Übersicht

Benachrichtigungen
Alles löschen

[Setzen] Immobilie in Bulgarien

Seite 1 / 4

(@juergen12)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 1
Themenstarter  

Hallo, bin neu hier im Forum und hatte versucht in Bulgarien eine Immobilie zu erwerben. Kein Billigding sondern halbwegs vernünftig.

Zunächst gestattet mir mit dieser Erfahrung Folgendes anzumerken:

Das Angebot für Häuser und Apartments in der gesamten Region Burgas nimmt gerade massiv zu. Preise werden fallen, da die Nachfrage deutlich abnimmt.
Extrem grosses Verkaufsangebot bestehender Häuser auch in der Victoria Residenz über einige freie Makler. Viele Eigentümer wollen verkaufen.

Aber Achtung! Generell gibt es in Bulgarien viel Betrug im Immobilienbereich und sehr schlechte Bauqualität hinter schönen Fassaden! Es werden grundlegende Baufehler begangen! Aussage des Chefs einer Baufirma: Gewinnoptimierung.
Ziehen Sie einen Bauspezialisten aus der DACH Region zu Rate. Häuser in Bulgarien haben nach 10 Jahren Mängel wie sonst nach 25-40 Jahren. Nicht vom tollen Marketing überzeugen lassen!

Reservieren oder Kaufen Sie in Bulgarien NIEMALS eine Immobilie aus der Ferne!
In 99,9% erleben Sie bei der persönlichen Besichtigung eine negative Überraschung, zumindest wenn Sie mit Sachverstand an die Sache rangehen. Ggf. ist dann Ihre Reservierungsgebühr verloren.

Beauftragen Sie für eine Kaufabwicklung unbedingt einen Notar IHRER Wahl (z.B. über Botschaft) und.vertrauen Sie niemals dem so netten deutschsprachigen Makler oder Verkäufer! Sie werden ansonsten mit Garantie über den Tisch gezogen!
Prüfen Sie auch umsichtig, wenn man Ihnen ein Haus im Besitz einer Firma anbietet. Nicht EU-Ausländer können Häuser teilweise nur über eine Firmengründung erwerben. Sie haben dann Nachteile in Form von höherer Grundsteuer und jährlicher Steuermeldung für die Firma oder müssen zusätzlich zum Kaufpreis 20% Mehrwertsteuer zahlen.

Nach monatelangen Besichtigungstouren für Häuser im Preisbereich 100.000-250.000 Euro muss ich (Ingenieur) sagen, es war nicht ein vernünftiges, ordentlich gebautes Haus dabei. Fehlende Isolierungen, Feuchtigkeit in Häusern nach 2 Jahren (Doppelhaushälften in Sarafovo in Nahe Beach Resort für knapp 200.000 Euro, noch nicht mal bezogen), etc. Auch Apartmenthäuser, wie die Atlantis Anlage mit Pools in Sarafovo benötigt (sogar nach eigener Aussage des Hauses) eine Sanierung nach 11 Jahren!

Wenn ein Haus, dann selbst bauen mit Baufirma und daneben stehen. Aber auch das ist etwas für Abenteurer.

Ich habe den Immobilienerwerb in Bulgarien aufgegeben.


beefeater, Mervin, WanderVogel und 1 weiteren Personen gefällt das
Zitat
Themen-Schlagwörter
(@obermeier)
Aktives Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 19
 

Was suchst du eigentlich? In einer Anlage ein Haus, wo ich skeptisch und vorsichtig wäre, denn die Anlagen- Mitbewohner können nerven. Oder ein Haus mit Grdst. und Begrenzung nur für Dich allein? Denke entweder hattest Du wirklich die falschen Makler und viel Pech, oder sorry (!!!) du bist ein Meckersack! Auch wenn du hier auf die "Schlacke haust", was du für Geld zur Verfügung hast, wird, sicher auch wie in D, das angeboten, was unbedingt nun endlich mal unter den Hammer muß. Dass du Erfahrung im Bau hast und vielleicht mit Sachverständiger anreist, bemerkt man erst später. Aber ein D der betr. Geld das offen kund tut, wird hier ausgenommen!!! Sorry für meine offene Redewendungen, aber so ist die Wirklichkeit hier. Für die hier angebotenen Häuser, die ich kenne in all den Jahren des hier Lebens, kann ich das nicht so 100% bestätigen. -

Aus der Entfernung ein Haus zu kaufen davon ist total abzuraten, in jeder Preislage! Sollte man eine Immo gefunden haben, ist es ratsam einen auch deutsch sprechenden Rechtsanwalt zu beauftragen, der die Besitzverhältnisse prüft. Denn es können noch Erben leben usw. was nicht gleich ersichtlich ist. Dann wird der Rechtsanwalt alles weitere prüfen, den Vorvertrag ausstellen und alles für den Notar vorbereitet. Beim Notar ist nur ein staatlich geprüfter Übersetzter erlaubt.-

In unserem Ort sind neu gebaute Häuser isoliert und haben Kaminheizung. Das System kennt man in D nicht, funktioniert aber gut und es wird im gesamten Haus ordentlich warm. Auch Fußbodenheizung im Erdgeschoß ist für die kalte Jahreszeit okay. Fenster aus Isoglas usw.-   Natürlich bei älteren Modellen, evtl. im Sozialismus gebaute Häuser, kann man das nicht finden.-                                                        Dazu muß man noch sagen, für diese Preisspanne die Du hier angibst, kann ich voll verstehen, daß du für so viel Geld ein ordentlich gebautes Haus möchtest und korrekt schaust ob der Preis gerechtfertigt ist !!! Also sorry noch einmal für meine freche Rede von weiter oben 😏 Ich hoffe nun mit meiner etwas optimistischeren Einschätzung und auch Hinweisen zur Vermeidung, daß wir D schnell über den Leisten finanziell gezogen werden, dazu beigetragen zu habe, daß doch noch kaufwillige Auswanderer das richtige, perfekte Häuschen im sonnigen, wettermäßig  und landschaftlich schönen und vielseitigen Bulgarien finden.


Ronja, Ha-jo, Lavendura und 1 weiteren Personen gefällt das
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 11 Monaten vor
Beiträge: 186
 

Hallo,

es wandern ja nicht nur Leute mit kleinem Geldbeutel nach Bulgarien aus. Wem ein fertiges Haus nicht gefällt, kann sich eins nach deutschem Standard bauen lassen. Das ist dann natürlich mit erheblichen Kosten verbunden. Oder man sollte sich fragen, ob Bulgarien das Land ist, wohin man auswandern möchte. Mit bis zu 250.000 Tausend Euro kann man sich auch ein Haus in Deutschland leisten. Abstriche muß man schon machen. Natürlich heißt es nicht, das man in eine Ruine ziehen sollte. 

Wenn die Leute in Bulgarien oder auch in anderen Ländern merken, das man "Geld" hat, wird man ausgenommen. Lieber etwas bescheiden auftreten. 

Das man alles kontrollieren muß, habe ich auch schon festgestellt. Wir verzweifeln so langsam alles aus der Ferne zu regeln. Es zieht sich alles in die Länge. Man sollte wirklich vor Ort sein und alles regeln. So nach dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Shutmouth  


beefeater, Ha-jo und obermeier gefällt das
AntwortenZitat
(@mervin)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 5
 

@ronja 

Hallo Ronja!

Kennen Sie eine zuverlässige Baufirma, die in Bulgarien nach deutschem bzw. EU Standard baut? Es geht doch nicht darum, ob angeblich jemand mit Geld angibt oder nicht. Woher wissen Sie, ob der Berichteschreiber nicht bescheiden auftritt? Kennen Sie ihn persönlich?

Es gibt heutzutage viele Menschen, die aus Deutschland weg wollen und dafür viele Gründe haben. Warum sollen diese sich in Deutschland ein Haus bauen, nur weil es woanders angeblich nicht gehen soll? Ich verstehe, dass man für viel Geld auch eine realistische Gegenleistung möchte. Zumal ein Haus von 250.000,- Euro in Relation zu dem Einkommen der Bulgaren in Deutschland dann einem weit höheren Wert entsprechen würde. Bitte nicht vergessen, wo man ist, Infrastruktur etc.

Ich habe jedenfalls auch an unzähligen Neubauten gesehen, dass dort keine Isolierung verwendet wird. Das wäre beim Neubau kein großer Aufwand und würde kaum Kosten verursachen, hat aber enorme Haltbarkeitseffekte. Ohne diese Isolierung bröckelt bald der Putz, die Feuchtigkeit zieht in die Wände, die Wände schimmeln. Und das habe ich an großen Wohnhäusern über einfache bis angebliche Luxusimmobilie gesehen.

Zudem erlaube ich mir höflich den Hinweis zu geben, bloß nichts aus der Ferne machen. Schon vor Ort muss man ständig hinterher sein und Kontrolle ist hier alles.

 

Viel Erfolg

Mervin 

 


beefeater gefällt das
AntwortenZitat
(@mervin)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 5
 

@obermeier 

Hallo Herr Obermeier!

Auch wenn ich Ihre Antwort sehr unhöflich finde, erlaube ich mir zu fragen, wo Sie wohnen.

Ich kenne Häuser, an denen die Isolierung falsch aufgebracht wurde und die nach kurzer Zeit Feuchtigkeitsschäden hatten. Ich hoffe sehr, Sie haben mehr Glück.

Beste Grüße

Mervin

 


beefeater gefällt das
AntwortenZitat
Ronja
(@ronja)
Bronze Mitglied
Beigetreten: 11 Monaten vor
Beiträge: 186
 

@mervin 

Hallo,
 
ich kenne keine Baufirma, die in Bulgarien nach deutschem Standard baut. Zu finden gibt es aber sicherlich deutsche Handwerker in Bulgarien, die unserem Standard entsprechen. Habe dazu auch mal eine Reportage gesehen. Nur habe ich mich selbst noch nicht intensiv damit beschäftigt, weil es für mich nicht in Frage kommt.
 
Nein, ich kenne den Berichterstatter nicht persönlich. Und zu seinem Auftreten habe ich auch nichts geschrieben. Habe da eher allgemeine Erfahrungswerte genannt. Und es mir im Grunde auch egal, warum jemand auswandert. Das muß jeder selber wissen. Habe doch selbst geschrieben, das auch Leute mit mehr Geld in der Tasche auswandern. In Bulgarien gibt es für jeden Geldbeutel etwas. Wenn es an den Häusern nur an der Isolierung liegt, dann ist es ja kein Problem dies ausdrücklich beim Neubau zu wünschen. Oder man kann es nachträglich vielleicht machen lassen. Wink  

AntwortenZitat
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 809
 

Wir persönlich kennen nur ein einziges deutsches Ehepaar, wo ich sagen würde-alles richtig durchdacht. Sie sind 2017 nach BG ausgewandert. Haben sich einen Transporter als Schlafgelegenheit mit Miniküche umgebaut. Damit sind sie hier her, alles andere haben sie hier eingelagert. Sie haben sich bei 2 Besuchen in BG vorher,  ein Grundstück nur mit Wasseranschluss und Strom gekauft. Mit Rolldraht selbst eingezäunt. Sind nach Varna und haben einen leeren gebrauchten Wohncontainer gekauft. Über ein anderes Ehepaar, haben sie die Empfehlung für eine Baufirma bekommen.

Der Chef der Firma war ein Türke und wohl gut im Baugeschäft hier angefragt. Durch den Bürgermeister haben sie erfahren, dass auch das Grundstück genau gegenüber, aber mit begehbarer Ruine

und Nebengebäuden zum Verkauf angeboten ist. Das haben sie auch gekauft und haben entschieden auf diesem Grundstück bewohnbar bauen zu lassen. So konnten sie vor Ort alles im Auge behalten. Der Mann ist handwerklich unglaublich geschickt und hat den Innenausbau fast allein gestemmt. Inzwischen hat sein Bruder das erste Grundstück gekauft und so konnten sie den Neubau dann beobachten und überwachen.

Wir würden das mit dem Wissen von heute ähnlich machen. Obwohl unser Traumhaus auch alles andere als perfekt ist, sind wir hier glücklich und zufrieden und all die Abstriche die wir machen mussten, stören uns heute kaum noch.

Und eine Sache sollte man nie vergessen, das gesamte Thema Ausbildung/duales System uä gerade im handwerklichen Bereich ist hier noch Meilen weit von dem in D. entfernt. Hier kann jeder sich Meistro nennen, viele der sogenannten Firmen arbeiten schwarz. Von einer Handwerkskammer haben wir hier z.B noch nie was gehört.

Wir hatten extra einen Bauingenieur beauftragt. Dass der fast pleite war und Teil unseres Geldes in seine Taschen gesteckt hat, um sein Finanzloch zu stopfen, haben wir erst mitbekommen, als er uns privat um Geld gebeten hat .Ein unglaublich netter und sympathischer junger Mann, studiert................

So hat er billigeres Material gekauft, als im Kostenvoranschlag stand usw. usw. Auch wir waren viel zu naiv-ist einfach so. 

Heute sind wir immer noch glücklich und zufrieden in unserem Traumhaus 🤣 🤣 , es gibt andere Prioritäten, die viel, viel wichtiger sind.

Viel Glück euch allen. 

LG lavendura

 

 

 


Mangomonster, obermeier, Giseline und 3 weiteren Personen gefällt das
AntwortenZitat
beefeater
(@beefeater)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 52
 

Hallo vom Neuen,

und erstmal Danke für all die Infos von erfahrenen Kauf-Bauwilligen bzw. Auswanderern.

In der Tat finde ich es schon etwas vermessen, wenn jemand als Meckerer oder Schlackehauer angegangen wird, nur weil er NICHT eines der oft maroden 40.000€ Häuser auf nem bg. Zwiebelfeld kaufen möchte. Sei es drum, Entschuldigung wurde ja angehängt. Alles gut.

Wir müssen über Preise reden. Auch wenn es einigen nicht so gefällt.
Vor allem über deutsche Preise in D, damit einige "Alt Auswanderer" mal auf den neuesten Stand kommen. Somit möge man mir meine "Schlackereien" gleich verzeihen.

Nachdem ich mich nun 2021 gute 6 Monate intensiv mit einem Neubau in D beschäftigt habe und Dutzende Angebote für einen -kleinen- 130m2 Bungalow ohne Keller in der deutschen Provinz auf 500m2 Grundstück eingeholt habe, kam keines davon UNTER 500.000€ Gesamtpreis.
Selbst Fertighäuser lagen ohne Grundstück locker bei 360.000€. Die Lockangebote ala 130m2 Neubau auf 700m2 Grundstück für 299.000 auf dt. Immo Seiten sind durch die Bank Fakes und stimmen nie mit dem wahren Angebot überein. Grundstücke haben die sowieso NIE. Damit lockt man Interessierte an, um ihnen dann irgendwas anderes anzubieten. Egal ob Massa, Allkauf, Helma, Streif, Y-Tong usw. Überall dasselbe System. Town & Country nehme ich mal wegen guter Erfahrungen ABER zu hoher Kosten raus...

Leute ernsthaft, das Bauen in D ist nur noch für Millionäre stemmbar.

Ich habe vor 21 Jahren schonmal in D gebaut. Und für 270m2 Wohnfläche auf 500m2 Grundstück, nur die Hälfte bei doppelter Wohnfläche mit Keller von heutigen Preisen bezahlt.

Die Immo Preise in D sind explodiert und sie explodieren weiter.
Die Baumaterialien also Preise wie für Holz steigen rasant weiter. Es gibt immer weniger und damit teurere Grundstücke. Teilweise Jahrelange Wartelisten für ein Grundstück.

Für 250.000€ bekommt man in D 2021 eventuell noch ein "Tiny Haus" auf nem 300m2 Grundstück...
Oder eine alte 100m2 Doppelhaushälfte in teils fragwürdiger Nachbarschaft.
Für gebrauchte 40 Jahre alte Häuser in D werden jetzt ohne Skrupel mind. 400.000€ aufgerufen.
Unter 400T sind es oft maximal Sanierungsbedürftige Buden, für die die Besitzer Fantasiepreise aufrufen. Das Fatale daran, die werden auch noch bezahlt. Wohlgemerkt ich Rede NICHT von Düsseldorf Mitte. Oder München/Frankfurt. Dort kostet ein Haus heute mind. 1 Million.
Nicht Lewa sondern Euro. Interessierte finden meine Aussagen bei Immoscout etc. jederzeit bestätigt.

Ich bin wirklich froh über jede Wortmeldung von Leuten, die sich mit demselben Thema beschäftigen und nicht nur in das bulgarische Hinterland auf einen Bauernhof (preiswerter) ziehen möchten.

Also lasst uns reden.

Gruss Mike

 


HarryMila und Ha-jo gefällt das
AntwortenZitat
(@hasabg)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 85
 
Geschrieben von: @juergen12

Hallo, bin neu hier im Forum und hatte versucht in Bulgarien eine Immobilie zu erwerben. Kein Billigding sondern halbwegs vernünftig.

Zunächst gestattet mir mit dieser Erfahrung Folgendes anzumerken:

Das Angebot für Häuser und Apartments in der gesamten Region Burgas nimmt gerade massiv zu. Preise werden fallen, da die Nachfrage deutlich abnimmt.
Extrem grosses Verkaufsangebot bestehender Häuser auch in der Victoria Residenz über einige freie Makler. Viele Eigentümer wollen verkaufen.

Aber Achtung! Generell gibt es in Bulgarien viel Betrug im Immobilienbereich und sehr schlechte Bauqualität hinter schönen Fassaden! Es werden grundlegende Baufehler begangen! Aussage des Chefs einer Baufirma: Gewinnoptimierung.
Ziehen Sie einen Bauspezialisten aus der DACH Region zu Rate. Häuser in Bulgarien haben nach 10 Jahren Mängel wie sonst nach 25-40 Jahren. Nicht vom tollen Marketing überzeugen lassen!

Reservieren oder Kaufen Sie in Bulgarien NIEMALS eine Immobilie aus der Ferne!
In 99,9% erleben Sie bei der persönlichen Besichtigung eine negative Überraschung, zumindest wenn Sie mit Sachverstand an die Sache rangehen. Ggf. ist dann Ihre Reservierungsgebühr verloren.

Beauftragen Sie für eine Kaufabwicklung unbedingt einen Notar IHRER Wahl (z.B. über Botschaft) und.vertrauen Sie niemals dem so netten deutschsprachigen Makler oder Verkäufer! Sie werden ansonsten mit Garantie über den Tisch gezogen!
Prüfen Sie auch umsichtig, wenn man Ihnen ein Haus im Besitz einer Firma anbietet. Nicht EU-Ausländer können Häuser teilweise nur über eine Firmengründung erwerben. Sie haben dann Nachteile in Form von höherer Grundsteuer und jährlicher Steuermeldung für die Firma oder müssen zusätzlich zum Kaufpreis 20% Mehrwertsteuer zahlen.

Nach monatelangen Besichtigungstouren für Häuser im Preisbereich 100.000-250.000 Euro muss ich (Ingenieur) sagen, es war nicht ein vernünftiges, ordentlich gebautes Haus dabei. Fehlende Isolierungen, Feuchtigkeit in Häusern nach 2 Jahren (Doppelhaushälften in Sarafovo in Nahe Beach Resort für knapp 200.000 Euro, noch nicht mal bezogen), etc. Auch Apartmenthäuser, wie die Atlantis Anlage mit Pools in Sarafovo benötigt (sogar nach eigener Aussage des Hauses) eine Sanierung nach 11 Jahren!

Wenn ein Haus, dann selbst bauen mit Baufirma und daneben stehen. Aber auch das ist etwas für Abenteurer.

Ich habe den Immobilienerwerb in Bulgarien aufgegeben.

Guten Abend, nun, nachdem ich mir ihren Text zweimal durchgelesen habe, stelle ich mir jetzt die Frage: Was wollen sie uns eigentlich mitteilen?

Gape

 


AntwortenZitat
beefeater
(@beefeater)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 52
 

@hasabg und für diese merkwürdige und letztendlich nutzlose Frage mussten Sie den ganzen Text wiederholen(quoten) ?

Ich fand den Text von Jürgen12 sehr informativ und hilfreich.
Und genau dafür sollte dieses Forum doch da sein.


AntwortenZitat
(@hasabg)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 85
 

Eine Bitte an Franz: Kannst du diese Unterhaltung löschen?

Danke.


Mangomonster gefällt das
AntwortenZitat
Eli
 Eli
(@eli)
Profi Mitglied Moderator
Beigetreten: 2 Jahren vor
Beiträge: 878
 

 

Ja, ich würde mal sagen,  Bulgarien ist nicht für jeden geeignet. Und deutsche Standarts sucht man hier vergebens. Sanierungen  muss man einplanen, denn hier herrscht ein anderes Klima und alles hält nicht so lange wie in D.

Nicht nur die Bauten, auch alles andere.

Viele wollen immer alles haben. Wenig bezahlen, aber den Standart von D, die perfekten Handwerker, alles perfekt wie in D, aber eben für wenig Geld. Das funktioniert hier aber nicht. Die Mentalität ist eine andere. Wer das nicht versteht, sollte sich was in einem anderen Land suchen. LG Eli


Mangomonster, Ha-jo, obermeier und 3 weiteren Personen gefällt das
AntwortenZitat
beefeater
(@beefeater)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 52
 
Geschrieben von: @eli

 

Bulgarien ist nicht für jeden geeignet. Und deutsche Standarts sucht man hier vergebens.

Viele wollen immer alles haben. Wenig bezahlen, aber den Standart von D, die perfekten Handwerker, alles perfekt wie in D, aber eben für wenig Geld. Das funktioniert hier aber nicht. Die Mentalität ist eine andere. Wer das nicht versteht, sollte sich was in einem anderen Land suchen. LG Eli

Hallo Eli,

dann frage ich mal anders herum. Ich möchte z.Bsp. neu bauen.

Wie sieht es denn aus, wenn ich bereit bin in BG mehr zu bezahlen als üblich. Sagen wir mal "deutsche Preise". Alleine am Grundstück spart man ja locker 50% bzw. sogar 70% von deutschen Immo Markt.
Materialpreise werden sich nicht gross unterscheiden, die sind Europaweit ähnlich.
Aber sicher sind die Lohnkosten/Handwerkerkosten deutlich niedriger.

Wenn ich mir Webseiten von grossen "Luxus" Maklern in BG anschaue, dann sieht das alles sehr gut und nach deutschem Standard aus. Zumindest bei Neubauten Häuser/Apertements.
Ich nenne jetzt mal nur Unterputz Spülkästen bei den Toiletten in einer Vorwand, die man ja immer schön als Ablage nutzen kann. Begehbare und verglaste grosse Duschen. Zentrale Klimaanlage mit einem grossen Aussengerät statt vieler Kleinerer an jedem Schlafzimmer aussen.

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass ich in BG für gutes Geld nicht auch gute Leistung erhalte.

Auch in Florida baut man anders als in D. Ich war oft dort und konnte mir Bauweise in jeder Baustufe live ansehen, da dort jedes Jahr Tausende Bungalows alleine an einem Ort gebaut werden.

Auch dort baut man nicht wie in D, für die nächsten 500 Jahre.

Sondern eher für 30-40 Jahre. Preise sind aber 1:1. Es sind meist keine gemauerten, sondern Holzhäuser, die dann von Aussen mit Mineralputz verputzt werden und aussehen wie gemauert.

Meine Oma sagte immer "wer billig kauft, der kauft 2 mal". Dass man bei gebrauchten Häusern Abstriche machen muss, sollte wirklich jedem klar sein. Auch in D.


AntwortenZitat
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 809
 

@beefeater 

also ganz ehrlich, ich verstehe dich nicht. Wenn du bereit bist, deutlich mehr für ein Haus mit Luxus nach deinen Wünschen in BG zu zahlen, dann wende dich doch an einen Luxus-Makler und such dir ein passendes Haus für dich aus. 

Und was nützen geringere Lohnkosten bei den  bulg.Handwerkern?, wenn sie keine fachspezifische Ausbildung haben? Dann machen sie doch auch wieder meistens nur Pfusch.

Übrigens, wenn du sehr viel Geld für einen Hausbau ausgeben kannst/möchtest, dann würde ich deutsche Handwerker hierher einfliegen lassen. Unterkünfte für Monteure gibt es hier sicherlich. So brauchst du nur ein passendes Grundstück zu finden und gut ist.

Für mich passt diese Art der Häuser für die meisten Gegenden in BG einfach nicht hierher. Hier wird Tradition noch ganz groß geschrieben. Schau dir mal wirkliche echte bulg. Häuser an, viele verschiedene Stein und Holzarten werden da mit eingebaut, nichts mit vollverglasten, schalldichten Fenstern und Co.

Noch eine Frage, bist du schon mal hier gewesen oder wohnst du schon hier?

Wir haben hier bei uns seit 4 Jahren einen bulgarischen Bauunternehmer wohnen. Was der sich privat hierher gebaut hat..... der Wahnsinn. Alles nach alter bulg Bauweise und glaub mir, bestimmt nicht billig.

Oder, gleiche Bauweise---- Gib mal bitte bei google Restaurant+Kalimanski Han ein------- links ist die Fotogalerie----- das meine ich. 

Sonnige Grüße sendet dir Lavendura


obermeier gefällt das
AntwortenZitat
(@camel1966)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 1
 

@eli 

hallo,

das kann ich mir gut vorstellen. Mir sagte mal jemand: "Qualität hat seinen Preis!. Das stimmt auch nach meiner Erfahrung...


AntwortenZitat
beefeater
(@beefeater)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 52
 

@lavendura 

Ich bin 2018 am Goldstrand gewesen.

Danach ging es wegen Corona und der pflegebedürftigen Eltern, die ich persönlich bis zu deren Tod gepflegt habe, nicht mehr.

Nun bin ich entschlossen D zu verlassen. Nachdem ich hier erfolglos bei der Grundstückssuche gescheitert bin. Ich habe sicher ein Budget, das über dem eines normalen deutschen Rentner Auswanderers liegt. Ich "flüchte" sozusagen nicht wegen traurigerweise drohender Altersarmut, sondern eher weil ich meinen Lebensabend am Meer verbringen möchte. In Italien, Griechenland oder Spanien ist das aber auch für mein erhöhtes Budget nicht mehr zu machen.

Deutsche Standards beim Bau sind in Bulgarien Luxus.
Dafür ist in D Meerblick an der Küste Luxus.
Es ist immer die Frage von welche Seite man es betrachtet. Ich habe gute Freunde in Varna, die mich unterstützen würden. Nur haben die auch keine Erfahrungen mit bg. Bauunternehmern.

Natürlich habe ich mir bereits diverse bg. "Luxus Makler" und deren Angebote angesehen.
Und die sind noch nicht aussen vor, also weiter im Rennen. Beim Neubau dann sowieso.

Bei gebrauchten Häusern wäre ich nun nach intensivem Lesen hier im Forum deutlich vorsichtiger, als noch vor 2 Monaten.

Mein Plan ist es, im April/Mai22 erstmal für 4 Wochen nach BG (Grossraum Varna/Küste) zu kommen und dann Termine für Häuser und Grundstücke zur Besichtigung wahr zu nehmen.
Im nächsten Schritt dann 6 Monate in Bulgarien zu verbringen und das Leben VorOrt kennen zu lernen.
In einem Apartement oder Haus.

Diese 6 Monats Phase könnte sich auch mit der nächsten Phase überschneiden, in der dann ein Hausbau oder Umbauphase eines fertigen "modernen" Hauses läuft. In der ich dann live bei den Arbeiten "Aufsicht" führen kann. Ich habe wie oben schon gesagt vor 20 Jahren ein Haus selber gebaut.
Stein für Stein. Nicht bauen lassen. Ich bin also "nicht ganz ahnungslos" und durchaus bereit einen Bau Fachmann in BG als Berater zu engagieren. Gewerke wie Wärme und Schall Isolierung, Dränagen rund ums Haus in eine Zisterne, samt Regenwassernutzung für Waschmaschinen und Toiletten bzw. Gartenbewässerung, Feuchtesperren im Mauerwerk, korrekte Netzwerkverkablung Elo Installation und automatische Belüftung/Klimatisierung sind mir durchaus vertraut und nicht nur bekannt.

Ich kann das mit 55 Jahren nochmal. Aber nicht mehr selber körperlich jeden Stein selber schleppen. Aber ich kann die bulgarischen Handwerker notfalls anleiten und meine "Wünsche" umsetzen. Für die Wärmepumpe, Klima und Solar/Photovoltaik würde ich tatsächlich Fachleute (Freunde/Bekannte/Verwandte) einfliegen lassen. Zum Bauen/Mauern/Fliesen sicher nicht.

Mein Haus und Wohn Geschmack unterscheidet sich deutlich von deinem. Daher fallen schon 70% der fertigen bulgarischen Häuser raus. Auch das System der möbliert verkauften Häuser in BG ist nicht wirklich mein Ding, da schon braune Holz Küchen bei mir, egal wo auf der Welt - Fluchtgedanken auslösen. Ich müsste also die vorhandenen Möbel zu 90% verschenken oder entsorgen, wenn ich nach den Fotos der Immo Seiten gehe.

Alles Geschmackssache sagte der Affe und biss in die Seife...

Kurzum, ich möchte das moderne Haus, das ich eigentlich in D mit Pool ohne Meerblick bauen wollte, jetzt in BG am Meer mit Meerblick bauen. In 1. bis 2. Meerlinie auf max. 1000m2 Grundstück mit 200-300m2 Wohnfläche. Und dort dann nicht nur den Sommer, sondern den Rest meines Lebens verbringen.

Ich falle damit sicher eher aus der Reihe der üblichen Bulgarien Auswanderer und versuche nun herauszufinden, ob mein Plan völlig gaga ist oder umsetzbar. Noch ist da gar nichts in trockenen Tüchern. Und dafür sammele ich nun hier Infos.
Auch ganz klar über bulgarische Baufirmen/Makler, die meinen speziellen Wunsch umsetzen könnten.

Ich hatte ja weiter oben ausführlich den aktuellen deutschen Immobilien Markt beschrieben.
Dort ist mein Wunsch nicht mehr realisierbar. 


AntwortenZitat
(@flauschi)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 3
 

@beefeater 

guter Plan, wir haben auch dieses Jahr ein Grundstück gekauft und wollen eine gehobene Immobilie bauen (lassen). Wir haben uns für Krapets entschieden 200 m vom Meer! Hast du dir die nördliche schwarzmeer Region mal angeschaut?


beefeater gefällt das
AntwortenZitat
(@flauschi)
Neues Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 3
 

Es gibt ein neues Gesetz hier dass du eine Baufirma beauftragen musst wenn die Wohnfläche größer 100m2 ist. Nur als Info in Bezug auf das Handwerker einfliegen!

Unser Plan ist jetzt Rohbau von einer guten Firma aus varna machen zu lassen, Dan Abnahme Act 16, dann kannst „selber“ weitermachen!

 

melde dich gerne wenn du weitere Fragen hast!


beefeater gefällt das
AntwortenZitat
beefeater
(@beefeater)
Seriöses Mitglied
Beigetreten: 2 Monaten vor
Beiträge: 52
 

Hallo flauschi,

Nein, weiter als Balchik habe ich bisher nicht geschaut.

Krapets liegt ja schon fast an der rumänischen Grenze. Quasi näher an Konstanza, als an Varna.

Da ich vorhabe, wenn ich dann ausgewandert bin, doch noch regelmässig nach D zu fliegen, um Freunde zu besuchen, wenn die dann nicht eh alle lieber zu mir kommen, wollte ich nicht so weit von Varna weg sein. Ich habe ja auch ein oder 2 Gästezimmer eingeplant.
Aber ich bin grundsätzlich für Empfehlungen und Vorschläge offen.

Ich finde es prinzipiell gut, dass auch BG Gesetze einführt, um wildes privates Bauen zu regulieren. Ich lese ja gerade hier, was dabei rauskommen kann.

Eventuell habe ich mich oben auch etwas missverständlich ausgedrückt.
Ich möchte bauen lassen.

Von einer Baufirma und nicht mit "freien" Handwerkern selber etwas umsetzen.
Also nicht nur die Handwerker begleitend im Auge behalten, sondern das Gesamtpaket .
"Meine" Handwerker kämen dann erst ganz zum Schluss, um die vorbereiteten Module wie z.B. Wärmepumpe und Photovoltaik final zu installieren.

Gruss Mike


flauschi gefällt das
AntwortenZitat
(@lavendura)
Profi Mitglied
Beigetreten: 3 Jahren vor
Beiträge: 809
 

@beefeater 

vielen, vielen Dank, für deine Rückmeldung. Ich wünsche dir viel Glück und alles  Gute für die Umsetzung deiner Vorhaben hier in BG. Kalimanski ist übrigens nur 14km vom Flughafen entfernt. Kein schönes Dorf aus meiner Sicht, aber eben diese mega Anlage vom Kahn sogar mit Hotel in diesem traditionellen Baustil. Ich würde mich sehr freuen, wenn du nächstes Jahr deine Erfahrungen hier mit uns teilen würdest. 

Wir haben unser Haus ca 22km von Varna entfernt, damals bei byinbg.com gekauft.

Da mal rein zu schauen könnte sich lohnen. Die sind seit 15 Jahre im Immo-Geschäft tätig.

LG lavendura.


obermeier und beefeater gefällt das
AntwortenZitat
Seite 1 / 4