Tagebuch von Annette Britsch

annette britsch

Ausgewandert um leben zu können

Deutschland bedankt sich bei seinen Müttern! Wenn man auswandern muss, um leben zu können.

Kaum war die Auswanderung vollzogen, begann ich mit den Aufschreiben meiner täglichen Erlebnisse und Unternehmungen, die ich in Bulgarien hatte. Damit Interessenten diese auch lesen können, hab ich sie auf meinem Facebook-Profil veröffentlicht.

Und dass auch alle anderen, die nicht auf Facebook sind, ebenfalls meine Abenteuer lesen können, habe ich meine Texte und Bilder diesem Webseiten/-Forenbetreiber zur Verfügung gestellt, damit er daraus ein Tagebuch machen kann. Ungeschminkt und 1:1 aus meinem Facebook-Account.

Nie wieder Deutschland
Wir leben nicht in der Steinzeit, wir leben hier anders. Das Leben in Bulgarien ist für mich stressfrei und ich komme hier mit meinem Geld gut zurecht. Nach Deutschland möchte ich nicht zurück!

Viel Spass beim Lesen
Eure Annette Britsch

Ausgewandert um leben zu können

Das Tagebuch von Annette Britsch

Inhaltsverzeichnis
2019- Die Wohnung in Balchik ist nun Geschichte
2018- Hier in Balchik geht es mir echt gut
2017- Vor 4 Jahren hier angekommen, habe es nicht bereut
2016- Das Leben kann schön sein
2015- Ein Jahr mit Unsicherheit und Unruhe
2014- Ein Jahr, das nicht immer leicht war, mich aber aufatmen ließ
2013- Erste Schritte im neuen Leben

Bitte beachte: Derzeit stehen keine Bilder zum Tagebuch zur Verfügung. Ist in Arbeit 🙂

3 Gedanken zu „Tagebuch von Annette Britsch“

  1. Hallo Frau Britsch, mit Spannung habe ich Ihr bisheriges Leben in Bulgarien verfolgt. Ich habe vor einigen Jahren ein altes Haus in Zmeevo gekauft, war einige Male dort. um es zu renovieren. Jedoch wurde immer viel gestohlen, während ich wieder in Österreich war. So kann ich leider nichts tun, da die getane Arbeit wieder vernichtet wird. Ich habe mir vorgestellt, die Sachen, welche ich in Österreich nicht mehhr brauche, nach Zmeevo zu bringen, hat aber leider keinen Sinn. Nun, da Sie in der unmittelbaren Nachbarschaft wohnen, hoffe ich, dass ich weiter mit Interesse Ihr nächstes Tagebuch 2020 lesen darf. So kann ich mich in das Leben dort gut hineindenken. Liebe Grüße Erika Liedl, Linz, Österreich

    Antworten

Schreibe einen Kommentar