienSuse gefällt das
Zitat
(@ha-jo)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 3 Monaten vor
Beiträge: 23
12. März 2020 19:47  

Beziehe mich nur auf die Litschna Karta : ich hatte Schwierigkeiten mit der OBB-Bank , da mein Paß abgelaufen war . Die L.-Karta wurde nicht akzeptiert . Daraus ziehe ich die Erkenntnis , das den eigenen Behörden ( hier Polizei ) nicht getraut wird . Eben Bulgarien . In solch Situationen kommt man öfters .

200m weiter bei der Investbank gab es keine Probleme . Nur die Bitte , falls/wenn ich wieder einen Paß hätte , ihn dann dort kopieren zu lassen . Also Kopf hoch und sich freuen , wenn alles überstanden ist .

Ha-Jo


Helga gefällt das
AntwortenZitat
(@nikolaus)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Woche vor
Beiträge: 3
22. Mai 2020 8:34  

Wir haben das E121 ganz automatisch erhalte. Bei der AOK in D. beantragt, neue ADR. in Bg. angegeben. Die Formulare kamen nach ca. 2 Mon. von der BG. Krankenkasse, Sofia, zu uns nach Hause. Damit nach Parcacik zu Kk. Unterschreiben fertig. Jetzt nur noch einen Hausarzt suchen und dann haben wir die Bg. Krankenkarte. 


AntwortenZitat
(@nikolaus)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Woche vor
Beiträge: 3
22. Mai 2020 8:37  

Wir haben sofort nach unsere Ankunft in Bg. Konto eröffnet bei BulBank. Personalausweis  hatte gereicht, und Mietvertrag. 


AntwortenZitat
(@lavendura)
Gold Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 371
22. Mai 2020 12:21  

Meines Wissens bekommt man keine bulgarische Krankenkarte,wenn man weiterhin bei der deutschen  KK versichert ist. Ich habe eine bulg.Krankenkarte, die dient aber ausschließlich als Versicherungsschutz innerhalb der EU, wenn man wie ich,bei der bulg. KV versichert ist. Sie muss auch jedes Jahr neu beantragt werden.

Bin mal gespannt, welche Erfahrung ihr macht.

LG Lavendura

Tiere hören unser Herz wenn es flüstert,
manche Menschen nicht einmal, wenn es schreit


Helga und Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 450
22. Mai 2020 19:59  
Geschrieben von: @lavendura

Meines Wissens bekommt man keine bulgarische Krankenkarte .....

Meines Wissens auch nicht, aber es wäre wirklich mal interessant, ob jemand eine Karte der bulgarischen KV  hat, weil das ja schon öfter im Umlauf war.  Ausgenommen die Karte für in Bulgarien Versicherte für die EU. LG Eli  

Поздрави Ели - gib Gates keine Chance


Helga gefällt das
AntwortenZitat
Helga
(@zehetmaier-helga)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 106
22. Mai 2020 22:40  

Ein Hallo in die Runde,

wir haben am 12.5. das Haus gekauft. Am Di. 16.5. bekamen wir die Urkunde! Am selben Tag war auch unsere Bankkarte da. Wir haben die Postbank genommen, weil es in Sredez keine andere Bank gibt!!! (vermutlich werden wir später die Bank wechseln, da Postbank (hier im Forum gelesen, sehr teuer ist)) danach sind wir zum Wasseramt, einer der beiden Makler kannte die Dame auf dem Amt, deshalb bekamen wir das Wasser ohne Litchna Karte, wir wurden zurück in unseren neuen Wohnort Svetlina geschickt, dort wartete schon der Monteur für das Wasser. Danach sind wir nach Burgas zum Stromanbieter gefahren, dort lief ohne Litchna Karte gar nichts (wir durften auch nicht mit rein, immer nur 1 Person) also sind wir aufs Litchna Amt (ich nenne es jetzt einfach mal so, weil ich den richtigen Namen nicht weiß) während wir in der Schlange standen ist einem der beiden Makler aufgefallen, dass rechter Hand vom Litchna Büro ein kleines Büro ist, welches bei der Anmeldung behilflich ist. Also ist einer der Makler in dieses Büro und hat Infos geholt. Wir sind dann mit dem anderen Makler ins Litchna Büro und er hat sich dort die Infos geholt, diese waren identisch mit dem Büro. 

Also sind wir danach mit all den Infos ins kleine Einwanderungshilfebüro! Dort habe ich als erstes eine Krankenversicherung für ein Jahr für 160 Leva abgeschlossen. (dafür gibt es keine Karte, sondern nur eine Police die für ein Jahr gilt) die netten Mädels in diesem Büro haben alle Anträge ausgefüllt, die Bankkarten kopiert, die Ausweise kopiert, die AOK-Karte von meinem Jörg kopiert, den Kaufvertrag kopiert - und dann sind wir mit dem ganzen Kladeradatsch zurück ins Litcha Büro. Unser Makler hat dort alles abgegeben und wir bekamen einen Minizettel mit irgendwelchen Nummern drauf und dem Hinweis, dass wir am nächsten Tag ab 13 Uhr zum Fototermin kommen sollen. 

Am nächsten Tag waren wir kurz nach 13 Uhr wieder im Litcha Büro, das Mädel, das uns am Vortag bedient hat, hat irgendwie den Blickkontakt verweigert, demnach landeten wir an einem anderen Schalter. Wir überreichten dem Mädel (ich sage Mädel, weil die alle sehr jung sind) den Kritzelkratzelzettel und 1 Minute später, hat das Mädel vom Vortag ihr die Unterlagen auf den Tisch gelegt! Es ging alles ratzfatz! Jeder von uns bekam einen Zettel mit unseren in bulgarischer Schrift ausgefertigten Daten. Dann ging es zum lustigen Fototermin, wir hatten wirklich Spaß! Danach bekamen wir eine "vorläufige Litchna Karte" - damit waren wir heute bei der Bürgermeisterin! - eigentlich hätten wir heute schon unsere Litchna Karte abholen können?! - das Mädel sagte jedoch Montag wäre sicherer. Da am Montag ein Feiertag ist, gehen wir am Dienstag hin! 

Ich halte euch auf dem Laufenden!!! 

Wir fühlen uns hier willkommen!

LG Helga 


Eli, Bulgarien-Franz und Lavendura gefällt das
AntwortenZitat
(@misho)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Jahr vor
Beiträge: 3
23. Mai 2020 8:44  
Hallo Helga,
vielen Dank für den ausführlichen Bericht.
Das hört sich doch alles sehr gut an und ihr kommt ja richtig voran.
Musstest du eine Krankenversicherung abschließen damit du die Litchna Karte bekommst?
Jetzt dürfte dem Strom anmelden ja nichts mehr im Wege stehn und ihr kommt einen Schritt
damit ihr einen Schritt weiter kommt.
 
Alles Gute und viel Erfolg bei den nächsten Angelegenheiten
Misho

AntwortenZitat
Helga
(@zehetmaier-helga)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 106
23. Mai 2020 18:36  

PS: am 27.4. waren wir auf der Bank, gut, dass uns der Filialleiter ein Formular mit gegeben hat. Das haben wir dann mit Hilfe der Nachbarin ausgefüllt und am 28.4.  abgegeben. Die Bankkarte hatten wir erst am 16.5. s.o. Du musst demnach ca. 4-5 Wochen Zeit einplanen um alles zu erledigen. 

Da wir ja ein Coronahaus gekauft haben, war unser größtes Problem das Geld! Wir waren absolut nicht darauf vorbereitet, Geld nach Bulgarien zu überweisen. Wir hatten unser Urlaubsgeld dabei und das war es dann auch! Jörg hatte nur eine Bankkarte dabei und ich durfte von meiner Bank aus gar kein Geld ins Ausland überweisen. Die meisten Karten und Überweisungen dürfen nur 2.000 Euro pro Tag auszahlen. An den Geldautomaten an denen wir waren, gab es immer nur 800 Leva pro Tag. (Burgas war ja gesperrt) 

Fazit: vorher alles gut vorbereiten und nicht wie wir in Hauruckaktion! 


AntwortenZitat
Helga
(@zehetmaier-helga)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 106
23. Mai 2020 18:38  

@misho

nein, es geht auch mit der AOK, etc. Karte. Ich habe jedoch eine private KV, die ich sowieso los werden will!


AntwortenZitat