Übersicht

Tipps einen Arzt od...
 

Tipps einen Arzt oder Krankenhaus in Bulgarien zu finden  

  RSS

Baf999
(@baf999)
Admin Admin
Beigetreten: 9 Monaten vor
Beiträge: 16
03/03/2019 3:54 pm  

Hallo,

da ich selbst kein Bulgarisch kann, gehe ich bei Adressensuchen, oder wie hier im speziellen z.B. einen "Arzt in Burgas" zu finden, wie folgt vor:

1. Suchbegriff hier "https://translate.google.de" in Deutsch eingeben: z. B. "Arzt Burgas" und in Bulgarisch übersetzen lassen.
2. Den Bulgarischen Begriff hierfür "доктор бургас" dann hier eingeben: "https://www.google.de/maps"

Nun werden mir einige Ärzte inkl. Beschreibung (Fachrichtung), Adresse und Telefonnummer angezeigt.

 

Gruß

Admin

***Alles für Bulgarien!***


Zitat
Themen-Schlagwörter
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 334
09/03/2019 12:42 pm  

Oft kann auch einfach nachfragen weiterhelfen bei Personen, die sich in der entsprechenden Gegend bereits länger niedergelassen haben und über Erfahrungen mit Kliniken oder Ärzten verfügen. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
Diana
(@diana)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 23
12/03/2019 3:41 pm  

Gibt es denn im Raum Burgas deutschsprachige Ärzte? Hast du Empfehlungen für Hausarzt, Zahnarzt etc.? 


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 334
12/03/2019 7:27 pm  

Wir haben eine Hausärztin im städtischen krankenhaus in Burgas. Sie spricht perfekt Deutsch. Unser Zahnarzt in Burgas spricht ebenfalls perfekt deutsch, er hat teilweise in Deutschland studiert. Im Krankenhaus (privat) in Vetren ist immer ein Übersetzer für deutsch da, der mit zum Facharzt geht. In der Zahnklinik Dentaprime im Varna wird ebenfalls deutsch gesprochen. Im Zweifel geht bei Ärzten auch vieles in Englisch

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
Diana
(@diana)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 23
13/03/2019 4:11 pm  

Lieben Dank für die Infos. Wieder eine Sorge weniger, was deutschsprachige Ärzte betrifft. 

Wenn das Krankenhaus privat ist, wie läuft das mit der Bezahlung? Ist doch bestimmt teuer. Übernimmt das die deutsche Krankenkasse?


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 334
13/03/2019 6:30 pm  

also kleinere Sachen sind bezahlbar. Voraussetzung ist, du hast ne Lichna Karta. Ich kann dir nur ein Beispiel sagen: Wehnendurchgangsprüfung, Wundversorgung, Bluttest und Rezept für Medikamente hat 50 Leva gekostet. Also 25 Euro ungefähr. Man kann vorher fragen, die sagen einem die Preise, zumindest ungefähr. Ansonsten mußt du immer darauf achten, dass du eine Überweisung dabei hast, wenn du in andere Kliniken oder zu Fachärzten gehst. (nicht Privatkliniken). Dann übernimmt das auch die Krankenkasse.

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


Diana zugestimmt
AntwortenZitat
Diana
(@diana)
Bedeutendes Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 23
13/03/2019 7:23 pm  

Danke für die Infos Biggi. Mit den Überweisungen hatten wir ja vor Jahren auch in D. Da gewöhnt man sich dran. Jedenfalls bin ich jetzt beruhigter, was Ärzte etc. angeht. Ärztliche Versorgung ist ja schon ein wichtiges Thema. 


AntwortenZitat
 Rose
(@rose)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 157
20/03/2019 12:21 pm  

in Burgas soll es die City Clinic geben (wurde empfohlen), die dem städt. Krankenhaus angeschlossen ist und mit der KK abrechnet. Diese City Clinic gehört zu einer Kette die auch in Varna ansässig ist


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 334
20/03/2019 12:26 pm  

Wenn du keine Überweisung da hin hast, nehmen sie dich aus wie ne Weihnachtsgans. Unnötige Untersuchungen, manchmal auch zweimal, weil beim ersten mal nichts gefunden wurde hab ich schon gehört von einem Patienten. Der war mal schnell 250 Euro los. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 334
20/03/2019 12:28 pm  

http://www.saintsofia.com/

Die hier sind Nähe Fußgängerzone und rechnen auch mit der Krankenkasse ab. Sie sind ein Zweig von der Privatklinik im Stadtteil Vetren. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
 Rose
(@rose)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 157
20/03/2019 1:22 pm  

wow zumindest auf der Seite sieht das ja gut aus 🙂 die machen ja rundum alles

nun in D spricht ja auch nicht mehr jeder Arzt / Ärztin in der Klinik Deutsch oder auch englisch und mancher hat gar keine Approbation sondern die Zeugnisse sind gefälscht oder gekauft. Und wenn du dann so einem unters Messer kommst kann das schief gehen. Da gehts gewaltig bergab in Deutschland


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 334
20/03/2019 3:01 pm  

Wir sind von der Klinik begeistert. Wir gehen zwar immer in die Privatklinik, aber einfach weil wir zu faul zum warten sind. Dort wird mein Mann von einem Professor behandelt, der eine Kapazität bei Venengeschichten ist. Er unterrichtet auch in Varna an der Uni. Die beiden Kliniken haben einen sehr guten Ruf. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
(@augustus)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 66
20/03/2019 3:47 pm  

Da ichs nicht ganz verstehe: Ich habe Lichna Karta (Burgas), bin in der dt. KV freiwillig als Rentner versichert. Hab mich also nicht bei der KV in BG an-/umgemeldet.

Kann ich nun direkt in die saintsofia gehe, z.B. zum HNO wegen einer Entzuendung, und wie waere dann zu verfahren ? Oder besser vorher einen "Hausarzt" besuchen, und um Ueberweisung bitten ? 

In saintsofia Lichna Karta vorzeigen, um z.B. nur 50Lv. bezahlen, und um eine Rechnungzu  erhalten, die ich dann auch bei meiner KV in D einreichen kann ?

Oder einfach alles cash in saintsofia bezahlen, gegen Rechnung, die dann bei KV in D einzureichen ist ?

Will mir moeglichst auch den Umweg ueber Hausarzt ersparen.


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 334
20/03/2019 4:39 pm  

Überweisung kannst du ja nur bekommen, wenn du in der bulgariscen Krankenversicherung registriert bist mit dem S1 heißt er glaube ich jetzt. In dem Moment, in dem du ne Rechnung verlangst, wissen die ja dass du über Deutschland abrechnest, dann könnte ich fast wetten, dass die Kosten auch höher angesetzt werden. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
 Rose
(@rose)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 157
20/03/2019 4:42 pm  

das sollte man vertrauensvoll mit seiner deutschen KK klären wie das innerhalb der EU geregelt ist wenn man im EU Ausland zum Arzt muss oder Krankenhaus und wie das abgerechnet wird (direkte Abrechnung oder Rechnung einreichen)

ich für mich werde das mit meiner dt. KK vorher klären


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 334
20/03/2019 4:42 pm  

Das mit der Krankenkasse ist ja kein großer Aufwand. Lass dir von der deutschen Krankenkasse den S1 zuschicken, da mußt du vermutlich einen Antrag ausfüllen. Mit dem S1 gehst du zur krankenkasse, die stellen dir dann einen Schein aus, dauert 8 Tage, mit dem gehst du zu einem "Hausarzt". Der ist dann künftig zuständig für dich, wenn du ne Überweisung brauchst. Mit der Überweisung zahlst du in Krankenhäusern erst mal garnichst (2 bis 5 Leva manchmal). Die bulgarische Krankenkasse rechnet dann mit der deutschen ab. Das geht aber nur über Krankenhäuser und Fachärzte die mit der Krankenkasse abrechnen. 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
(@silistra)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 61
20/03/2019 4:59 pm  

Nützliche Hinweise auf Bulgarien Franz : https://www.bulgarien-franz.de/2017/03/28/krankenversicherung-pflege/

 


AntwortenZitat
Ulli
 Ulli
(@ulli)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Woche vor
Beiträge: 8
16/08/2019 3:40 pm  

Hallo zusammen. Also ich hatte heute ein Telefonat mit dem GKV-Spitzenverband , deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland, in Bonn. Der wirklich nette Herr berichtete mir davon das fast immer die Ärzte und Krankenhäuser die Bulgarische KV-Karte ablehnen wenn sie mitkriegen das du deutscher Rentner bist und in BG wohnst. Dann wollen sie Cash, und das richtig !!! Sonst KEINE Behandlung! Ich denke es gibt solche und solche , aber was ist eure überwiegende Erfahrung?

 


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Bronze Mitglied Moderator
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 169
16/08/2019 4:46 pm  

Hallo Ulli, erstmal herzlich willkommen hier im Forum. Mich würde interessieren, ob der sehr nette Herr schon mal in BG gelebt hat oder wo er sein Wissen her hat. Die Antwort ist logisch, sie wollen ja deine Krankenbeiträge. Eine genaue Antwort bekommst Du wahrscheinlich gar nicht, weil selbst das in BG unterschiedlich gehandhabt wird und sehr undurchsichtig ist. Wir hatten jetzt die Handwerker hier und von einem war die Frau im Uni KH in Stara Zagora. Seine Frau ist 40 Tage im KH und er zahlt dafür mit OP 1200 Euro privat. Dazu muss man wissen, dass man in bulgarischen Krankenhäusern vieles extra bezahlen muss. Z.B.Essen. Im Übrigen gibt es hier gar keine KV Karte. Man muss sich bei der NAP registrieren lassen und einen Hausarzt haben. Der schreibt dann die Überweisung. LG und viel Gutes auf eurem Weg.

Поздрави Ели. - http://careli.mozello.de/startseite/


AntwortenZitat
Ulli
 Ulli
(@ulli)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Woche vor
Beiträge: 8
16/08/2019 5:39 pm  

@Eli

Danke zunächst für deine Antwort. Also der nette Herr ist Angestellter beim GKV-Spitzenverband , deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland, in Bonn. Laut eigener Aussage wird er oft von Versicherten angerufen welche Probleme haben einen Arzt in BG  zu finden der auch tatsächlich nach Vorlage der Krankenversichten-Karte behandelt. Weiter sagte er mir das man seine deutsche Karte behält, aber zusätzlich eine Karte von der bulgarischen nationalen KV erhält. Vielleicht ist das ja bei Privat-Versicherten anders???? Wir sind aber nicht Privatversichert! Also ich verstehe deine Antwort nicht so richtig und außerdem beantwortet es nicht meine Frage nach , sagen wir mal, der Korruption bei den Ärzten usw.

Vielleicht kann ja noch jemand anderes hier aus dem Forum etwas zu meiner Frage sagen ! ?

 


AntwortenZitat
(@lavendura)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 174
16/08/2019 5:40 pm  

Also ich könnte mir vorstellen, dass hier evenetuell ein Missverständnis vorliegt.

Gemeint sein könnten Deutsche, die ihre deutsche Krankenkarte hier vorlegen und dann privat bezahlen sollen. Das kann jedoch auch bedeuten, sie gehen in Vorlage und holen sich das Geld von ihrer KK in Deutschland zurück.Und das ist hier völlig normal. Viele Privatkliniken hier haben außerdem Verträge mit deutschen KK.

Hier in BG gibt es z.B. keine Lesegeräte für dt. Krankenkarten, jedenfalls habe ich in den 8 Jahren noch nie ein solches gesehen.

Und Eli in BG gibt es bulg. Krankenkarten wir haben jeder eine solche Karte.

Sie dient als Vorlage im europäischen Ausland als Krankenversicherungskarte und muss jedes Jahr neu beantragt werden. Hier in Varna haben wir das bei einer Bank alles erledigen können.

Ich hatte darüber ausführlich berichtet.

Und hallo Ulli, das wahre Leben findet hier in BG live statt. Und natürlich gibt es sicher auch hier Ärzte, die die reichen Europäer abzocken wollen.  Als Regelfall würde ich das aber nicht sehen.

Mein Mann war übrigens vor 3 Jahren hier in Varna bei einem  Naturheilpraktiker für HNO.

Für über 30 Minuten Behandlung hat er 40 Lewa privat bezahlt und war sehr zufrieden.

Euch allen ein schönes und entspanntes WE 

 

Stark ist, wer mehr Träume hat,
als die Wirklichkeit zerstören kann.


AntwortenZitat
(@lavendura)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 174
16/08/2019 6:06 pm  

Ulli, man muss hier schon differenzieren wirklich.

Bin ich als Deutscher im Urlaub hier, dient sich die dt. KK als Vorlage beim Arzt

Anders ist es sicher auch, wenn du hier einen Arbeitgeber hast-da kenne ich aber niemanden.

Wenn man hier dauerhaft wohnt, braucht man hier die dt. KV bei einem Arztbesuch nach meiner Erfahrung nicht. Dafür muss man die Formulare immer dabei haben. Als ich 2014 hier operiert wurde und noch bei der deutschen KK versichert war, hat niemand meine Karte interessiert. Die haben keine Lesegeräte und was sollen sie auch damit?

Seit 2016 sind wir nun schon bei der bulgarischen Krankenkasse versichert und haben schon einiges an Geld gespart und auf unser Sparkonto bei Seite legen können. 160 Euro jeden Monat.

Außer 2014, wo ich hier den Unfall hatte waren wir beide aber nie ernsthaft krank hier.

 

 

 

Stark ist, wer mehr Träume hat,
als die Wirklichkeit zerstören kann.


AntwortenZitat
Ulli
 Ulli
(@ulli)
Neues Mitglied
Beigetreten: 1 Woche vor
Beiträge: 8
16/08/2019 6:38 pm  

@lavendura

Und wieso spart ihr monatlich 160 € ?

Als Rentner bezahle ich für die KV in Deutschland und somit auch in BG ca. 50 € für meine Frau und mich zusammen !!!


AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Bronze Mitglied Moderator
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 169
16/08/2019 7:09 pm  

Hallo Ulli, was willst du denn? In BG bei der nationalen KV versichert sein oder in Deutschland. Als Rentner oder schon vorher? Das müsste erst mal geklärt werden und bei jedem ist es anders. Wir haben uns ein Jahr vorher damit beschäftigt, was für uns das Richtige ist. Die Krankenkarte, die Lavendura meint, ( EHIC) ist für Leute, die in BG krankenversichert sind und gilt nur im EU Ausland, nicht in BG. Damit hat man das Recht, wenn man in BG krankenversichert ist, die gleiche Behandlung in der EU zu bekommen, die in dem jeweiligen  Land gilt. Das heisst, in jedem Land ist es anders. In D ist die EHIC auf der Rückseite der KV Karte. Es ist nicht so einfach und kommt auf die persönliche Situation an. Jeder muss sich damit befassen und für sich entscheiden. LG

 

 

 

 

 

 

Поздрави Ели. - http://careli.mozello.de/startseite/


Lavendura zugestimmt
AntwortenZitat
(@lavendura)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 174
16/08/2019 7:12 pm  

Also Ulli, wir sind ja als Privatiers ausgewandert. nachdem wir 2011 noch gependelt sind, leben wir seit 2012 dauerhaft in BG. Da mein Mann selbstständig war, konnte ich bei meiner KK auch nach Beendigung meines AV 2012 freiwillig versichert sein und mein Mann mit familienversichen. Dafür haben wir monatlich 180 Euro bezahlt. Ab 2016 haben wir die dt. KV gekündigt und uns bei der bulg. KK angemeldet.

Der monatliche  Beitrag für uns beide beträgt 20 Euro.

Seit Juli diesen Jahres bekomme ich Rente ohne jeglichen Abzug also Brutto wie Netto.

Jetzt ist der Sparbetrag nicht mehr ganz so hoch, aber immer noch deutlich über 100 Euro.

Mir ist es aber wichtig zu betonen, dass jeder seine persönliche Situation für solch einen Schritt selbst einschätzen muss. Bei einer ernsthaften chronischen Erkrankung und entsprechender Einnahme von speziellen Medikamenten würde ich das nicht unbedingt machen.

Dieser Schritt sollte also wohl überlegt sein.

LG lavendura

Stark ist, wer mehr Träume hat,
als die Wirklichkeit zerstören kann.


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 334
17/08/2019 11:41 am  

Also in vielen Privatkliniken wird die deutsche Krankenkassenkarte genommen. Auch bei uns selbst hat der Arzt schon über die deutsche Versicherungskarte abgerechnet. Nur die kleinen Ärzte, die lediglich überweisungen schreiben oder Medikamente verordnen haben garantiert kein Gerät. Ansonsten muss man eben vorher fragen, ob man mit der deutschen karte Abrechnen kann. Ist man als Rentner in Deutshland versichert, und hat den S1 mit der bulgarischen Krankenkasse, wird alles was über der bulgarischen Krankenkasse angeschlossene Krankenhäuser läuft erst mit der bulgarischen Krankenkasse abgerechnet, die rechnen dann wieder mit der Deutschen ab. Will man Chefarztbehandlung oder sonstige Extras, muss man das natürlich selbst bezahlen - meistens. Ruft man einen Notarzt und wird mit dem Krankenwagen als Notfall ins krankenhaus eingeliefert, wird alles direkt mit der bulgarischen Krankenkasse abgerechnet. Ich weiß allerdings, dass im städtischen Krankenhaus in Burgas bei einer Verstauchung auch schon mal der Stretchverband - trotz Notfall - direkt vom Patienten kasiert wird. Ich denke es gibt hier schon feste Regeln, aber manch einer versucht eben doch noch, sich etwas Geld an der einen oder anderen Stelle herauszuziehen. 

 

 

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


AntwortenZitat
(@lavendura)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 5 Monaten vor
Beiträge: 174
17/08/2019 12:39 pm  

Danke Biggi für diese Info, man kann aber sehen es gibt keine allgemeine Regelung.

Jedenfalls musste ich während meines KH-Aufenthalts im Sv. Anna, immerhin 1 Woche, keine dt.KV Karte vorlegen nur eben diesen damaligen Vordruck von der Nationalen KK. Und meine Schrauben und die Titanschiene  musste ich, wie auch alle anderen auf der Station erst bezahlen, 860 Euro und nur!!! dann wurde auch operiert. Da haben sich furchtbare Szenen abgespielt, gerade bei alten Leutchen. Ich hab Rotz und Wasser geheult.

Oberschenkelhalsfrakturen wurden beispielsweise solange nur fixiert. Erst als alle aus der Verwandtschaft das Geld zusammen gelegt hatten, wurde operiert. Ich hab dann mit einem jungen Assistenzarzt gesprochen, der deutsch konnte und gefragt was passiert, wenn das Geld nicht zusammen kommt.

Er sagte sie haben ein sogenanntes Ersatzteillager, dort bewahren sie wieder entnommenen Metallteile 

auf, gerade bei jüngeren Menschen werden ja diese Fixiermittel wieder -ausgebaut-.

In Härtefällen greift man dann auf diese Alternative zurück.

Dies alles sollte man wissen, wenn man sich überlegt, ob man in die bulg. KK wechseln will.

Wobei, generell ohne Rücklagen nach BG zu kommen...........

Euch allen beste Gesundheit und ein entspannten Samstag.

Stark ist, wer mehr Träume hat,
als die Wirklichkeit zerstören kann.


AntwortenZitat
Biggi
(@biggi)
Gold Mitglied Moderator
Beigetreten: 6 Monaten vor
Beiträge: 334
17/08/2019 2:26 pm  

wir waren bisher immer in der privatklinik, obwohl wir in deutschland versichert sind. Chefarztbehandlung und das ohne Aufpreis. Bisher hat uns das nie mehr als 50 Leva gekostet. Wir hatten aber auch ein Erlebnis in einer anderen Privatklinik. Erst wurde uns ein Betrag von 260 Euro genannt, dann hat der Arzt wohl mitbekommen, dass wir ganz in Bulgarien leben, er fragte nach der Lichna karte. Als wir ihm die gaben meinte er nur, als Einwohner kostet es dann 60 Leva. Seither legen wir nur noch die Lichna Karte vor, Personalausweis bleibt in der Tasche!

Genieße Dein Leben, so lange Du noch die Möglichkeit dazu hast!


Loewin, Michi und Lavendura zugestimmt
AntwortenZitat
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren